Pennig, Mainz?

Deutsches Mittelalter
Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 782
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Pennig, Mainz?

Beitrag von pottina » Sa 11.01.20 14:34

Hallo,

Wer kann mir helfen?

Gruß, PoTTINA
Dateianhänge
PICT0011.JPG
0,19 gr.
14,2 mm
PICT0012.JPG

Benutzeravatar
QVINTVS
Beiträge: 1993
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Pennig, Mainz?

Beitrag von QVINTVS » Sa 11.01.20 18:19

Ja, Mainz, Pennig, ... Der Buchstabe, die Buchstaben oder die Jahreszahl über dem Wappen wären die Lösung. Ich kann sie nicht erkennen/entziffern. Vielleicht unter stärkerem Schräglicht betrachten ...
Viele Grüße

QVINTVS

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen,
und wer sie aufzuheben versteht,
hat ein Vermögen.

Jean Anouilh (franz. Dramatiker, 1910 - 87)

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 782
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Pennig, Mainz?

Beitrag von pottina » So 12.01.20 09:08

Und nochmals Vielen Dank :D

Leiderkann ich nichts über dem Wappen erkennen. Nicht bei anderem Licht und auch nicht bei 10facher Vergrößerung. :?

Gruß, PoTTINA

Fall jemand Interesse an der Münze hat, bitte eine PN mit Preisvorstellung an mich

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Pfennig Mainz -Wezilo?
    von trump » Do 03.06.21 10:48 » in Deutsches Mittelalter
    0 Antworten
    74 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
    Do 03.06.21 10:48
  • Erzbistum Mainz - Frage zu Aufschrift
    von cassiopeia » Do 03.09.20 10:28 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cassiopeia
    Do 03.09.20 11:52
  • Sind die Münzen alle aus Mainz
    von lomü » Sa 26.09.20 09:34 » in Mittelalter
    3 Antworten
    232 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lomü
    So 27.09.20 10:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste