Hohlpfennig/Brakteat bittet um Bestimmung

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 817
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Hohlpfennig/Brakteat bittet um Bestimmung

Beitrag von TorWil » Di 11.08.20 09:22

Hallo,

Ich habe hier einen kleinen filigranen 'Hohlpfennig/Brakteat' den ich leider nicht bestimmen kann.
Der Pfennig ist einseitig wie ein Brakteat geprägt, d.h. auf der Rückseite ist der Durchdruck der Vorderseite.
Interessant ist die ganze Machart, habe ich so noch nicht gesehen. Keine Stabilisierungsringe im Gepräge, anscheinend einfach ein Silberplättchen 'durchgedrückt.'
Kann mir da bitte ein Experte weiter helfen.

Pfennig?, Silber, einseitig geprägt, 0.10 Gramm, 11.5mm:

Schlüssel gekreuzt mit Schwert? (Ostseeraum?)
hpfennig.jpg
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 817
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: Hohlpfennig/Brakteat bittet um Bestimmung

Beitrag von TorWil » Mi 12.08.20 16:29

Hallo,

Ich habe mal ein wenig selber weiter gesucht und bin jetzt beim Bistum Dorpat angekommen.

Die Brakteaten des 13. und 14. Jhd. sehen meiner Münze relativ ähnlich. Nur haben diese meist einen Perlkreis um das Wappen.
Die Nummer 83 und 84 im Fedorov scheinen am besten zu passen.
Hat jemand vielleicht den Haljak II oder den Neumann und kann da mal bitte nachsehen.

https://en.numista.com/catalogue/bishop ... pat-1.html

Bei der Suche nach dem Fedorov bin ich im Netz auf diese Seite gestossen, da sind ein paar Interessante Kataloge zum Downloaden.

http://www.ancientcoingallery.net/downloads

Grüße

TorWil

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 719
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Hohlpfennig/Brakteat bittet um Bestimmung

Beitrag von Comthur » Sa 15.08.20 13:36

Hallo TorWil

...warum nicht selbst mal Herrn Haljak kontaktieren und fragen ? ;-)

http://ghcoin.eu/index.phtml

Kannst ihm viele Grüße bestellen ! Er freut sich bestimmt über die Kontaktaufnahme aus dem deutschen Numismatikforum heraus.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

Benutzeravatar
TorWil
Beiträge: 817
Registriert: Mo 16.05.16 17:48
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 332 Mal

Re: Hohlpfennig/Brakteat bittet um Bestimmung

Beitrag von TorWil » Mo 17.08.20 18:02

Hallo Comthur,

Danke für den Tipp und Link.
Ich habe Herrn Haljak kontaktiert und sehr schnell folgende Antwort bekommen.

This coin is The Bishopric of Dorpat, Anonymous and undated, Pfennig (brakteat) 13th C II-III Q, Haljak 456.

Grüße

TorWil

PS: Wenn ich mal ein paar Münzen mehr aus der Gegend habe kauf ich mir auch mal den Haljak Katalog.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Hohlpfennig oder Brakteat
    von Marcus90 » So 16.05.21 13:49 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    164 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Marcus90
    So 16.05.21 20:36
  • Münzgewicht bittet um Bestimmung
    von andi102 » Fr 12.02.21 20:48 » in Münzgeschichte / Numismatik
    0 Antworten
    431 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi102
    Fr 12.02.21 20:48
  • Ein harter Fall bittet um Bestimmung
    von andi102 » Di 19.05.20 21:34 » in Token, Marken & Notgeld
    2 Antworten
    332 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi102
    Fr 22.05.20 21:42
  • 1/4 stater treveri bittet um genaue Bestimmung
    von CV420 » Do 10.10.19 09:30 » in Kelten
    2 Antworten
    547 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    Sa 19.10.19 09:08
  • Brakteat sucht Bestimmung
    von Apuking » Fr 22.05.20 09:37 » in Mittelalter
    3 Antworten
    356 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Apuking
    Mi 27.05.20 23:29

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste