Keltengalerie

Keltische Münzen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Sa 31.12.16 16:18

Um in der Bretagne zu bleiben, hier ist ein Stater der Redonier oder Redones/Rhedones. Ihre Hauptstadt war Condate (Rennes).
100 - 50 v. Chr.
Class 7a. Kopf (Apollo) / Pferd mit Menschenkopf vor Wagen (Biga), dahinter Wagenlenker, darunter Rad

Gewicht: 6.68 Gr.
Durchmesser 24.5mm

(CNG 100, Lot: 1625)
Depeyrot, NC VIII, 152; de la Tour 6792.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7341.jpg
DSCN7342.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Sa 31.12.16 18:52

Ich habe zwei Stater der Curiosolites oder Curiosolitae. Diese Münzen sind sehr häufig; vermutlich die häufigsten westkeltischen Münzen überhaupt.
Münze 1:
Gewicht: 5.9 Gr.
Material: Silber

Münze 2: 6.1 Gr.
Material: Silber

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7336.jpg
DSCN7337.jpg
DSCN7343.jpg
DSCN7344.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 11:27

Damit komme ich zu meinen Mittel-Kelten. Hier ist rin Büschelquinar der Vindelici.

Erstes Jahrhundert v. Chr.
Raum Süddeutschland/Österreich

Büschel aus Sicheln mit zwei Punkten in der Mitte // Stilisiertes Pferd

Gewicht: 1.74 Gr.
Durchmesser: 1.6 cm max.
GN eAuk 35, Lot 5

Lanz 19; Flesche 372.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7346.jpg
DSCN7345.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 12:27

Hier ist ein Denar der Eravisci

Stilisierter Zeuskopf / RAVIZ, Globus zwischen Ruder und Fulmen, im r. Feld kleines X.

Gewicht: 3,31 Gr.

Ex. HD Rauch, Auk. 98, Lot 22
Dembski 1567-1568 (stgl.), Freeman 6 (3/C).

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7347.jpg
DSCN7348.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 12:38

Hier ist nochmal eine westkeltische Münze. Ein Denar der Allobroges. Die Hauptstadt der Allobroger war das heutige Vienne, ihr Siedlungsgebiet lag im Raum des heutigen Savoyen bis an den Genfer See.

Stilisierter Kopf nach links /Pferd nach links galoppierend, darüber eine Art Doppelkreuz
Datierung: 60-50 v. Chr.
Metall: Silber/Billon

Gewicht: 2.25 Gr.

Ex. Ebay Frankreich

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7349.jpg
DSCN7350.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 12:45

Dieses Regenbogenschüsselchen mag ich besonders gern. Germania (Hessen?)

AR-Stater (Regenbogenschüsselchen)
Datierung: 50/25 v. Chr.
Triskelis in Blätterkranz//Drei Doppel­ringe und fünf Punktringe in Zickzackeinfassung.

Gewicht: 5,99 g.

Ex. Künker Auk. 270, Lot 8. 017
Kellner Typ IX B; Slg. Flesche 403.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7353.jpg
DSCN7352.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Keltengalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 02.01.17 13:07

Lieber Dirk,

du zeigst da eine wirklich tolle und hochkarätige Keltensammlung !

DAnke für die bisherigen Beiträge, die Münzen gefallen mir wirklich gut.

MR

antoninus1
Beiträge: 3558
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Keltengalerie

Beitrag von antoninus1 » Mo 02.01.17 14:33

Dem kann ich nur zustimmen.
Tolle Münzen, die einen schönen Ausschnitt aus der keltischen Numismatik zeigen.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 16:59

Das ist auch das Ziel meiner Keltensammlung - also keine Spezialsammlung, sondern nur einige Stücke, die für die keltische Numismatik und keltische Kunst gewissermassen repräsentativ sind. Daher sind die Bretonen überrepräsentiert.

Hier ist denn auch meine schönste Kelten-Münze. Diese Münze hat das Potenzial zur Stilikone der Ostkelten zu avancieren.

Typ Kroisbach, Tetradrachm
Ca. 100 - 50 v. Chr.

Gewicht: 16,67 Gr.
Durchmesser: 23mm.

Ex Naville Numismatic, Auk. 17, Lot 1
Göbl OTA –, cf. 469. Demski –, cf. 1396. Hauck & Haufäuser 19, 2006, 11. NAC sale 84, 2015, 529.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7355.jpg
DSCN7356.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 17:06

Ich habe auch den anderen Kroisbacher Typ. Ebenfalls eine der schönsten Münzen der keltischen und vielleicht der gesamten Numismatik überhaupt.

Typ Kroisbach Reiterstumpf, Tetradrachme.
Ca. Spätes 3. Jahrhundert v. Chr.
Ich frage mich ob die Datierungen stimmen und dieser Typ wirklich älter ist als der zuvor gezeigte Typ.

Gewicht: 12.09g

Ex Baldwin's Auk. 96, Sept. 2015, Lot 3020
(Lanz 743)

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7363.jpg
DSCN7364.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 17:12

Hier ist eine weitere Tetradrachme aus dem Raum Mittlere- und Untere Donau.

Typ Baumreiter. . Vs.:
Zeuskopf mit lockigem Haar und Stirnwulst n. r. Rs.: Reiter mit langem Helmschweif und Zweig n. l. Darunter florales Ornament.

Tetradrachme (14,30g)

Ex Gorny & Mosch Auk. 232, Lot 15
Göbl, OTA 129; Slg. Lanz 416ff

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7358.jpg
DSCN7359.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 17:19

Diese Tetradrachme wird dem Gebiet Nordwestungarn und Südwestslowakei zugeordnent

Typus "mit Triskeles"
Stilisierter Kopf des Zeus mit Lorbeerkranz / Stilisierter Reiter, unter dem Pferd Triskeles, in den Feldern verteilt Legendenreste.
Gewicht: 13,09 Gr.

Ex. HD Rauch Auk. 98, Session 1, Lot 17
Dembski 1350-1357, OTA 434.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7360.jpg
DSCN7361.jpg

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 17:33

Silber Tetradrachme, B-Reiter-Typ, Siebenbürgen

Imitation von Philips II von Makedonien, Kopf des Zeus / Reiter nach links. Kopfbedeckung endet in B.

2.Jahrhundert v. Chr.
Zeuskopf / Stilisiertes Pferd.

Gewicht: 12.86 Gr.
Durchmesser: 22mm

Ex Roma Numismatic, Auk. e-Sale 29, Lot 4
Lanz 656-659
Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7365.jpg
DSCN7366.jpg
Zuletzt geändert von Tejas552 am Mo 02.01.17 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Keltengalerie

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.01.17 17:39

Zum Abschluss noch eine geheimnisvolle Münze die möglicherweise keltischen Ursprungs ist. Das Stück wurde in der heutigen Ukraine gefunden.

Stilisierter Kopf nach links, davor Trugschrift im Perlkreis // Kreisornamente. Diese wurden nicht geprägt, sondern nachträglich eingraviert.

Material: Silber
Gewicht: 3.1 Gr.

Falls jemand eine Idee hat, worum es sich hierbei handeln könnte, wäre ich für Hinweise sehr dankbar.

Gruss
Dirk
Dateianhänge
DSCN7367.jpg
DSCN7368.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Keltengalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 02.01.17 17:48

Könnte das eine Zierscheibe nach einem römischen Denar sein ? Septimius Severus evtl mit ganz vielen ????

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste