Fälschungs - Galerie

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Albert von Pietengau » Sa 04.01.14 17:24

Hallo LPfF (ein dummer Zufall, dass Du auch mit L beginnst :P ),

13 kam mir (1 x) auch schon unter. 11 noch nie. Muss aber nichts bedeuten. 12 ist (insbes. für das christl. Abendland) eine "perfekte Zahl" - jenseits von Unglück und Fußball. :wink:

Aber prizipiell hast Du schon Recht. Die Verwendung einer Lupe oder Perlenzählen ist in diesem Fall gewiss nicht nötig.

VG
AvP


PS:
Das ist exakt derselbe Stempel!
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 565
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Comthur » Sa 04.01.14 22:22

@Beitragvon Albert von Pietengau » Sa 26.10.13 11:34 ff.

Nun, falls noch jemand Nachschub benötigt ... da die Geschäfte hierzulande ja so super laufen : http://allegro.pl/krzyzacka-sakiewka-i3848169149.html

Touristenprägungen, wie sie in der Marienburg für ein paar PLN zu haben sind (hier auch mit "Schildpfennig") ... und hier im Ebay durchaus als "Originale" durchgehen :mrgreen:
Eigentlich ist es traurig - aber auch wieder nur noch zum Lachen !
Dateianhänge
Touristenprägungen.jpg
Touristenprägungen, wie sie in der Marienburg für ein paar Zloty zu erstehen sind
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
woseko
Beiträge: 194
Registriert: Fr 24.01.03 10:43
Wohnort: Köln

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von woseko » Sa 04.01.14 23:27

diese gezeigten Exemplare sind aber doch recht deutlich als Nachahmungen kenntlich.
www.koelner-muenzfreunde.de

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 565
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Comthur » So 05.01.14 15:59

Offensichtlich nicht für alle ... Siehe @Beitragvon Albert von Pietengau » Sa 26.10.13 11:34 ff. - der "Schildpfennig" erzielte immerhin über 30 Euronen im deutschen Ebay !
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Andechser » Mo 06.01.14 09:11

Jetzt möchte ich auch mal eine aktuell im Handel aufgetauchte Gussfälschung eines Friesacher Pfennigs vorstellen. Allerdings wurde diese vom Händler erkannt und zurückgezogen.
http://www.ebay.de/itm/LANZ-RDR-Friesac ... 1053580940
$_12.JPG
$_12b.JPG
Originalbeschreibung:
Aus der Sammlung Karl Pollak
RDR
Erzbischöfe von Salzburg
Eberhard II. 1200-1246
1 Pfennig
Münzstätte: Friesach
Vs.: EBERHARDVS ... Bischofsbrustbild mit Buch in der Rechten und Krummstab in der Linken.
Rs.: Bischofsbrustbild zwischen zwei Türmchen, über dem Kopf des Brustbildes ein Kreuz zwischen Punkten.
Literatur: CNA C a 17
Erhaltung: Schön - fast sehr schön
Metall: Silber
18 mm, 1,99 g


Viele Grüße
Andechser

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 06.01.14 12:50

Andechser hat geschrieben:Allerdings wurde diese vom Händler erkannt und zurückgezogen.
Hallo Andechser,

8O bei Lanz würde man meinen, dass es erst gar nicht dazu kommen müsse: schließlich sind die Gusslöcher deutlich zu sehen!

VG
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Andechser » Mo 06.01.14 14:02

Hallo AvP,
das ist doch garnicht erstaunlich. Herr Dr. Lanz stellt ja schließlich diese Menge an Münzen nicht selbst ein und nicht jeder Mitarbeiter ist mit den Fälschungsmerkmalen mittelalterliche Pfennige vertraut. In dem Bereich kommt es ja auch durch Fehler der Mitarbeiter zu Falschbestimmungen, die dann auch von Herrn Dr. Lanz korrigiert werden, dann sie auffallen.

Viele Grüße
Andechser

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 06.01.14 15:02

Schon klar... Es geht hierbei aber nicht speziell um MA-Münzen, sondern um die Unterscheidung Guss/Prägung...

Außerdem wundert es mich, dass ein bekannter(?) Sammler diese offensichtliche Fälschung nicht erkannt hat.
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Andechser » Mo 06.01.14 15:10

Vielleicht hat er sie sich auch absichtlich in die Sammlung gelegt. Sozusagen als Belegstück. Die Frage ist halt auch, wann das gute Stück gegossen wurde.

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 565
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Comthur » Mo 06.01.14 17:02

Stellt dem "Guß" doch einmal eine "Originalprägung" mittels Bild gegenüber - dazu Durchmesser und Gewicht des Originals.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Andechser
Beiträge: 798
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Andechser » Mo 06.01.14 17:13

Leichter gesagt als getan, da ich kein Stück dieses Typs mein Eigen nennen kann. Ich kann nur auf folgendes Bild verweisen: http://www.mcsearch.info/record.html?id=494464
Die Gewichte für den Typ schwanken meist zwischen 0,8g und 1,1g, wobei die meisten knapp um 1g liegen.

Viele Grüße
Andechser

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Albert von Pietengau » Mo 06.01.14 19:59

DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 697
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Albert von Pietengau » Mi 08.01.14 14:19

Was haltet ihr von diesem Stück:
http://www.ebay.de/itm/ARMENIA-Levon-I- ... 2ecd7eb834

Vielleicht kenne ich es nur nicht... Aber auch die Oberfläche will mir nicht so recht gefallen.

VG
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 565
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von Comthur » Do 09.01.14 12:02

@Andechser » Mo 06.01.14 18:13
Nunja ... könnte ja auch ein TOP-SELTENES ... 2-Pfennig-Stück sein ;-)

@Albert von Pietengau » Mi 08.01.14 15:19
Sieht tatsächlich etwas seltsam aus. Da würde ich schon eher einen Guß vermuten. Aber die Bieter scheinen das anders zu sehen ? Nun sollte noch jemand veröffentlichen, daß die Originale alle gegossen sind und die Fälschungen geprägt wurden - und wir haben wieder ein paar Arbeitsplätze gesichert :-))
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 2976
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungs - Galerie

Beitrag von stampsdealer » Do 09.01.14 14:18

Übrigens habe ich heute einen Denar von Bistum Valence, Frankreich, nach Taiwan verschickt.

Bekanntermaßen werden französische Mittelaltermünzen ja ganz extrem in Taiwan gesucht.

Möglicherweise werden demnächst ein paar Hundert Stücke dieser Münze im Internet offeriert werden.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste