Schönheiten des Mittelalters!

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Andechser » Di 23.06.15 17:39

Da möchte ich doch auch mal wieder einen meiner Neuzugänge vorstellen, den ich jedes Mal mit großer Freude betrachte, weil ich länger nach einem schönen und bezahlbaren Exemplar von Herzog Heinrich II. dem Zänker aus der Prägestätte Regensburg gesucht habe. Er hat zwar eine leichte Prägeschwäche, die aber den Gesamteindruck des Stücks, meiner Meinung nach, nicht stört. Natürlich fällt er jetzt nach diesen beiden vorher gezeigten Stücken deutlich ab, aber so sind die baierischen Denare des 10. Jahrhunderts eben.
regensburg_heinrich_II_der_zänker_av_klein.jpg
Copyright: Nicolai Kästner
regensburg_heinrich_II_der_zänker_rv_klein.jpg
Copyright: Nicolai Kästner
Regensburger Pfennig 955-976
Prägestätte: Regensburg
Prägeherr: Herzog Heinrich II., der Zänker
21-22 mm
1,58 g
Avers: Kreuz mit je zwei Kugeln in drei Winkeln. HEMRVCVS DX.
Revers: Letternkirche, darin Münzmeistername: RAT. REGNA CIVITAS.
Hahn 16g1

Viele Grüße
Andechser

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3521
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von ischbierra » Di 23.06.15 23:43

Ein schönes Stück; ich finde, jede Zeit hat ihren Charme und gut ausgeprägte Stücke des 10.Jhd. sind auch nicht so üppig gesät.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 07.09.05 15:37

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Marc » Mi 24.06.15 02:59

Tolles Stück. Jeder Buchstabe ist lesbar, auch ohne das man weis was da stehen müsste. Gratuliere

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4469
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Locnar » Sa 27.06.15 17:41

Schon länger bei mir.

Bistum Münster
Pfennig ohne Jahr
Anonymer Mimigardeford-Pfennig (1075-1097)
Av.: ✠MIMIOADEIOЯD Dreitürmiges Gebäude mit rundem Tor. Perlkreis innen und außen.
Rv.: ✠ODDO✠■*VIIIIC Kreuz mit vier Kugeln in den Winkeln. Perlkreis innen und außen.
Pfennig 1,451g
Ilisch III.13
Dateianhänge
mu.jpg
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3521
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von ischbierra » Sa 27.06.15 23:58

so schön ausgeprägt sehr selten. feines Stück.

jot-ka
Beiträge: 712
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von jot-ka » So 28.06.15 08:59

@ Andechser & Locnar: Wunderschöne Stücke!
Bei der 1. e-Auktion der Münzhandlung DR. BUSSO PEUS NACHF.
war der folgende brandenburgische Denar zu haben (E-1 Los 503):
Albrecht II., 1205-1220
Da. 20, Bf. 155, 0,89 g, 15,5 mm
Vs.: Über einem Dreibogen das Hüftbild des Markgrafen mit zwei Fahnen, außen zwei Adlerköpfe,
unter dem Dreibogen ein Türmchen zwischen zwei Ringeln
Rs. Der Markgraf reitet mit gezücktem Schwert nach rechts
Einen schönen Gruß, jot-ka
Dateianhänge
Da20_Bf155.jpg

Benutzeravatar
Lutz-der-liebe
Beiträge: 212
Registriert: Mi 30.10.02 10:40
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Lutz-der-liebe » Mo 29.06.15 11:55

Ja, der Brandenburger ist wirklich schön!
Den wollte ich auch haben, hatte aber zu wenig geboten.... :cry:

Lutz

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 29.06.15 20:24

Schöne Stücke!

Der Brandenburger Reiterei lasse ich nun meine ungarischen Reiter folgen:
1.) Brakteat; Bela IV. od. Vorgänger; 0,32g [H. 195]
2.) Denar; Bela IV. (1235-1270); 0,52g [H. 327]
Dateianhänge
K800_B4-2.JPG
K800_B4-1.JPG
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 29.06.15 20:44

Nicht nur zum Größenvergleich:

Brakteat (mit Trugschrift); Mühlhausen; 0,75g
Unter Pfandbesitz der Landgrafen von Thüringen
Hermann von Thüringen (1199-1204(?)) unter Philipp (1198-1208).
[ Fd. Seega 71, Fd. Erfurt 69]
Dateianhänge
K800_RB.JPG
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

jot-ka
Beiträge: 712
Registriert: Fr 22.08.08 11:47
Wohnort: Havelland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von jot-ka » Do 02.07.15 19:04

Hallo Albert,
Mit dem Heinrich-Denar am Anfang dieses Fadens haben wir bald eine kleine Kavallerie zusammen.
Der Thüringer ist besonders schön, den darf ich nicht so viel anschauen.
Ein teures Sammelgebiet ist genug.
Danke für's Zeigen!
-
Eine Ergänzung zum Brandenburger:
Das Stück hatte Grünspanbelag und Verunreinigungen, was mein Fotoapparat gnadenlos verstärkt hat.
Die Münze wurde deshalb gereinigt:
10 min in Essigessenz + weicher Pinsel, anschließend lange abgespült, mit einem Tuch nur abgetupft und anschließend trocknen lassen.
Im Hintergrund ist jetzt unter einer leichten Patina noch Prägeglanz erkennbar.
Das Kunstlichtfoto läßt das leider nicht erkennen.
Einen schönen Gruß, jot-ka

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.11.15 17:41

In diesem Thread werden wirklich schöne Stücke gezeigt. Mich würde interessieren wie ihr die Münzen fotografiert habt und wie Vor- und Rückseite so sauber und im richtigen Massstab auf ein Bild gebracht wurden und wie die Grösse der Bilder auf 150KB limitiert wurde. Vielleicht bin ich mit dieser Frage im falschen Thread.

Vielen Dank
Dirk

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4469
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Locnar » Mo 02.11.15 20:18

Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 02.11.15 20:38

Hallo Dirk,

"Mittelalter" ist nie verkehrt! 8)
Wenn man es "richtig" machen will, dann entweder mit gutem Scanner oder mit Kamera und Stativ. Zur Beleuchtung kann man Tageslicht oder Kunstlicht (mit entspr. Farbtemperatur) heranziehen. Leicht schräge Beleuchtung lässt die Konturen besser hervortreten. Außerdem führt frontale Beleuchtung bei hellen Münzen zu einem Spiegeleffekt, der unbedingt vermieden werden muss.

Ich mache es mir ganz einfach: Ich verwende eine gute Pocket-Digitalkamera ohne Stativ. Das Licht im Raum sollte nicht zu hell sein (schummriges Tageslicht oder Glühbirne). Der eingebaute Elektronenblitz verhindert ein Verwackeln (ist wie eine extrem kurze Verschlusszeit). Dann Macro-Einstellung (Blümchen), 2-3x auf den Zoom-Hebel drücken und im Abstand zwischen 30 und 50 cm abdrücken. Muss man ein bisschen experimentieren. Um der normalerweise unvermeidlichen Blitzreflexion (Spiegeleffekt) zu entgehen, verwende ich ein zweifach gefaltetes Stück Klopapier :mrgreen: , das ich knapp vor den Blitz halte. Wenn die Aufnahme scharf und einigermaßen richtig belichtet ist - da haben locker zehn Münzen Platz -, geht's ab zum Bildbearbeitungsprogramm. ich verwende das kostenlose IrvanView, das "alle Stückerln spielt".

Ein gutes Gelingen wünscht
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 930
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Tejas552 » Mo 02.11.15 21:24

Hallo Lochar und AvP

vielen Dank für die Tipps. Ich habe bisher immer nur ziemlich schlechte Bilder produziert, was schade ist da ich ziemlich schöne Münzen habe. Ich werde das sicher ausprobieren und hoffentlich ein paar schöne Bilder hochladen.
Nochmals Danke
Dirk

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Schönheiten des Mittelalters!

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 02.11.15 22:06

Gerne! Hier noch ein Beispiel. Bei diesem Abstand musste ich den "Klopapier-Diffusor" lediglich 1 x falten, sonst wäre das Bild zu dunkel geworden. Mit "TinyPic" auf K800 Mailformat gesetzt, mit "IrvanView" ausgeschnitten. Keine weitere Bearbeitung. Und das Ganze geht auch etwas schärfer.

Wir freuen uns auf Deine Bilder!
Dateianhänge
K800_Zwischenablage01.JPG
K800_P1150519.JPG
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast