Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

andi89
Beiträge: 1228
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von andi89 » Di 28.12.21 08:56

Perinawa hat geschrieben:
Di 28.12.21 07:06
Lucius Aelius hat geschrieben:
Mo 27.12.21 16:41
Die Titel PIA und Felix für Julia Domna mussten doch vom Senat autorisiert werden, oder?
Wenn ja, weiß man das Datum, wann das geschah?
Vor dem Tod des Severus oder nach seinem Tod?
Dazu hat sich Lichtenberger geäussert.. (sorry, fiel mir erst heute morgen wieder ein): S. 17 - 18
...
Die Formulierung "hat sich geäußert" trifft es hier ganz gut. Von den drei gestellten und ja auch zitierten Fragen wird auf genannten Seiten nämlich keine einzige beantwortet. ;)
Es wird weder auf eine eventuelle Verleihung durch den Senat eingegangen, noch auf das Datum. Er wiederholt nur, was wir schon wissen: PIA und FELIX auf Münzen erst nach dem Tod des Severus. Woher diese Erkenntnis genau kommt wissen wir nicht (ich jedenfalls).
Nett auch zu in den Fußnoten zu lesen, dass der Autor keinen Zugriff auf die Veröffentlichung von curtisclay zu diesen Thema hatte.

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Perinawa » Di 28.12.21 09:11

Lucius Aelius hat geschrieben:
Di 28.12.21 08:05
Man darf aber sicher annehmen, dass es in der Münzstätte eine Nachkontrolle durch mindestens eine hierfür autorisierte Person gab.
Mit Sicherheit gab es die. Auffällig gerade für die Münzen von Septimius Severus & Co. ist, dass es so gut wie keine stadtrömischen Münzen mit Schreibfehlern gibt. Mir sind jedenfalls keine bekannt.

Ich meine ja auch nur, dass man den Stempelschneidern gewisse kleine Freiheiten einräumen muss. Es gibt beispielsweise einen Frisurentyp der Plautilla in zwei Versionen: Einmal mit freien Ohren, und einmal mit von den Haaren bedeckten Ohren. Aber daraus lässt sich weder eine Gesetzmässigkeit noch eine Chronologie ableiten.
andi89 hat geschrieben:
Di 28.12.21 08:56
Es wird weder auf eine eventuelle Verleihung durch den Senat eingegangen, noch auf das Datum. Er wiederholt nur, was wir schon wissen: PIA und FELIX auf Münzen erst nach dem Tod des Severus. Woher diese Erkenntnis genau kommt wissen wir nicht
Ja, das stimmt leider, und es wundert mich auch ein wenig, da Lichtenberger nun wirklich niemand ist, der sich irgend etwas aus den Fingern saugt. Und sagen wir's mal so: Ich bin da wohl etwas "leichtgläubiger" als ihr, und denke schon, dass seine Aussage fundiert ist.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 728
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Lucius Aelius » Di 28.12.21 09:22

Es werden bspw. erwähnt:
Kolb, Augustae, S. 28/Nr. 21: CIL VIII 2369, 2370: PIA FELIX 210 n.Chr.
Riemer, Grenzen der Macht, S. 69, Anm. 66: CIL VI 40674, 40675: PIA FELIX vor 209 n.Chr.
Ich habe die vage Vermutung, dass die beiden Titel nicht erst nach Eintreffen der Todesnachricht des Kaisers in Rom auf den Münzen erschienen. Aber das entbehrt noch jeglicher Beweisführung.
Auf alle Fälle ist ein Vergleich zwischen Stempelkombinationen und Bauinschriften unabdingbar.

Die Arbeit von Curtis L. Clay ist meines Wissens nach wie vor unveröffentlicht (sehr schade)
Gruss
Lucius Aelius

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Perinawa » Di 28.12.21 10:24

Bleib mal bitte am Ball... täte mich auch interessieren. :D

Ja, und noch schader ist, dass Curtis auch hier sehr schweigsam geworden ist. :(

PS. Danke übrigens für den "Anstupser". Ansich wollte ich mich schon seit längerem mal wieder mit den Kaiserweibchen befassen - jedenfalls mit denen, die die Haare schön haben. So steht Faustina II schon lange auf meinem Plan, und die Preise für halbwegs schicke Denare sind auch noch im grünen Bereich.... noch.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Perinawa » Di 28.12.21 12:11

Ein klitzekleines Puzzlesteinchen habe ich noch finden können:

"Der Titel Pia Felix Augusta war "vielleicht ein Hinweis darauf , dass Domna die Eigenschaften ihres Mannes aufgenommen hatte und fortführte" nach seinem Tod. (Bédoyère 2018 , S. 282)"

https://hmongwiki.de/wiki/Julia_Domna

Und noch ein älteres Werk, das sich etwas intensiver mit den Titulaturen Domnas beschäftigt: Studies in the Lives of Roman Empresses - Mary Gilmore Williams

https://www.jstor.org/stable/pdf/496790.pdf


Ansonsten wird vielleicht die Monographie von Barbara Levick weiterhelfen. Auf diese verweist auch Wikipedia. Leider habe ich sie bisher auch nicht auszugsweise im Netz gefunden.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 728
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Lucius Aelius » Di 28.12.21 13:37

Fleißig 😀👍
Nur: Bedoyere wird wohl irren, denn die Titel sollen ja bereits VOR Severus' Tod verwendet worden sein. Oder bezieht sich die Feststellung nur auf Münzen? Caracalla hat PIVS ja auch schon früher erhalten.
Wenn ich Zeit hab, werd ich mal CIL etc. durchforsten.
Ist immer aufschlussreich.
Gruss
Lucius Aelius

Perinawa
Beiträge: 1819
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 525 Mal
Danksagung erhalten: 955 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Perinawa » Di 04.01.22 11:48

Noch etwas zum Lesen gefunden:


JULIE LANGFORD:
MATERNAL MEGALOMANIA
Julia Domna and the Imperial Politics of Motherhood


https://muse.jhu.edu/book/22479/pdf
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 728
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Datierung Denar Julia Domna MAT AVGG ...

Beitrag von Lucius Aelius » Di 04.01.22 15:20

Danke Perinawa :D
Nützt aber leider nichts.
andi89 hat geschrieben:
Di 28.12.21 08:56
Es wird weder auf eine eventuelle Verleihung durch den Senat eingegangen, noch auf das Datum. Er wiederholt nur, was wir schon wissen: PIA und FELIX auf Münzen erst nach dem Tod des Severus. Woher diese Erkenntnis genau kommt wissen wir nicht (ich jedenfalls).
Du bringst es auf den Punkt Andreas!


Und auch das hilft ebenfalls nicht weiter
https://www.jstor.org/stable/pdf/496790.pdf
Und das hier https://www.academia.edu/2531439/From_t ... pp_304_308 zeigt, das PIA FELIX nach Getas Tod offenbar noch kein fester Bestandteil von Julia Domnas Titulatur war.
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Julia Domna gefälscht?
    von Karsten66 » So 03.05.20 13:25 » in Römer
    6 Antworten
    636 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mo 04.05.20 19:45
  • Constantin I. IOVI CONSERVATORI AVGG NN
    von richard55-47 » So 04.04.21 19:48 » in Römer
    2 Antworten
    195 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Mo 05.04.21 09:00
  • Bitte um Bestimmung und datierung
    von Andy Defrane » Di 13.04.21 15:47 » in Römer
    26 Antworten
    934 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Mi 14.04.21 22:23
  • Domna aus Emesa als Gewicht?
    von antoninus1 » So 05.07.20 15:44 » in Römer
    5 Antworten
    428 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 06.07.20 23:02
  • Manlia Scantilla oder doch nur ne Domna?
    von kijach » Fr 19.06.20 22:23 » in Römer
    9 Antworten
    504 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kc
    Sa 20.06.20 21:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Atalaya, quisquam und 10 Gäste