Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Münzen aus der BRD von 1948 - 2001

Moderator: Wurzel

jobeaulais
Beiträge: 5
Registriert: So 19.01.14 20:23

Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von jobeaulais » So 19.01.14 21:37

Mir ist heute ein 5 DM Stück (Silberadler) in die Hände gefallen, welches ich Euch gerne zur
Beurteilung vorstellen möchte. Es handelt sich um den Jahrgang 1971 G. -
Normalerweise bringt das Stück gute 11,2 gr. brutto auf die Waage. Dieses hat NUR 7,6 gramm.
Das Material ist SILBER, die Größe stimmt UND es hat eine korrekte, teilweise dezentrierte Randschrift.
Kurios ist, dass die Dicke der Münze NUR1,65 mm misst, statt der "normalen" 2,05 mm.
Die Av. ist teilweise etwas schwach geprägt (rechts oben) - die Rv. besitzt einige Prägebedingte
kratzer (= der Zain ist ja auch erheblich dünner als normal).

Wer hat so ein Teil schon mal gesehen, gehabt, oder kann mir hierbei weiterhelfen ? ? ?
5DM-J387-71G-Fehlpr001.jpg

jobeaulais
Beiträge: 5
Registriert: So 19.01.14 20:23

Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von jobeaulais » So 19.01.14 21:40

Hier noch Rv. als Bildanhang!
Dateianhänge
5DM-J387-71G-Fehlpr002.jpg

Chippi
Beiträge: 3944
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von Chippi » So 19.01.14 21:46

Könnte eine Rondenverwechslung sein.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

jobeaulais
Beiträge: 5
Registriert: So 19.01.14 20:23

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von jobeaulais » So 19.01.14 23:31

...nur gibt es leider keine Ronde in Deutschland, die dieser gleichen Münzgrüße entsprechen würde......
nächster Ansatz bitte !

antisto
Beiträge: 2043
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von antisto » Mo 20.01.14 00:30

Rondenverwechslung, wie Chippi schreibt, steht für mich außer Frage. Die Frage wäre nur, was sonst noch Anfang der 70er Jahre in Karlsruhe etwa an Medaillen oder an Fremdwährungen geprägt wurde.
Dass unsere Prägestätten mit den paar deutschen Euro-Nominalen nicht ausgelastet sind und darüber hinaus (etwa aktuell im Eurobereich für andere Staaten) prägen, dürfte bekannt sein und galt auch damals schon.
AS
antisto

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6757
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 20.01.14 03:11

Wann war eigentlich der Skandal in der Karlsruher Münze? Könnte das Stück damit in Verbindung stehen? Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

jobeaulais
Beiträge: 5
Registriert: So 19.01.14 20:23

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von jobeaulais » Mo 20.01.14 09:07

Der erste "Skandal" in Karlsruhe dürfte wohl dass bekannte 50 Pfg-St. Bank Deutscher Länder von 1950 gewesen sein......

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3029
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von stampsdealer » Mo 20.01.14 11:44

Der Karlsruher Münzskandal war Anfang der 70er-Jahre.

http://de.wikipedia.org/wiki/Karlsruher ... Cnzskandal

Ohne die Sache nachgelesen zu haben, ging es damals um die Nachprägung der teuren 50 Pfennig-Stücke, die man wohl an den Stempeln/Stempelkopplung erkannt hat.

Diese dürften wohl sicherlich noch interessanter als die Originale sein, wenn ich mündliche Aussagen des verstorbenen Sachverständigen Herrn Paproth noch richtig erinnere.
Zuletzt geändert von stampsdealer am Mo 20.01.14 11:50, insgesamt 4-mal geändert.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3029
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von stampsdealer » Mo 20.01.14 11:45

Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6757
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von KarlAntonMartini » Mo 20.01.14 11:52

Ja, das war bei mir so im Hinterkopf hängen geblieben. Deshalb dachte ich, daß da vielleicht auch noch andere Manipulationen durchrutschten.
Tokens forever!

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 3029
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ver- und Fehlprägungen bei 5 DM-Stücken

Beitrag von stampsdealer » Mo 20.01.14 11:57

Wenn einer uns dazu aktuell vielleicht eine qualifizierte Antwort geben könnte, dann möglicherweise der Münzhändler und IHK-Sachverständige Herr Franquinet.
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Erfahrungen mit MDM / Fehlprägungen
    von Buddy1987 » Sa 18.04.20 21:07 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    15 Antworten
    563 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    So 12.07.20 18:53
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste