Wichtige Literatur als Bestimmungshilfe

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Fridericus
Beiträge: 559
Registriert: Di 01.02.05 21:19
Wohnort: Bremen

Beitrag von Fridericus » Fr 30.06.06 14:00

Noch ein paar Werke:

Klaus Giesen:
Die Münzen der Grafen von Hoya
Gebundene Ausgabe: 244 Seiten
Verlag: Künker, F R; Auflage: 1 (Mai 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN: 3980164462

Klaus Giesen:
Die Münzen von Diepholz
Gebundene Ausgabe: 136 Seiten
Verlag: Münzenhandlung Fritz-Rudolf Künker (2001)
ISBN: 3980164446

Anton Kappelhoff:
Die Münzen Ostfrieslands
(leider keine näheren Angaben)

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 739
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » So 02.07.06 09:57

Hallo,

für einen, der sich auskennt wohl eine blöde Frage:
Wie kann ich auf einfache Art feststellen, ob z. B. bei der Literatur etwas über Kemptener Münzen dabei ist? "Bearbeiten - Seite durchsuchenuchen " (Kempten) ging bei mir nicht! Das " Suchen" auf der Hauptseite zeigt zu viele andere Dinge an.

Einen schönen Tag!

Lilienpfennigfuchser

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 07.09.05 15:37

Beitrag von Marc » So 02.07.06 11:30

Auch für Kempten :
E. Nau : Die Münzen und Medaillen der oberschwäbischen Städte, Freiburg 1964

Lilienpfennigfuchser
Beiträge: 739
Registriert: Sa 24.07.04 14:53
Wohnort: Pfalz

Beitrag von Lilienpfennigfuchser » So 02.07.06 11:44

Hallo Marc,

ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt,
mir gehrt es nicht um Literatur von Kempten, sondern um eine einfache Möglichkeit, die aufgelistete Literatur zu einer Stadt- Bistum- Münzherr zu finden.

Grüße Lilienpfennigfuchser

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1184
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien

Ungarn

Beitrag von Schwarzschaf » Do 14.12.06 10:14

Sammelbereich: - Ungarn 1000 - 1540
Autor: - Dr. Unger Emil
Titel: - Magyar Eremhatarozo I.
Untertitel: - Ungarisch / deutsch !
Verlag: - Ajtosi Dürer Könyvkiado Budapest
Erschienen: - 1997
ISBN-Nummer: - 963 8314 09 5/Ö

Sammelbereich: - Ungarn 1526 - 1740
Autor: - Dr. Unger Emil / Dr. Meszaros Istvan
Titel: - Magyar Eremhatarozo II.
Untertitel: - Ungarisch / deutsch !
Verlag: - Ajtosi Dürer Könyvkiado Budapest
Erschienen: - 2000
ISBN-Nummer: - 963 8314 22 2

Sammelbereich: - Ungarn 1740 - 1922
Autor: - Dr. Unger Emil / Dr. Meszaros Istvan
Titel: - Magyar Eremhatarozo III.
Untertitel: - Ungarisch / deutsch !
Verlag: - Ajtosi Dürer Könyvkiado Budapest
Erschienen: - 2001
ISBN-Nummer: - 968 8314 23 0

Sammelbereich: - Ungarn 1926 - 2002
Autor: - Leanyfalusi Karoly - Nagy Adam
Titel: - Magyarorszag Fem-es Papirpenzei
Untertitel: - Ungarische Münzen und Banknoten
Verlag: - Magyar eremgyüjtökEgyesülete
Erschienen: - 2002
ISBN-Nummer: - 963 202 028 6

Nach meinen Dafürhalten brauchbarer (vielleicht weil aktueller) als der Huszar!
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1476
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von QVINTVS » Mi 03.01.07 20:37

Wer kann mir mehr zum Inhalt der "Beiträge zur süddeutschen Münzgeschichte" sagen? Mich würden vor allem Pfennige (Schüssel und Vierschlagpfennige) interessieren von bischöflichen oder klösterlichen Münzherren. Kann mir da jemend helfen - bin auf diesem Gebiet Anfänger.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Mi 17.01.07 15:18

Hallo QVINTVS,
hier hast Du eine Produktbeschreibung und ein Inhaltsverzeichniss zur süddeutschen Münzgeschichte.
Das beste Buch zur süddeutschen Brakteaten- Forschung (Bodenseebrakteaten - Konstanz, Kempten, Radolfzell, Lindau, Ravensburg, St. Gallen, Ulm, usw. ), alle bisher bekannten Münzstätten wurden erfast, mit über 300 Abbildungen, Tabellarischer Katalog der Bodensee- Brakteaten, Verzeichnis wichtiger Literatur, Auktions- bzw. Sammlungskataloge, Funde bzw. Fundveröffentlichungen, Museen bzw. Standorte, Konkordanzen, weiterhin werden noch einige Neue Funde „schwäbischer Mittelaltermünzen behandelt

Inhaltsverzeichniss
A. Raff: Die Medaillen des Württembergischen Vereins für Münzkunde
U. Klein, R. Ulmer: Concordantiae Constantienses, Tabellarischer Katalog der Bodensee-Brakteaten
U. Klein: Neue Funde "schwäbischer" Mittelaltermünzen
M. Heinz: Weltliche Münzen des 12. Jahrhunderts nach Augsburger Währung im Umkreis des Lech
U. Klein: Die Münzen der Grafen von Helfenstein
U. Klein, D. Widhalm: Ein Münzfund aus dem Grundstein der Wallfahrtskirche St. Ulrich zu Kaisersbach-Schadberg, verborgen 1518
P. Lipp: Peter Bruckmann, ein Firmengründer und Medailleur aus Heilbronn

schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
Guldenfreund
Beiträge: 51
Registriert: Sa 27.03.04 09:44
Wohnort: Terra

Übersicht

Beitrag von Guldenfreund » Mi 24.01.07 19:38

Hallo :roll:

Wäre es nicht möglich die Liste in eine Exeltabelle zu

verwandeln wo man dann nach Sammelgebiet Material Namen

Orten usw. Filtern kann ?

mfG : Guldenfreund
Der Weg ist das Ziel

payler
Beiträge: 3899
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitrag von payler » So 04.03.07 10:40

Sammelbereich: Tirol
Autor: Helmut Rizzoli
Titel: Münzgeschichte des Alttirolischen Raumes im Mittelalter
Untertitel: Die Meraner Münzstätte unter den Habsburgern bis 1477 und die görzische Prägestätte Lienz/Toblach
Verlag: Athesia Verlagsanstalt Buchverlag
Erschienen: - 2006
ISBN-Nummer: - 8882662616

Inhalt:
In diesem zweiten Band beschäftigt sich der Autor mit der habsburgischen Münzstätte Meran bis zu ihrer Verlegung nach Hall (1477) und der Geschichte der görzischen Prägestätten in Lienz und Toblach sowie mit der Zeit der Völkerwanderung, der Karolinger, Ottonen und Salier. Das Werk ist in drei Teile gegliedert, wovon der erste die Geschichte der Münzstätten im Raum zwischen Kufstein und Ala sowie die dort feststellbare Münzverbreitung als Indiz für eine allmählich zunehmende Geldwirtschaft behandelt. Neben einem Anhang mit schriftlichen Quellen und Sachquellen in Form von Schatz- und Verlustfunden als zweitem Teil enthält das Werk einen Corpusteil, der sich mit allen in Meran, Lienz und Toblach geprägten Münztypen und Varianten und außertirolischen Nachahmungen befasst.

Benutzeravatar
Scheleck
Beiträge: 1090
Registriert: Mo 22.11.04 10:48
Wohnort: 27798 Hude

Beitrag von Scheleck » Do 03.05.07 16:54

Hallo tournois,
den Thread von christina vom 03.05.2007 solltest Du überprüfen ggfls. löschen. Bei mir meldet das Anti-Viren-Programm = ein unerwünschtes Programm (Virusfund ?)
Gruß Scheleck
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.

Benutzeravatar
tournois
Beiträge: 4446
Registriert: Fr 26.04.02 17:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Kreis

Beitrag von tournois » Do 03.05.07 16:56

Danke @scheleck! ;)
[b]tournois[/b]
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/zensurmann.gif[/img]
"Wir leben in einem Zeitalter, in dem die überflüssigen Ideen überhand nehmen und die notwendigen Gedanken ausbleiben!"
Joseph Joubert 1754 - 1824

Benutzeravatar
Salier
Beiträge: 1230
Registriert: Di 19.04.05 18:28
Wohnort: Mekelenborch

Beitrag von Salier » Do 10.05.07 11:54

Sammelbereich: Deutschland
Autor: Peter Berghaus , Hendrik Mäkeler
Titel: Deutsche Münzen der Wikingerzeit
Untertitel: Sowie des hohen und späten Mittelalters
Verlag: Universität Uppsala
Erschienen: - 2006
ISBN: 91-554-6603-6

Erhältlich bei der Münzhandlung Fritz Rudolf Künker.

Inhalt:
Es werden 667 Münzen aus mehr als 76 Prägestätten beschrieben und 1:1 abgebildet. Die Stücke stammen aus der Münzsammlung der Universität Uppsala.


schöne Grüße
Salier
Sancta Colonia Agrippina

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1476
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von QVINTVS » Do 10.05.07 20:27

Im aktuellen Heft Münzen und Papiergeld ist ein Literaturhinweis auf die königlichen Münzstätten des Mittelalters enthalten. Nur wegen dieses Literaturverweises habe ich mir das Heft nicht gekauft. Leider habe ich den Titel vergessen. Ich glaube der Autor hieß Kamp, Titel: Nummis regis!?

Wer kann das ergänzen und verbessern?
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Benutzeravatar
Scheleck
Beiträge: 1090
Registriert: Mo 22.11.04 10:48
Wohnort: 27798 Hude

Beitrag von Scheleck » Do 10.05.07 22:42

Hallo Quintus,
unter der Rubrik Sammlerliteratur - Neues und aktuelles vom Buchmarkt wird
auf das Buch "Moneta Regis. Königliche Münzstätten und königliche Münzpolitik in der Stauferzeit" hingewiesen. Das Buch erschien in der Schriftenreihe Monumenta Germaniae Historica Band 55, LIV, 575 Seiten, Hannover 2006, Preis 70.- Euro, ISBN-Nr. 978-3-7752-5755-8.
Autor: Norbert Kamp
Gruß Scheleck
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1476
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von QVINTVS » Fr 11.05.07 15:17

Herzlichen Dank, so heißt das Buch. Kennt das schon jemand? Empfehlung!?
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Literatur im Netz zu Rechenpfennigen ?
    von QVINTVS » Fr 08.12.17 17:27 » in Rechenpfennige und Jetons
    0 Antworten
    361 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 08.12.17 17:27
  • Literatur zum Thema Münzen Schlesien
    von DigitalMachine » Do 07.02.19 15:07 » in Mittelalter
    3 Antworten
    380 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    Fr 15.03.19 17:41
  • Literatur gesucht: Michael Alram
    von B555andi » Di 19.02.19 12:39 » in Römer
    4 Antworten
    440 Zugriffe
    Letzter Beitrag von B555andi
    Mi 20.02.19 15:26
  • Kleine Frage - welche Literatur ist gemeint
    von Chippi » Do 31.01.19 12:21 » in Römer
    8 Antworten
    896 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Mi 10.04.19 00:04
  • Bestimmungshilfe As
    von Buca » Sa 25.11.17 17:49 » in Römer
    9 Antworten
    853 Zugriffe
    Letzter Beitrag von justus
    Mo 27.11.17 21:45

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast