Vierchen oder Finkenauge ?

Deutsches Mittelalter
Mecklenburg
Beiträge: 32
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Vierchen oder Finkenauge ?

Beitrag von Mecklenburg » Fr 10.02.23 10:13

Hallo, hab mal wieder eine Münze gefunden.Ich denk mal Vinkenauge oder Vierchen. In der Nähe hatte ich ein Stralsunder Witten ca. 1535 und ein vermutlich Rostocker Witten.Durchmesser 1,4 cm ,Gewicht kann ich noch nicht sagen ,hab immer noch keine Waage.

Danke vorweg, für eure Hinweise.
Dateianhänge
50B00C17-4523-4494-80EB-9AFE66C73552.jpeg
77852B3B-E97D-4C2C-B5D2-0006054B8CA7.jpeg
8B97C228-01B5-4801-AFCB-57641F416A21.jpeg

Mecklenburg
Beiträge: 32
Registriert: Mo 08.02.21 10:58
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Vierchen oder Finkenauge ?

Beitrag von Mecklenburg » Fr 10.02.23 10:25

Ist wohl Stettin Pommern Vierchen.

arnold_hille
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.01.06 12:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Vierchen oder Finkenauge ?

Beitrag von arnold_hille » Fr 10.02.23 15:58

Deine Vermutung stimmt. Es ist Dannenberg 255. Es gibt verschieden lange Umschriftenvarianten. Am häufigsten MO STETIN.

Einen Stralsunder Witten von 1535 habe ich aber noch nie gesehen. Die gibt es entweder mit Jahreszahl (1501 - 1515) oder ohne Jahreszahl mit verschiedenen Beizeichen. Alle geprägt bis 1524.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Unbekannter Finkenauge Mecklenburg?
    von Mecklenburg » » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    215 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tom 32
  • Hohlpfennig,Brandenburger Denar ,Vierchen oder Finkenoge
    von Mecklenburg » » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    489 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mecklenburg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast