Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

dictator perpetuus
Beiträge: 472
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von dictator perpetuus » So 27.11.22 11:57

Da es einen "günstige Ruinen" und einen günstige Schönheiten-Faden für Münzen unter 25€ gibt, die ja zunehmend rar sind, denke ich, muss auch so ein Thread her, in dem man sieht, es gibt Stücke, die man sich gut leisten kann, ohne Gutverdiener zu sein oder für Münzen zu leben, aber subjektiv wirklich etwas bieten.
Bei den 25€-Münzen ist man ja doch recht eingeschränkt, wenn man mal irgendwelche Schnäppchen auf irgendwelchen Münzbörsen vor 20 Jahren mal nicht mitrechnet. Da landet man dann doch meist bei häufigen Antoninianen und Folles aus dem dem dritten und vierten Jahrhundert oder eben schlechten Erhaltungen.
Für 100€ kann man aber auch in heutigen Zeiten ist es durchaus möglich, einen hübschen Republikdenar, einen anständig erhaltenen As aus eher teuren Dynastien wie der julisch-claudischen oder der flavischen (hier auch einen Denar), verschiedenste richtig gut erhaltene Münzen ab dem zweiten Jahrhundert - durchaus auch eher teure Nominale wie Sesterzen in akzeptablen Erhaltungen, seltene Soldatenkaiser oder gefragte Spätrömer wie Tetrarchenargentei zu bekommen.

Also zeigt mal alles her, was ihr sagen wir seit 2020 für maximal 100€ (gegebenenfalls inklusive Aufgeld) gekauft habt und für zeigenswert haltet. Ich habe da glaube ich schon alles aus der Kategorie irgendwo mal gezeigt, warte also auf eure Exemplare.
Zuletzt geändert von dictator perpetuus am Mi 30.11.22 00:32, insgesamt 2-mal geändert.

BlitzKraft
Beiträge: 19
Registriert: Fr 02.08.19 17:09
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sehenswerte relativ günste Münzen unter 100€

Beitrag von BlitzKraft » Di 29.11.22 14:02

dictator perpetuus hat geschrieben:
So 27.11.22 11:57

Also zeigt mal alles her, was ihr sagen wir seit 2020 für maximal 100€ (gegebenenfalls inklusive Aufgeld) gekauft habt und für zeigenswert haltet. Ich habe da glaube ich schon alles aus der Kategorie irgendwo mal gezeigt, warte also auf eure Exemplare.
:Fade-color Keine Antwort ist auch eine Antwort. :D Da lag ich mit meinen novizenhaften, durchweg als überteuert empfundenen Einkäufen in den letzten zwei Jahren, vielleicht doch nicht all zu falsch… :lol:

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1979
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Sehenswerte relativ günste Münzen unter 100€

Beitrag von klausklage » Di 29.11.22 14:36

Ich finde die Thread-Idee gar nicht schlecht, da wird bestimmt das eine oder andere eBay-Schnäppchen gezeigt werden. Ich habe jetzt nur so spontan nichts zur Hand, was die Voraussetzungen "sehenswert" und "günstig" kumulativ erfüllt.

Olaf
squid pro quo

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 251
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Raetia
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Sehenswerte relativ günste Münzen unter 100€

Beitrag von pontifex72 » Di 29.11.22 17:57

Ja, eine gute Thread-Idee.
Dieser Denar hat mir sehr gut gefallen, auch aufgrund des Preis-/Leistungsverhältnisses. Insbesondere die detaillierte Rückseite, wirklich super für 39 Euro auf Ebay.

Julia Domna Denarius, RIC 575
207-209 AD. Rome mint.
IVLIA AVGVSTA, draped bust right / PVDICITIA, Pudicitia seated left, facing forward, right hand on breast, left hand holding scepter.
18 mm/3.00 g
RIC 575. RSC 170, BMC 72
Dateianhänge
Julia Domna_RIC 575.jpg
Viele Grüße
pontifex72

dictator perpetuus
Beiträge: 472
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Sehenswerte relativ günste Münzen unter 100€

Beitrag von dictator perpetuus » Di 29.11.22 23:17

klausklage hat geschrieben:
Di 29.11.22 14:36
Ich habe jetzt nur so spontan nichts zur Hand, was die Voraussetzungen "sehenswert" und "günstig" kumulativ erfüllt.
Sehenswert würde ich auch nicht sooooo hoch ansetzen. Ich meine eher Münzen bei denen man sagt, die legt man sich gerne in die Sammlung und kosten kein Vermögen, die Domna ist da doch ein gutes Beispiel.

Und einen nicht spektakulären As poste ich doch mal. Kein Preiswunder aber einen Agrippa für unter 60€ mit Aufgeld mit nicht überragendem, aber passablem Portrait habe ich dann nicht liegen lassen:
55AgrippasAs.jpg

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 738
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von Stefan_01 » Mi 30.11.22 05:47

der ist sehr schön.
MFG

Benutzeravatar
cmetzner
Beiträge: 511
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Oak Park, IL, USA
Hat sich bedankt: 532 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von cmetzner » Mi 30.11.22 06:41

Habe einige die wirklich nicht sehenswert sind.

Doch diesen Constantius, meine einzige Münze mit Chi-Rho, finde ich schön obwohl das Beizeichen nicht klar ist.
Gekauft im November 2022 für $85:

Æ Follis oder Nummus
Münzstätte Siscia, 337 - 340 n. Chr.
16,90 mm; 1,87 g
RIC VIII 86, Siscia

Revers: 2 Soldaten, 1 Chi-Rho Feldzeichen; Beizeichen ΓSYS oder BSYS
Constantius II.jpeg

Chippi
Beiträge: 4689
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 2062 Mal
Danksagung erhalten: 785 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von Chippi » Mi 30.11.22 18:42

Schicker Constantius II., allerdings ist im Abschnitt noch eine Mondsichel zu sehen, daher RIC VIII 92 und für mich ist es Gamma.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

dictator perpetuus
Beiträge: 472
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von dictator perpetuus » Mi 30.11.22 20:50

cmetzner hat geschrieben:
Mi 30.11.22 06:41
Doch diesen Constantius, meine einzige Münze mit Chi-Rho, finde ich schön obwohl das Beizeichen nicht klar ist.
Sehr hübsch für einen Spätrömer. Ein hübsches chi-roh und ein hässlicher später Spätrömer (ab Johannes) mit Münzstätte Rom fehlen mir auch noch, dann ist die Abteilung Spätrömer für mich abgeschlossen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5667
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 1054 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von mike h » Do 01.12.22 10:32

dictator perpetuus hat geschrieben:
Mi 30.11.22 20:50
Ein hübsches chi-roh und ein hässlicher später Spätrömer (ab Johannes) mit Münzstätte Rom fehlen mir auch noch, dann ist die Abteilung Spätrömer für mich abgeschlossen.
Das Chi Rho sollte doch zu schaffen sein. Da gibt es doch genügend Kaiser zur Auswahl.

Ich hab einen Dupondius, der die gewünschten Bedingungen gut erfüllt.
Ich hab ihn im Februar 2020 erstanden.
Nur den genauen Preis hab ich nicht mehr im Kopf, weil keine Rechnung dabei war.
Aber es waren so um die 50 €
Kamp0035.199AR02.jpg
Bei diesem Stück gefällt mir besonders das natürliche Portrait.
Bei Antoninus Pius haben die ziemlich oft Glubschaugen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Odentaler
Beiträge: 19
Registriert: Di 12.04.22 22:46
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von Odentaler » Mo 05.12.22 14:00

Hallo.
Ich denke, dass diese Münze zu dem Thema passt.
Ich habe den Republikdenar vor kurzem für etwa 38 € inklusive Aufschlag ersteigert.
C. Postumius, 74 v.Chr., Cr. 394/1, Sear 330

Besonders gut haben mir an dieser Münze die Wechslermarken gefallen.

Gruß Marcel.
Dateianhänge
20221123_153814.jpg

Steffl0815
Beiträge: 340
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Hat sich bedankt: 727 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von Steffl0815 » Do 08.12.22 12:17

Für 40€ ist der Gordi unter den Hammer gekommen. Wenn man den Erhaltungszustand und das schöne Portrait betrachtet, wohl ein Schnapper :lol:

Gordianus III (238-244), Antoninian, Providentia nach links, RIC 172a, Antiochia
5178AC36-4C5E-40B1-AC72-0D7D46F2A440.jpeg
7D76F59E-FEDF-4E31-94A7-2BD53A510DC1.jpeg
MfG Stefan
Zuletzt geändert von Steffl0815 am Do 08.12.22 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 738
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 228 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von Stefan_01 » Do 08.12.22 19:27

Naja Schnapper würde ich jetzt nicht sagen...
Die kriegt man zu genüge zwischen 30-50 Euro.

Aber das Portrait ist von überdurchnittlich feinem Stil.
Gefällt einem auf Anhieb.

Hast auf jeden Fall nichts falsch gemacht für das Geld.
Glückwunsch.
MFG

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 124
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von prieure.de.sion » Do 08.12.22 19:59

Ja RIC 18 bekommt man recht oft - aber wenn ich das am Handy richtig sehe ist das mit dem Kopf RIC 127 - nämlich aus Antiochia und nicht Rom. In dem Fall war / ist es ein Schnapper.

Benutzeravatar
briac
Beiträge: 144
Registriert: Do 24.05.12 10:59
Wohnort: Chatelineau Belgium
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Sehenswerte, relativ günstige Münzen (unter 100€)

Beitrag von briac » Do 08.12.22 20:55

Steffl0815 hat geschrieben:
Do 08.12.22 12:17
Für 40€ ist der Gordi unter den Hammer gekommen. Wenn man den Erhaltungszustand und das schöne Portrait betrachtet, wohl ein Schnapper :lol:

Gordianus III (238-244), Antoninian, Providentia nach links, RIC 18

5178AC36-4C5E-40B1-AC72-0D7D46F2A440.jpeg

7D76F59E-FEDF-4E31-94A7-2BD53A510DC1.jpeg

MfG Stefan
This is not Ric 18 because RIC 18 is for Roma, this one is from Antioch so it's RIC 172a, Bland 44, Michaux 532

By the way it's the only type known for Roma and Antiochia which is more easy to find for antiochia than Roma
Bild

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Günstige Ruinen
    von Chippi » » in Römer
    22 Antworten
    1273 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
  • 2 unbekannte Münzen
    von Kiste » » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
  • Kleine Münzen
    von SantAgazio » » in Römer
    6 Antworten
    304 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • 3 Münzen zur Bestimmung
    von SkyHawk » » in Sonstige Antike Münzen
    8 Antworten
    383 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
  • 3 Münzen aus der Türkei
    von stratocaster » » in Griechen
    2 Antworten
    270 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stratocaster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste