INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17060
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5582 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von Numis-Student » Do 14.09.17 20:00

Hallo,
hier sollen in Zukunft alle "unbestimmbaren" Münzen (wo die Erhaltung nicht der Grund ist, dass keine Bestimmung erfolgt ;) ) festgehalten werden, damit sie vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt doch noch bestimmt werden können.

Damit es aber nicht eine lange, unübersichtliche Wurst wird, bitte ich um folgendes Vorgehen:


1) Einen "normalen" Beitrag für eine einzelne Münze beginnen. Wenn dort trotz Bestimmungsarbeit keine sichere Bestimmung zustande kommt:

2) Hier NUR das Bild (und allenfalls Gewicht, Durchmesser, Fundort/vermutete Herkunft) der fraglichen Münze einstellen und die ursprüngliche Diskussion verlinken.

3) Falls einer eine hier gezeigte Münze erkennt und bestimmen kann: Dem Link folgen, dort die Bestimmung einstellen und mir per PN bescheid geben, dann kann ich die Bestimmung hier nachtragen/einfügen.

Bitte in diesem Beitrag keine Diskussionen !

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17060
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5582 Mal
Danksagung erhalten: 1702 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von Numis-Student » Fr 15.09.17 20:36

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 59#p482359

Bestimmung erfolgt:
Ludolf von Holte 1226-1248
Sterling aus Münster

DANKE an Nikino
Dateianhänge
kr2.jpg
kr1.jpg
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2382
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von QVINTVS » Do 28.09.17 19:52

Unbestimmter Dünnpfennig 12. Jahrhunderts, Gewicht: 0,53 g, Durchmesser: 19,5 bis 20,0 mm, Fundort: Raum Ulm

Link: http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 80&t=56713
Dateianhänge
1rv.jpg
1av.jpg
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von leodux » Do 12.10.17 13:33

Unbestimmter Brakteat bzw. Hohlpfennig. Durchmesser ca. 20-21 mm.
http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=8072
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
leodux
Beiträge: 1424
Registriert: Mi 08.05.02 23:36
Wohnort: Niedersachsen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von leodux » Do 12.10.17 13:45


Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4482
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von Locnar » So 29.10.17 09:10

Immer noch keine genaue Zuordnung
Münster
Everhard von Diest oder Ludwig von Hessen.

Vierling 0,259g

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... it=Münster
Dateianhänge
90g.jpg
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
hemidrachme244
Beiträge: 60
Registriert: Mi 03.11.10 01:14

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von hemidrachme244 » So 25.02.18 02:08

Halle liebe Sammlerfreunde,
ich bekam diesen Hohlpfennig als Beifang bei einer Auktion.
Abgebildet ist ein springendes Pferd nach Links unter Stern? Palme? Gewicht 0,26g . Durchmesser 17mm . Denke an Hannover /Braunschweig / Lüneburg. Kann aber leider nichts dazu finden.
Kann jemand helfen?

MfG
Hemidrachme


http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 93#p493193
Dateianhänge
pennig.jpg

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2382
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 300 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von QVINTVS » So 25.02.18 16:49

Unbestimmter Denar des späten 11./frühen 12. Jh. aus dem Raum Strassburg, Gewicht: 0,69g , Durchmesser: 18 mm

Link: http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=54499
Dateianhänge
- Raum-Strassburg-NumFo-Pipin-2016-r#v.jpg
- Raum-Strassburg-NumFo-Pipin-2016-av-0,69g-18mm.jpg
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
rati
Beiträge: 755
Registriert: Sa 03.07.04 23:26
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von rati » Mo 12.11.18 10:57

Noch keine Identifizierung.Eventuell Pommern-Stralsund ? http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=55520
0,15gr / 15mm
Dateianhänge
Orden cc.jpg

Benutzeravatar
Gratianus
Beiträge: 48
Registriert: Mi 31.12.03 17:15
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von Gratianus » Sa 27.04.19 23:49

Ein weiteres Stück das bisher noch nicht zugeordnet werden konnte....

Gewicht 0,91 Gramm Durchmesser 19 mm

http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=7&t=59856
Dateianhänge
IMG-20190415-WA0005.jpg
IMG-20190415-WA0004.jpg

wichmann
Beiträge: 63
Registriert: Mi 22.02.06 18:11
Wohnort: Hameln

Re: INCERTI / bisher unbestimmte Münzen aus dem Mittelalter

Beitrag von wichmann » Mo 16.12.19 21:36

Der Denar hat viel Ähnlichkeit mit Fd. v. Burge 94.9 Straßburg, Bischof Dietwald 1078-82 Hier die Umschrift (Ditpald)VSEPS
Gewicht Durchmesser und Fundort würden passen
wichmann

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbestimmte Mittelalter Münze
    von Wienerl » » in Mittelalter
    2 Antworten
    185 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wienerl
  • Lot Unbestimmte Münzen
    von phil1312 » » in Byzanz
    11 Antworten
    476 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Wurzel
  • Unbestimmte Münze
    von Kiste » » in Mittelalter
    10 Antworten
    729 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Otakar
  • 2 unbestimmte Pfennige
    von Lilienpfennigfuchser » » in Mittelalter
    4 Antworten
    349 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
  • 3 Unbestimmte Kolonialbronzen
    von jorgito » » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jorgito

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast