wie kommt so etwas zustande?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
cucci
Beiträge: 125
Registriert: Di 22.03.05 12:17
Wohnort: basel

Beitrag von cucci » Di 10.05.05 08:43

Haiaiaiaaaaa

Hier herscht dicke Luft :agrue:
Ich bin immer auf der suche nach Italienischen Lire 1900-2001 und Römischen, Grichischen Münzen..Bevorzuge Denare und Münzen der fundorte Schweiz und Süditalien..
Antik-Calabrien
http://www.wildwinds.com/coins/greece/calabria/uxentum/i.html

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Di 10.05.05 11:04

cucci hat geschrieben:Hier herscht dicke Luft :agrue:
Unsinn! Es findet hier eine sachliche Auseinandersetzung statt, hoffentlich eine allerseits sine ira et studio geführte, bei der nur darauf geachtet werden muß, daß niemand irreparabel beschädigt wird. Die Richtschnur muß dabei immer das Streben nach Erkenntnis sein. Persönliche Animositäten sollten dabei im Interesse der Sache und einer weiteren interessanten und fruchtbaren Diskussion tunlichst draußen vor bleiben. Wer sich zu einem wissenschaftlichen Thema äußert, muß maßvoll und sachlich vorgebrachte Kritik eben aushalten, ohne gleich einzuschnappen. Wir sollten uns also gegenseitig unseren nach wie vor bestehenden Respekt versichern.
Ich halte Peter43 nach allem, was ich bisher von ihm gelesen habe, für durchaus souverän genug, das ebenfalls so zu sehen.
Noch ein Kompliment an curtislclay: Dein Deutsch (oder das Deines ghostwriters :wink: ) ist in Wortwahl und Sprachrichtigkeit absolut perfekt, wenn Du mir diese Bemerkung gestattest! Mancher muttersprachliche Forumsteilnehmer könnte sich davon eine dicke Scheibe abschneiden!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12244
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » Di 10.05.05 11:25

@chinamul:

Ich stimme Dir vorbehaltlos zu!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

curtislclay
Beiträge: 3401
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von curtislclay » Di 10.05.05 21:56

@chinamul:
Ich danke für das Kompliment! Leider werdet ihr aber bald bemerken, dass mein Deutsch lange nicht perfekt ist, und ich immer wieder Fehler mache.
Englisch soll im Numismatikforum auch erlaubt sein. Wird es je verwendet, z.B. in zweisprachigen Dialogen, oder empfindet man, dass die Fremdsprache zu sehr die Kommunikation verhindert?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8217
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 10.05.05 22:17

curtislclay hat geschrieben:Englisch soll im Numismatikforum auch erlaubt sein. Wird es je verwendet, z.B. in zweisprachigen Dialogen, oder empfindet man, dass die Fremdsprache zu sehr die Kommunikation verhindert?
Es kommt schon vor, dass englische Passagen zitiert werden oder auch Forumsmitglieder, die des Deutschen nicht mächtig sind, auf Englisch posten, die Regel ist es aber nicht. Dass die Hauptsprache Deutsch ist, finde ich richtig und sinnvoll, aber dies soll uns nicht hindern, auch anderen Sprachen bei Bedarf Auftritte zu ermöglichen. Wenn ich mich nicht irre, sind die meisten regelmässig postenden Forumsmitglieder des Englischen mächtig.

Im Übrigen kann ich mich dem Kompliment von Chinamul nur anschliessen! Amerikaner mit solchen Deutschkenntnissen sind nur spärlich gesäät, weshalb es neben deinen numismatischen Kenntnissen eine doppelte Freude ist, dich in "unserem" Forum willkommen zu heissen.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste