Rottweiler Pfennig

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Dude_199
Beiträge: 424
Registriert: Fr 17.09.10 19:27
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Rottweiler Pfennig

Beitrag von Dude_199 » So 16.01.22 10:48

So das waren jetzt alle Stücke meiner Sammlung und alle derzeit bekannten Stempelvarianten. Ich hoffe es hat euch gefallen. Wer Stücke zur Bestimmung einstellen will kann dies gerne tun.

Viele Grüße
Dude
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dude_199 für den Beitrag (Insgesamt 5):
Numis-Student (So 16.01.22 10:51) • TorWil (So 16.01.22 13:22) • Atalaya (So 16.01.22 16:59) • Lilienpfennigfuchser (So 16.01.22 17:29) • QVINTVS (So 16.01.22 22:50)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Rottweiler Pfennig

Beitrag von Numis-Student » So 16.01.22 10:55

Hallo Dude,

ich hatte mich ja schon per PN bei Dir gemeldet:

Ein toller Beitrag, ich kann gut abschätzen, wie viel Arbeit dahinter steckt... Die Stücke auftreiben, genau bestimmen, den Provenienzen nachgehen. Schön, wirklich schön !

Besonders freut mich natürlich, dass Du auch ein Stück von uns, also vom Dorotheum in der Sammlung hast :wink:

Das sind wirklich Beiträge, die den Ruf des Numismatikforums als DAS Fachforum begründen. Vielen Dank also auch in dieser Hinsicht dafür !


Mir würde es wohl reichen, wenn sich irgendwann eine günstige Gelegenheit bietet, zumindest einen solchen Brakteaten in meine Sammlung zu legen... :wink:

Noch einmal: DANKE für diesen wirklich tollen Beitrag !

MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
TorWil (So 16.01.22 13:22)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 874
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Rottweiler Pfennig

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » So 16.01.22 19:59

Hallo,

ich kann mich dem Lob von Numis-Student nur anschließen. Es war gewiss eine Heidenarbeit die zahlreichen Stempelvarianten zu erfassen.
Da ergiebt sich bei mir die Frage: Welche Änderungen der Stempel sind die Folge von Verrufungen und welche sind in den Werkstätten infolge von unterschiedlicher Arbeitsweise der Stempelschneider entstanden?

Wenn wir mal wissen wie viel Brakteaten mit einem Stempel geprägt wurden und dazu die Anzahl der Stempelvarianten berücksichtigen, dann können wir auch die wirtschaftlich Bedeutung dieser Münzen besser einschätzen. Dazu kann die Arbeit von Dude hervorragend dienen.

So kann "Dude 47" auch aussehen. Das Stück stammt aus einer Versteigerung i. J. 1977.

Grüße

LPF
Dateianhänge
Rottweil. 1 (298).jpg
Rottweil. 1 (298).jpg (40.08 KiB) 318 mal betrachtet

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 5361
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 2746 Mal
Danksagung erhalten: 4404 Mal

Re: Rottweiler Pfennig

Beitrag von ischbierra » Sa 22.01.22 01:27

Meiner sieht so aus:
Zeit 1300-1330, 0,45 gr.; CC 304, Klein 122, de Wit 2487. Liege ich mit der Bestimmung richtig?
Dateianhänge
1300-1330 königl. Brakteat, KM2567.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ischbierra für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Di 02.04.24 21:32)

Dude_199
Beiträge: 424
Registriert: Fr 17.09.10 19:27
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Rottweiler Pfennig

Beitrag von Dude_199 » Mi 26.01.22 21:00

Hallo Zusammen,

entschuldigt bitte das ich mich nicht mehr gemeldet habe. War leider beruflich stark eingebunden.

Ich bedanke mich noch recht herzlich für eure lobenden Worte. Wobei ich ja, wie eingangs bereits geschrieben, lediglich bestehende Arbeiten ergänzt habe.

Die von Lilienpfennigfuchser aufgewogenen Fragen sind sehr interessant. Es ist auf jeden Fall anhand der bekannten Stempel festzustellen, dass in Rottweil eine umfangreiche Prägetätigkeit stattfand und die Münzstätte für den umliegenden Geldumlauf schon von gewisser Bedeutung gewesen sein muss. Hier würden natürlich weitere Funde ggf. mehr Licht ins Dunkel bringen.

Zu der Haltedauer von Brakteatenstempeln fehlen einfach die praktischen Versuche. Es stellt sich ja bereits die Frage nach dem Material welches als Gegenstück verwendet wurde. Hier kann ich folgende Arbeit empfehlen https://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=s ... 98:48::231.

@ischbierra ja deine Bestimmung ist vollkommen korrekt. Schönes Stück übrigens.

Wer noch Rottweiler Stücke in seiner Sammlung schlummern hat soll diese gerne vorstellen.

Nach diesem Thread stellt sich mir noch die Frage ob wir einen solchen Thread noch für die Bodenseebrakteaten aufmachen sollen bzw. sogar mit den Vorläufern aus den jeweiligen Währungsgebieten. Daneben wäre es noch für den Breisgau und die Nordschweiz möglich.

Viele Grüße
Dude
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dude_199 für den Beitrag:
Pfennig 47,5 (Di 02.04.24 21:32)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20517
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9242 Mal
Danksagung erhalten: 3711 Mal

Re: Rottweiler Pfennig

Beitrag von Numis-Student » Mi 26.01.22 21:53

Ich würde mich sehr freuen, wenn auch über die Bodensee-Brakteaten so ein Beitrag entstehen würde.
Auch die anderen Themen wären schön, auch wenn ich wohl kaum etwas beisteuern kann.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
prieure.de.sion
Beiträge: 438
Registriert: Di 07.06.22 10:39
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 214 Mal

Re: Rottweiler Pfennig

Beitrag von prieure.de.sion » Di 02.04.24 16:18

Dude_199 hat geschrieben:
So 16.01.22 10:48
Ich hoffe es hat euch gefallen.
Und auch hier ganz herzlichen Dank für die tolle Arbeit! Werde mir beide Threads genüsslich in Ruhe durchlesen.
Veritas? Quid est veritas?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einseitiger Pfennig
    von Regensburger » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    986 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Regensburger
  • Pfennig Köln?
    von 3Dukaten » » in Altdeutschland
    7 Antworten
    1344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tannenberg
  • ein unbekannter Pfennig
    von moneta argentea » » in Mittelalter
    5 Antworten
    971 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneta argentea
  • 4 Heller? 4 Pfennig?
    von mefeu#münzen » » in Altdeutschland
    4 Antworten
    798 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mefeu#münzen
  • einseitiger Pfennig
    von Silbersucher » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    701 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste