Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

stampsdealer
Beiträge: 3061
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bitcoins

Beitrag von stampsdealer » Di 10.05.16 23:37

Dienstag, 10. Mai 2016, n-tv.de

Meilenstein für Digitalwährung Schweizer Stadt akzeptiert erstmals Bitcoins

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schweizer ... 59561.html

stampsdealer
Beiträge: 3061
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bitcoins

Beitrag von stampsdealer » Di 30.05.17 20:24

Bitcoin: Der Traum vom echten Onlinegeld

zeit.de

30. Mai 2017, 15:11 Uhr

http://www.zeit.de/digital/internet/201 ... rs-zukunft

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Mi 11.08.21 23:12

https://www.n-tv.de/panorama/Diebe-erbe ... 35543.html

Der größte Diebstahl in der Geschichte der Krypto"währungen"...
600 Millionen Dollar.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » So 14.11.21 07:59

https://www.handelsblatt.com/finanzen/b ... xample.org

Ein Beitrag über die 10 wichtigsten Krypto"währungen": Platz 3 hat Probleme, Platz 5 hat große Probleme, die zu Problemen für den gesamten Kryptomarkt heranwachsen können.

Inzwischen gibt es übrigens über 12.000 Krypto"währungen" 8O

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
weissmetall
Beiträge: 91
Registriert: Mo 28.12.20 13:34
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von weissmetall » So 14.11.21 10:56

Was eignet sich besser als "Fiatgeld" Honigtopf, um es zu gegebener Zeit nach staatlichem Gutdünken per Knopfdruck auf -thero- zu setzen. Kryptos eben.
Für so etwas war die Zeit mehr als reif. Frühere Hyper-Inflation; das mit dem Gelddrucken und dem ganzen Geraffel drumrum wie Volksaufstände, mit Handwagen zum Lohnempfang, das Gerenne bevor paar Nullen angehängt werden, Heulen und Zähneklappern - das war schlicht unschick.

Ganz modern und hip: Eben war das Geld noch da ----------- zack nun ist es weg. Da kann man maximal eine Demo anmelden, die wegen Corinna abgelehnt wird. 8)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » So 05.12.21 23:06

Irgendwie nie hier angehängt, obwohl es hierhin gehört.
Dateianhänge
Problem2.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Fr 04.02.22 20:10

Mal wieder etwas zu Krypto"währungen":

--> https://kurier.at/wirtschaft/maricoin-e ... /401888162

Eine eigene Währung für Schwule, Lesben etc. ? Noch eine größere Ausgrenzung vom allgemeinen Leben und der Gesamtbevölkerung kann man sich ja kaum vorstellen. Was bin ich froh, dass echtes Bargeld aus Banknoten und Münzen und erst recht Edelmetalle (Gold und Silber) für alle Menschen gleich funktionieren.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1394
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von andi89 » Mi 09.02.22 06:38

Numis-Student hat geschrieben:
Fr 04.02.22 20:10
... eine größere Ausgrenzung vom normalen Leben kann man sich ja kaum vorstellen ...
Genau, da hast du natürlich vollkommen recht. Wertendes Geschwafel vom "normalen" Leben der nicht queeren Bevölkerung (im Gegensatz zum anormalen der queers) ist ja so überhaupt nicht beleidigend und grenzt erst Recht niemanden aus.
[\ironie]
Wenn es nicht so gemeint gewesen ist (was mir übrigens egal ist), bitte einfach etwas mehr auf die Sprache achten ... ;)

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Mi 09.02.22 06:57

Hallo Andreas,

so war es nicht gemeint, aber du hast recht, man könnte es so auch lesen...

Nur wenn ich mir vorstelle, dass damit die Geldströme von den allgemeinen Geldströmen eines Landes abgekoppelt werden und auf die queere Bevölkerung eingeschränkt wird...

Ich kann doch als Schwuler selbst entscheiden, ob ich in ein Schwulencafe gehen will oder in ein Cafe. Genauso kann ich als Hetero auch entscheiden, ob ich in ein Cafe gehe oder ins Schwulencafe. Der Betreiber von Cafe oder Schwulencafe kann doch auch selbst entscheiden, von wem er Kaffeebohnen, Kuchen, Getränkekisten und Geschirr bezieht.

Wenn in der Community auf einmal ein eigenes Geld genutzt wird, fällt doch eine Reihe von Wahlmöglichkeiten weg, die ich vorher mit allgemein gültigem Zahlungsmittel hatte.

Es sollte doch so sein, dass queere und andere in EINER Gesellschaft leben, jeder jedes Angebot nutzen kann und es keine Ausgrenzungen gibt. Weder von Heteros noch von queeren.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

andi89
Beiträge: 1394
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 147 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von andi89 » Do 10.02.22 06:48

Über die Sinnhaftigkeit oder Sinnlosigkeit eines solchen (ich nenne es mal) Projekts kann man immer streiten; mir erschließt er sich auch eher nicht. Aber es wäre doch nicht so, dass man in Läden die mitmachen nur noch damit bezahlen kann, oder? Das wäre schon eine Ausgrenzung. Wenn man auch damit bezahlen kann, aber eben auch mit Karte oder Bargeld der nationalen Währung, sehe ich es eher so wie Läden, in denen man Jahre nach der Euroeinführung auch (!) noch mit Mark bezahlen konnte. Teilweise auch als zeitlich beschränkte Aktion. Das grenzt diejenigen, die keine Oma haben, die noch in irgendwelchen versteckten Geldbörsen DM-Scheine oder Münzgeld hat, ja nicht aus. Wobei ich nicht weiß, ob letzteres nicht eher ein Phänomen war, das auf meine Großmutter zutraf. ;)

Beste Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » So 06.03.22 10:24

Bitcoins: von fast 60.000€ auf ca. 35.000 in weniger als 6 Monaten...

Ich bin immer noch froh, keine Krypto"währungen" zu haben.

Ich sehe diese Dinger nach wie vor als Möglichkeit für "Spieler" in kurzen Zeitabständen zu zocken (Kaufen und sobald man +5% hat, wieder verkaufen), aber weder als allgemein akzeptiertes Geld noch als sinnvollen Bestandteil längerfristiger Geldanlagen.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Mo 02.05.22 20:20

Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Mi 11.05.22 20:15

https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... 11.05.2022

Jetzt muss man sich auch noch um die Versteuerung von Gewinnen kümmern. Andererseits praktisch, wenn die Kurse jetzt mehr und mehr abstürzen, dann braucht man wenigstens keine Gewinne versteuern ;-)

Das einzige, was mir etwas Sorge bereitet: auch bei "sonstigen Token" muss man aufpassen, und darf die nicht mehr innerhalb eines Jahres verkaufen bzw. muss dann auch den Gewinn wieder versteuern. Gilt das jetzt auch für simple Biermarken :?: :?: :?: :roll:
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Do 12.05.22 11:32

Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16742
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5088 Mal
Danksagung erhalten: 1605 Mal

Re: Bitcoins und andere Krypto"währungen"

Beitrag von Numis-Student » Sa 14.05.22 00:03

Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste