Falsche Patina

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 739
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Stefan_01 » So 25.12.22 17:12

Pariser Oxid ist kein Lack...

Pariser Oxid reagiert mit der Oberflächenschicht und bewirkt so eine schwarze Oxidschicht. Diese Schicht lässt sich in Sekunden in Elektrolyse lösen.

Pariser Oxid ist es denk ich mal ebenfalls nicht.
Keine Ahnung was ihr da seht. Meiner Meinung nach ist lediglich das Foto unvorteilhaft gemacht

Mehr Fotos wären wie gesagt sehr hilfreich.
MFG

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5667
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 1054 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von mike h » So 25.12.22 18:23

Pariser Oxid ist auch nur ein Farbauftrag.
Sonst wäre es nicht mit Universalverdünnung lösbar.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 739
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Stefan_01 » So 25.12.22 18:49

Ja es reagiert mit den jeweiligen Metallen und färbt sich durch chemische Reaktion.

Es ist aber kein Lack..
Erst durch die Reaktion mit dem jeweiligen Metall erfolgt die Färbung.
Jedenfalls sieht das nicht nach Pariser Oxid aus für mich.
MFG

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5667
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 1054 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von mike h » So 25.12.22 19:25

Ich sprach auch nicht von Lack.
Aber da reagiert gar nichts.
viewtopic.php?f=89&t=54409&start=45
Ab Seite 4.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 739
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Stefan_01 » So 25.12.22 19:58

Ich kenne Pariser Oxid bestens.

Es reagiert auf der Metalloberfläche.
sonst müsste auch Plastik schwarz werden.🤓
MFG

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5667
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 1054 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von mike h » So 25.12.22 22:09

Ich zitiere mal aus dem anderen Thread:
Sebastinus hat geschrieben:
Do 31.03.16 19:47
Habe etwas recherchiert: Zitat aus http://blankwaffen-lexikon.de/bruenieren.html :

"Eine echte! Brünierung kann also nur aus dem Grundmetall selbst (unter Einfluss oxidierender Substanzen) entstehen, sie kann nicht von außen durch Schichtbildung auf dem Stahl abgeschieden werden. Den die Schnellbrünierungen verwenden ein chemisch völlig anderes Prinzip, hier wird durch bestimmte chem. Reaktion aus den in der Lösung enthaltenen Stoffen eine Schicht auf dem Metall abgeschieden, die mehr oder weniger fest haftet. Dazu gibt es sehr viele verschiedene Rezepturen, die meist unter Fantasie – Bezeichnungen angeboten werden. Der Begriff „Pariser Oxyd“ wird mitunter in diesem Zusammenhang genannt, es gibt zahlreiche Mischungen (hauptsächlich Pigmente), die mit Bezeichnungen wie Pariser Blau, -grün, rot usw. belegt werden. Der Begriff leitet sich wahrscheinlich von Metallfärbemitteln wie dem „Altdeutsch – Oxyd“ ab, dieses basierte allerdings auf Arsen, wogegen das Pariser Oxyd Selendioxid bzw. selenige Säure als Basis besitzt. Die selenige Säure liegt hier gelöst in Wasser zusammen mit einigen andern Metallverbindungen vor, oftmals sind das Kupfersalze. Beim Kontakt mit dem blanken (und gut gereinigten) Eisen scheidet sich eine blauschwarze bzw. je nach Zusammensetzung auch tiefschwarze Schicht ab, die allerdings nicht die Haltbarkeit einer echten Brünierung besitzt."

Also "Pariser Oxid" ist eine Farbe, kein Oxidationsmittel, wie es der Name vermuten lässt. In den Datenblättern ist es auch als Färbemittel bezeichnet.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 739
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Stefan_01 » So 25.12.22 22:45

"Beim Kontakt mit dem blanken (und gut gereinigten) Eisen scheidet sich eine blauschwarze bzw. je nach Zusammensetzung auch tiefschwarze Schicht ab, die allerdings nicht die Haltbarkeit einer echten Brünierung besitzt."

Deshalb wie bereits gesagt ist es eine chemische Reaktion.
So bildet sich eine Schicht AUF dem Metall.

Farbe ist für mich etwas anderes.

Aber seis drum. Ist wohl Auslegungssache.

Die Münze hat weder Schuhcreme noch Lack noch Farbe oder Pariser Oxid drauf meiner Meinung nach.
MFG

kiko217
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von kiko217 » Mo 26.12.22 12:38

Reib doch mal den Rand über weißes Papier. Bei Schuhcreme wird es dunkler.

Kiko

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 739
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Stefan_01 » Mo 26.12.22 13:01

Naja wenn die Münze 5 Minuten in Aceton war, kann man Schuhcreme sicherlich ausschließen, wenn keinerlei Verfärbung.
MFG

Larth
Beiträge: 41
Registriert: So 24.02.19 10:32
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Larth » Mo 26.12.22 16:05

Schwefelleber oder Hepar sulfuris kann mit Aceton auch nicht entfernt werden.
Hier handelt es sich aber sicher nicht um Secundärpatina mittels Schwefelleber.
Mit einem Stereomikroskop lässt sich sicher ob echte oder neu gemachte Patina unterscheiden.
Die Münze ist gut ausgeprägt, Legende vollständig lesbar.
Für mich handelt es sich nicht um echte Patina, hoffentlich täusche ich mich.
Lg Hans

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1607
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1821 Mal

Re: Falsche Patina

Beitrag von Amentia » Mo 26.12.22 17:22

Sind besser Bilder möglich?
Wenn ja auch von dem Revers?
Mich überzeugt die Patina und Münze (Guss?) nicht, kann auch an den Bildern liegen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Falsche Trachys
    von Zwerg » » in Byzanz
    3 Antworten
    292 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mcieluch
  • Lübeck,falsche Inschrift?
    von rati » » in Altdeutschland
    19 Antworten
    1317 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
  • Falsche Bestimmung durch Händler?
    von Marcus Aurelius AVG » » in Griechen
    2 Antworten
    247 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marcus Aurelius AVG
  • Falsche Internet-Läden, Fake-shops
    von KarlAntonMartini » » in Sonstiges
    2 Antworten
    290 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Blaue Patina
    von Gorme » » in Römer
    5 Antworten
    464 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kesezwerg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste