!!! Unbekannte Münze !!! sehr alt und ohne Jahreszahl

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

rupert
Beiträge: 1
Registriert: So 25.07.04 18:13

!!! Unbekannte Münze !!! sehr alt und ohne Jahreszahl

Beitrag von rupert » So 25.07.04 19:57

Habe eine Münze gefunden, auf der keine Jahreszahl steht.
Der Text ist nur noch teilweise erhalten:

Kopfseite: CONSTANTIN SAVC
Bildseite: ungefähr: .IAE.V.. SIS.. NOVIDEN

. steht für unerkennbaren Buchstaben

Durchmesser ca: 18.5 mm ( sehr unrunde Münze )

Man erkennt ein Portrait eines Mannes auf der einen und eine Mischung aus einem Bogen und einem Turm (darüber ein Stern ) auf der anderen Seite .
Kann leider kein Foto machen, weil man nichts erkennt.
Bitte um Hilfe!

klaupo
Beiträge: 3499
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Beitrag von klaupo » So 25.07.04 23:19

Hallo,

mit deinem CONSTANTIN(u)S AVG(ustus) bist du vermutlich bei den Römern besser aufgehoben als in dieser Rubrik! Die machen das in nullkommanix! :wink:

Gruß klaupo

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Mo 26.07.04 00:37

Hallo rupert!

Sieht Deine Münze vielleicht so aus? Dann kannst Du Dir hier in Kürze die genaue Bestimmung abholen.
Dateianhänge
const b.jpg
const a.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 45 Mal

Beitrag von Peter43 » So 22.08.04 22:51

Hallo Rupert!

Der von chinamul gezeigte Münztyp trifft deine Beschreibung sehr gut! Du mußt allerdings bedenken, daß zu dieser Zeit die Inschrift so gelesen wird, daß man links unten anfängt und dann im Uhrzeigersinn weiterliest. So ist die Legende: PROVIDEN - TIAE AVGG. Das, was unter der Grundlinie des Lagertors steht, heißt 'Abschnitt', engl. exergue, und wird von links nach rechts gelesen. Dort steht in der Regel der Hinweis auf die Münzstätte und die Werkstatt (officina), die diese Münze geprägt hat. Bei deinem Typ ist das SIS, was die Abkürzung für die Stadt Siscia ist (heute Sisak in Kroatien!). Davor könnte ein griechischer Buchstabe stehen, der die Nummer der betreffenden Werkstatt angibt. Bei dem Beispiel von chinamul ist das z.B. ein Delta - wenn ich es richtig erkenne - was der 4. Buchstabe des Alphabets ist und so die 4. Werkstatt bezeichnet.

Mit freundlichen Grüßen

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannte Münze
    von w.tkanu » Do 16.08.18 12:39 » in Byzanz
    4 Antworten
    1291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Fr 17.08.18 17:57
  • Unbekannte Münze
    von Heinerle » Fr 03.08.18 19:48 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    531 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heinerle
    Sa 04.08.18 13:54
  • Unbekannte Münze
    von lucig » So 09.12.18 16:45 » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    915 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Arminius
    Sa 15.12.18 08:57
  • Unbekannte Münze
    1 Antworten
    795 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bernima
    Di 07.08.18 11:45
  • Unbekannte Münze?
    von Nikino » Sa 23.06.18 16:15 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    773 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Do 26.07.18 17:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste