Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 789
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 18.04.22 19:41

Peter43 hat geschrieben:
Mo 18.04.22 19:27
Also Basti, Dir sind Deine Münzen innerhalb von 4.5h bestimmt worden, Dir sind die Preise genannt worden, die Deine Münzen wert sind und Klaus hat Dir eine Adresse genannt, an die Du Dich in Berlin wenden kannst. Was kannst Du mehr verlangen? Von Schrott hat niemand gesprochen. Das hast Du selbst ins Gespräch gebracht. Ich finde Dein Benehmen nicht angemessen, und daß Du Dich mit einem Jungen vergleichst, der Dir einige Euro-Münzen zeigt, meinst Du doch wohl nicht im Ernst.

Jochen


Jochen
Ich habe noch mehr aus Rom und Byzanz. Sind teils schlecht erkennbar bzw. sehr dünn geprägt. Darf ich die zur Bestimmung hochladen?
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16295
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4656 Mal
Danksagung erhalten: 1466 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von Numis-Student » Mo 18.04.22 19:45

1. würde ich sagen ist Maximinus.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1255
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 895 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von didius » Mo 18.04.22 19:49

Natürlich darfst du, aber wir sind hier alle nur aus Spaß an der Freude dabei, haben Familie und auch sonst ne Menge andere Dinge zu tun.
Wenn man dann einen komischen Kommentar bekommt, weil man nicht schnell genug war, oder nicht euphorisch über dürftig erhaltene Spätrömer geschrieben hat, dann macht das halt nicht so viel Spaß...

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 789
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 18.04.22 20:15

Qualität wird immer mieser, aber villeicht habt ihr einen besseren Blick. Wieder von Links oben nach rechts unten. 13-16 / 17-20 / 21-24

Danke für die guten bisherigen Deutungen. Vlt. klappt es ja hier auch.
Dateianhänge
13-16 r-min.jpg
13-16 a-min.jpg
17-20 r-min.jpg
17-20 a-min.jpg
21-24 r-min.jpg
21-24 a-min.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Chippi
Beiträge: 4339
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 982 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von Chippi » Mo 18.04.22 21:03

Nicht böse gemeint, aber die sind brutal gereinigt und auch teilweise dadurch zerstört worden. Selbst mit Bestimmung bringen sie kaum mehr als 1€/Stück. Generell hast du Konstantinische Ära bis Valentinian dort, bis auf 16, das ist wieder ein Severus Alexander aus Nikaia.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 878
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Hat sich bedankt: 3167 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von chevalier » Mo 18.04.22 21:04

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Mo 18.04.22 20:15
Qualität wird immer mieser, aber villeicht habt ihr einen besseren Blick. Wieder von Links oben nach rechts unten. 13-16 / 17-20 / 21-24

Danke für die guten bisherigen Deutungen. Vlt. klappt es ja hier auch.
Die meisten sind in einem so miserablen Erhaltungszustand, dass sie mir wohl kaum noch bestimmbar erscheinen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein gestandener Antikensammler sich dergleichen in die Sammlung legt. Und das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun, sondern mit Qualität.
Sorry !!!
„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons (and others too) never, never, never shall be slaves!"
Cessante causa cessat effectus.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5581
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 530 Mal
Danksagung erhalten: 970 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von mike h » Mo 18.04.22 21:50

Hallo Basti,

nur um Dir mal eine leichte Orientierung zu geben, möchte ich Dir mal zeigen, wie Deine Nummer 13 aussehen könnte...

Als Valens
Kamp0156.034.2AR01.jpg
oder als Valentinianus
Kamp0155.40.1AR01.JPG
Du kannst den Kollegen also nicht krumm nehmen, wenn sie Anmerkungen zum Erhaltungszustand Deiner Münzen machen.

Die haben nur einen ideellen Wert. Schließlich sind sie fast 1700 Jahre alt..
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 789
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von Basti aus Berlin » Mo 18.04.22 22:18

Ich danke dir sehr. Euch allen im allgemeinen. Nur ist es schade, wenn ich einem Mann beim Umzug helfe, sein Bruder (aus Trabzon) mir als Dank einen Berg Münzen schenkt und ich ganz naiv und devot Frage, was genau das denn ist, und das ein Stück weit zerrissen wird.

Danke dir auf jeden Fall.

Und das Beispiel vom Helfen einem Jungen Betreff Euro ist kein Gegenangriff, sondern Zeichen dafür, dass Numismatik für mich eine Mixtur ist von Kunst, Kultur, Sprache, Religion, Zeitgeschichte.

Kurzum: Da lehne ich mich gern zurück und lasse mich von euch schulen/belehren/aufklären/helfen ... Freundschaft halt.
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7545
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 18.04.22 22:25

Basti aus Berlin hat geschrieben:
Mo 18.04.22 22:18
und lasse mich von euch schulen/belehren/aufklären/helfen ... Freundschaft halt.
Das ist die richtige Einstellung. Geht mir genauso, auch wenn ich schon länger dabei bin. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Chippi
Beiträge: 4339
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 982 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Basti braucht Hilfe beim Bestimmen von Münzen

Beitrag von Chippi » Di 19.04.22 19:22

Die Münzen sind übrigens ideal geeignet, um das Bestimmen zu lernen bzw. zu üben. So habe ich angefangen mit den römischen Münzen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzen Laie braucht Hilfe - chinesische Goldmünze
    von chinesischer panda » » in Asien / Ozeanien
    3 Antworten
    429 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Radealex
  • Münzneuling braucht euere Hilfe welche Münzen sind das genau?
    von Dennis84 » » in Sonstiges
    10 Antworten
    661 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Dennis84
  • Münzen bestimmen.Bitte um Hilfe.
    von Behappy » » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    232 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
  • Bestimmen von Münzen
    von lomü » » in Mittelalter
    3 Antworten
    590 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
  • Münzen bestimmen
    von Flohmarkthoffi » » in Altdeutschland
    12 Antworten
    486 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste