Zwei Unbekannte aus Silber

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Firenze
Beiträge: 335
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Zwei Unbekannte aus Silber

Beitrag von Firenze » Fr 22.12.17 11:38

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn jemand die beiden nachfolgend gezeigten Stücke bestimmen kann.

Bei der ersten Münze handelt es sich wohl um ein Stück aus dem arabischen Raum. Möglicherweise ein Dirham? Das Gewicht liegt bei 2,76 Gramm und der Durchmesser beträgt knapp 20 mm.
a.JPG
b.JPG
Bezüglich der zweiten Münze bin ich leider absolut ahnungslos. Etwas vergleichbares habe ich bislang noch nicht gesehen. Das Gewicht beträgt hier 2,85 Gramm und der Durchmesser etwa 22 mm.
c.JPG
d.JPG
Vielen Dank vorab für die Hilfe.

Beste Grüße,
Firenze

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 503
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zwei Unbekannte aus Silber

Beitrag von Tube » Fr 22.12.17 12:11

Hallo Firenze

Die untere ist wohl aus Tübingen unter Hugo II geprägt worden. Aber das Gewicht ist zu hoch.

https://www.acsearch.info/search.html?id=4569798

Viele Grüße
Tube

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3508
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Zwei Unbekannte aus Silber

Beitrag von ischbierra » Fr 22.12.17 12:22

Hallo Firenze,
Nr.1 ist ein Ayyubide aus Damaskus, al Salih Ismail 635-637-643 (1237+1239-1245), Dirhem ist richtig.
Balog 801 oder 805 oder (ich kann kein Arabisch, muß mich also vom optischen Eindruck leiten lassen.
Nr.2 sieht aus wie ein Pfennig aus Tübingen, Hugo I., nur stimmt dann das Gewicht nicht. Mein Exemplar wiegt 0,61.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1443
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zwei Unbekannte aus Silber

Beitrag von QVINTVS » Mi 27.12.17 18:07

Grüßt Euch,

das einen Tübinger Pfennig immitierende Stück ist zu rund! So einen runden Schrötling, wie mit einem Zirkel gezogen, kommt bei den Tübingern nicht vor. Als Arbeitshypothese schlage ich "Fälschung" vor.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Firenze
Beiträge: 335
Registriert: Mo 01.04.13 18:30
Wohnort: Berlin

Re: Zwei Unbekannte aus Silber

Beitrag von Firenze » Mi 27.12.17 22:37

Hallo und vielen Dank für die Antworten.

Tatsächlich ist bei dem vermeintlichen Tübinger nicht nur das Gewicht deutlich zu hoch als auch die von QVINTVS angesprochene zu runde Form ein recht deutlicher Hinweis, dass das Stück eine Fälschung/Nachprägung ist.

Viele Grüße

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Zwei Kelten
    von rati » Mo 02.09.19 12:28 » in Kelten
    5 Antworten
    268 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rati
    Sa 28.09.19 16:59
  • Zwei Münzen-Fragen: 1-DM
    von villa66 » Do 02.11.17 15:18 » in Bundesrepublik Deutschland
    2 Antworten
    921 Zugriffe
    Letzter Beitrag von villa66
    Fr 03.11.17 07:02
  • noch zwei halbbatzen
    von Mistelbach » So 25.03.18 15:07 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mistelbach
    So 25.03.18 16:15
  • Hilfe bei der Bestimmung von zwei Münzen
    von MK233 » Mo 26.02.18 14:48 » in Medaillen und Plaketten
    3 Antworten
    483 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mo 26.02.18 19:38
  • Zwei Römische Kleinmünzen, 4. Jahrhundert?
    von Apex89 » So 26.11.17 09:55 » in Römer
    4 Antworten
    580 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apex89
    So 26.11.17 12:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste