Münzmeister gesucht

Alles was von Europäern so geprägt wurde
Kiste
Beiträge: 47
Registriert: Mo 21.08.17 08:23
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Münzmeister gesucht

Beitrag von Kiste » Sa 30.10.21 16:27

Hallo Zusammen,

ich habe hier eine Münze von "Peter von Schaumburg" - Augsburg.
Da ich keine Literatur über diese Münze habe, habe ich versucht,
mich im Internet schlau zu machen. Gefunden habe ich diese Münze
relativ oft, aber immer mit einem "B" auf dem Revers. Dieses B steht
für den Münzmeister Franz Bäsinger. Meine Münze hat aber ein "MB"
auf dem Revers, worüber ich aber leider nichts gefunden habe.
Vielleicht kann jemand von Euch zu meiner Erhellung beitragen und
mir sagen wie der Münzmeister heißt.

Gewicht ca. 0,4 g

Schöne Grüße
Kiste
Dateianhänge
20211030_15544829_0056.jpg
20211030_15500442_0052.jpg

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1550
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Münzmeister gesucht

Beitrag von Erdnussbier » Sa 30.10.21 16:42

Hallo!

Auflösen kann ich es leider auch nicht, aber ich finde die Münze mit MB relativ oft wenn man nicht unbedingt nach Peter von Schaumburg sucht.
Die scheint wohl etwas später zu sein und wird von Johann II. bis Friedrich III. angegeben, also 1469-1505. Literatur müsste sein Steinhilber 181
(Den hab ich aber auch nicht).
Vielleicht hilft das immerhin schonmal etwas.

Grüße Erdnussbier
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14658
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3106 Mal
Danksagung erhalten: 749 Mal

Re: Münzmeister gesucht

Beitrag von Numis-Student » Sa 30.10.21 17:38

Erdnussbier hat geschrieben:
Sa 30.10.21 16:42
Literatur müsste sein Steinhilber 181
(Den hab ich aber auch nicht).
viewtopic.php?f=85&t=51768&p=507857&hil ... er#p507857 :wink:

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 2154
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

Re: Münzmeister gesucht

Beitrag von QVINTVS » Sa 30.10.21 19:07

Grüßt euch,

das MB wird oft mit dem Münzmeister Mathias Bäsinger in Verbindung gebracht. Steinhilber beruft sich auf so manches Zitat vom Zitat und es ist nicht klar, ob diese Zuordnung stimmt. Bisher konnte ich noch keinen Hinweis darauf finden, außer das Zitat.

Ob die Familie Besinger/Bäsinger wirklich nach Franz Besinger nochmals die Gelegenheit bekam einen der ihren als verantwortlichen über die Münze zu installieren ist fraglich. Franz B. hat sich hoch verschuldet und wurde gesucht, gefunden und dann in Augsburg inhaftiert, bis ihn jemand auslöste. Er ging dann mit seiner Familie nach Hall in Tirol und arbeitete dort im Münzbetrieb mit. In welcher Stellung, weiß ich nicht auswendig, es könnte auch als Münzmeister sein.

In Punkto Datierung war Steinhilber sehr großzügig und hatte wahrscheinlich auch gar keine andere Möglichkeit. Es gibt fast keine Funde mit Augsburger Pfennigen des Spätmittelalters die sich gut datieren lassen und mit den schriftlichen Zeugnissen ist es auch so eine Sache. Vermutlich ist der Pfennig ab 1460 zu datieren, eher aber später.

Die Erhaltung deines Pfennigs ist überdurchschnittlich und die Fotos auch! ;-) Von diesem Typ gibt es viele Varianten der Beizeichen, deutlich mehr als Steinhilber angibt.
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Ebay-Alternative nutzen: https://www.muenzauktion.info

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1550
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Münzmeister gesucht

Beitrag von Erdnussbier » Sa 30.10.21 19:51

Mist aber auch, ich hatte im Hinterkopf noch, dass ich den doch schonmal digitalisiert gesehen hatte konnte es aber auf die Schnelle nicht finden.
Danke dir! Beim nächsten Augsburger denke ich vielleicht dran. ;)

Grüße,
die Nuss
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Kiste
Beiträge: 47
Registriert: Mo 21.08.17 08:23
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzmeister gesucht

Beitrag von Kiste » So 31.10.21 10:12

Recht herzlichen Dank für Eure Hilfe.
Leider habe ich wohl nach dem Falschen Bischof Ausschau gehalten, mit Euren Daten
konnte ich die Münze jetzt dem Richtigen zuordnen.
Vielen Dank nochmal und einen schönen Sonntag
wünscht
Kiste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekanntes Münzmeister-As
    von jorgito » Mo 24.08.20 20:57 » in Römer
    3 Antworten
    373 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lucius Aelius
    Fr 28.08.20 12:26
  • Republikdenar: Frage zu Münzmeister
    von stilgard » Mo 16.11.20 11:36 » in Römer
    13 Antworten
    622 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kiko217
    Do 19.11.20 15:55
  • Rechenpfennig von Münzmeister Heinrich Depser(n)
    von maramara » Fr 28.08.20 17:15 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    201 Zugriffe
    Letzter Beitrag von maramara
    Fr 28.08.20 20:58
  • Katalogauszug gesucht
    von Bertolt » Mo 07.09.20 09:14 » in Mittelalter
    10 Antworten
    362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Denar
    Fr 11.09.20 22:36
  • Geldscheine gesucht
    von Fidelo » So 08.11.20 22:48 » in Banknoten / Papiergeld
    1 Antworten
    314 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Mo 09.11.20 07:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste