Bestimmung eines Brakteaten

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Chevaulier
Beiträge: 48
Registriert: Do 03.10.13 12:18

Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Chevaulier » Di 05.11.19 13:48

Guten Tag,

ich habe hier einen Brakteaten, bei dem mir eine sichere Bestimmung schwer fällt.

Hat jemand diesen schon einmal gesehen?


Der Durchmesser beträgt 19,46mm.

Das Gewicht kann ich leider nicht angeben, meine Feinwaage macht trotz neuer Batterie keinen Mucks.
Dateianhänge
20191105_185203.jpg
20191105_185331.jpg
Zuletzt geändert von Chevaulier am Di 05.11.19 19:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1536
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Di 05.11.19 18:47

Grüß Dich,

günstig ist es, wenn die Bilder so gedreht werden, dass man das auch gut betrachten kann. Könntest Du um 45° nach re. drehen? Meine Bandscheiben sollen noch dort bleiben wo sie hingehören.
Gewicht und Durchmesser gehören auch dazu, um eine Münze sicher bestimmen zu können (unterschiedliche Währungskreise, Pfennig oder Obol, beschnitten, Fälschung, ...).
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Chevaulier
Beiträge: 48
Registriert: Do 03.10.13 12:18

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Chevaulier » Di 05.11.19 19:03

Hallo QVINTVS,

du hast natürlich Recht.

Ich habe Fotos und Durchmesser editiert, das Gewicht ist schwierig mangels funktionierender Feinwaage.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1536
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Di 05.11.19 21:14

Jetzt sieht es schon ganz gut aus!

Für mich sieht das wie eine königliche/kaiserliche Prägung aus, wenn die beiden "Hörner" li. und re. des Kopfes eine Krone darstellen sollen. Allerdings würde ich da auch in der Mitte ein "Horn" erwarten. Bei der Überprüfung meiner Vermutung im Hävernick, Das ältere Münzwesen der Wetterau ..., wurde ich nicht fündig und die dortigen Brakteaten sehen auch anders aus.

Dann bleibt noch der Blick in den "nahen Osten"! Thüringen, Sachsen, ... Da bin ich leider nicht so fit und würde an andere Forenprofis weitergeben.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Chevaulier
Beiträge: 48
Registriert: Do 03.10.13 12:18

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Chevaulier » Di 05.11.19 21:38

Vielen Dank erstmal für deine Mühe.

Ja das wäre schön, denn ich bin in Sachen Mittelalter ziemlich schlecht ausgestattet. Sowohl im Köpfchen als auch in der Literatur.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1536
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Di 05.11.19 21:48

Naja, beim Köpfchen ist es nur ein klein wenig Übung. Je mehr Du gesehen hast, desto mehr kann dann schon grob oder genauer zugeordnet werden. Künker hatte vor eineigen Jahren eine große Mittelaltersammlung versteigert: De Witt. Die Kataloge 121, 130 und 137 gibt es als PDF bei Künker zum Herunterladen. Für eine erste Orientierung kann ich sie Dir wärmstens empfehlen. Sie zeigen ausschnittsweise die europäische Münzprägung des Mittelalters.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Chevaulier
Beiträge: 48
Registriert: Do 03.10.13 12:18

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Chevaulier » Di 05.11.19 21:54

Dann werde ich das mal machen.
So wie jetzt ist es halt schade, man muss immer fragen.

Ich nehme mir deinen Rat mal zu Herzen.

So ab 1500 bin ich nach langer Übung schon recht fit. Da hängt es recht selten und wenn ich mal etwas nicht gleich kenne, weiß ich zumindest wie ich es finde buw. wo ich suchen muss.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1536
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Di 05.11.19 21:58

Beim Mittelalter kommt es auch immer wieder vor, dass neue Typen auftauchen. Dann wird es spannend!
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

Chevaulier
Beiträge: 48
Registriert: Do 03.10.13 12:18

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Chevaulier » Di 05.11.19 22:44

Das habe ich hier schon öfter gelesen hier und auch so.

Bin ja mal gespannt was ich hier für einen habe.

Benutzeravatar
Tube
Beiträge: 516
Registriert: Di 02.10.12 13:19
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Tube » Mi 06.11.19 13:29

Die Hörner würde ich eher für eine Mitra halten. Ich denke das Stück könnte aus dem Erzbistum Bremen kommen, vielleicht von Gerhard von der Lippe.

Wenn er in der Linken keinen Schlüssel hält und kein Schlüssel im Bogen ist, würde auch das Bistum Verden in Frage kommen.

Gefunden habe ich aber kein Vergleichsstück.

Viele Grüße
Tube

Chevaulier
Beiträge: 48
Registriert: Do 03.10.13 12:18

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von Chevaulier » Mi 06.11.19 22:41

Ich habe alles was ich finden konnte durchstöbert in beide Richtungen, leider sind meine Möglichkeiten begrenzt.
Gibt es sonst noch eine Möglichkeit zur näheren Bestimmung?
Mittelalter ist leider absolut nicht so mein Ding.

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1536
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bestimmung eines Brakteaten

Beitrag von QVINTVS » Sa 09.11.19 19:21

Da kann ich nicht richtig darauf antworten, weil ich nicht weiß wo Du schon überall nachgesehen hast. Meine Empfehlung, hab noch ein wenig Geduld und falls dieser Brakteat nicht bestimmt wird, dann ihn auch in dieser Rubrik einstellen.
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Brakteaten Bitte um Bestimmungshilfe
    von Brakti1 » Di 16.07.19 15:00 » in Mittelalter
    0 Antworten
    709 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Di 16.07.19 15:00
  • Brakteaten Nordhessen - Warum ist der Löwe gekrönt?
    von DoktorBonhoff » So 05.08.18 18:42 » in Mittelalter
    2 Antworten
    452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Comthur
    Di 07.08.18 08:51
  • Wertentwicklung bestimmter Sammelgebiete, hier: Brakteaten
    von Loxley » Di 29.01.19 19:03 » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Di 29.01.19 22:56
  • Bestimmung
    von signz » Di 09.10.18 19:16 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    499 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Di 09.10.18 21:18
  • Bestimmung
    von Morrighan » Mi 12.02.20 08:52 » in Österreich / Schweiz
    3 Antworten
    132 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Morrighan
    Do 13.02.20 11:01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste