Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Kreuzfahrer
Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3740
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von ischbierra » Sa 03.09.16 18:09

Und hier ist wieder mal eine Armenien-Münze, die ich so nicht im Bedoukian nicht gefunden habe. Es ist ein/eine? Pogh (1,38 gr.) von Levon IV.: Sitzender König mit Stab und Kugel. Vom Revers her Bed.2013. Die hat aber am Ende des Av "Hay" während meine deutlich "Hayo" hat (entspr.Bed.2011). Neue Variante oder schräg geguckt?
Gruß ischbierra
Dateianhänge
060.JPG
061.JPG

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 698
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von Albert von Pietengau » So 18.09.16 13:22

Hallo ischbierra,

guckst DU:
http://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=142515

Der von Dir vorgestellte Typ war bei ZENO schon früher unter Levon III. gelistet gewesen.
Eben erst jetzt habe ich bemerkt, dass man sämtliche Large Poghs von Levon IV
auch unter Levon III. eingereiht hat. Neue Erkenntnisse?

Die Krönungs-Trams, die von Bedoukian und Nerzessian Levon I zugeordnet wurden,
wurden bei ZENO ja schon vor einiger Zeit zu Levon III. verschoben.
Ob die neue Zuordnung berechtigt ist, wird kontrovers diskutiert.
http://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=128210


Gruß
AvP


PS:
Eindeutig HAYO
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3740
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von ischbierra » So 18.09.16 14:50

Vielen Dank für Deine Hilfe. Ob Levon III. oder IV. lasse ich mal offen. Aber, egal was, es ist eine Variante, die so nicht im Bed. zu finden ist.
Gruß ischbierra

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3740
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von ischbierra » Fr 25.08.17 22:12

Bei mir ist mal wieder ein Armenier angekommen, der in dieser Variante auch nicht im Bedoukian vorkommt. (Bei zeno ist diese Variante zu finden und wird als unediert beschrieben). Es ist ein Tank von Hetoum I. Varietät ist das Zeichen im 1.+ 4. Kreuzquadrat. Das Stück wiegt 7,1 gr und hat einen Durchmesser von 30,4 mm.
Gruß ischbierra
Dateianhänge
1226-1271 Hetoum I. Tank, vgl.Bed (1).JPG
1226-1271 Hetoum I. Tank, vgl.Bed (2).JPG

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von dionysus » Do 12.10.17 16:00

Hallo zusammen,

eine Frage an die Besitzer von Primärliteratur zu den Armeniern.
Gibt es eine allgemeine Faustregel wie man AE Poghs des Usurpators Levon von den Ausgaben des Levon IV. unterscheiden kann?

Liebe Grüße,
Maico
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Benutzeravatar
dionysus
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 09.10.06 12:34
Wohnort: Oldenburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von dionysus » Fr 13.10.17 14:07

Hallo,

ich denke, es ist sinnvoll, wenn ich den Hintergrund meiner Frage ein wenig erkläre.
Ich bin derzeit dabei meine Sammlung zum Teil neu zu sortieren und alte Bestimmungen von mir zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Derzeit bin ich bei den Armeniern angelangt, bzw. speziell nun bei den AE-Poghs mit frontal thronendem König, welcher Kreuz und Lilie hält. Als ich vor einigen Jahren die Bestimmungen in erster Linie per Internet vornahm sammelten sich die Stücke bei Oshin und Levon IV., je nach Königsname eben (ein paar unsichere habe ich auch noch). Mir geht es hier um die Exemplare mit Namen Levons.
Mittlerweile besitze ich auch den Bedoukian und dieser listet ja unter 2017 bis 2026 eben diesen Münztyp in hinreichenden Exemplaren für Levon IV., für Levon den Usurpator hingegen listet Bed. keine solchen Poghs.

Bei Zeno sieht man das scheinbar anders, denn hier gibt es auch 10 solche Exemplare für den U. Levon gelistet:
https://www.zeno.ru/showgallery.php?cat=4490

Dabei vier Ex. mit stempelgleichem Avers:
https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=71781
https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=142516
https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=96692
https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=28352

Wie es der Zufall will, besitze ich auch eines dieser Exemplare mit diesem Avers (Bild) und wäre natürlich erfreut, wenn dies ein Levon Usurper wäre, anstatt einem eher schnöden Levon IV.
Weiss jemand aufgrund welcher Literatur- oder Forschungsgrundlage gerade diese Stücke nun zu Levon U. gelegt werden?
Bei Zeno wird keines der Stücke weiter referenziert.
Mir fällt bei genauer Betrachtung der Stil der Stücke ins Auge, die Schrift und die Darstellungen wirken recht krakelig im Vergleich mit anderen Poghs dieses Darstellungstyps und dem Namen Levons.

Ich würde mich freuen, wenn jemand etwas Genaueres zu diesem Thema wüsste.

Liebe Grüße,
Maico
Dateianhänge
0288.jpg
Wer nicht von dreitausend Jahren
sich weiß Rechenschaft zu geben,
bleib im Dunkeln unerfahren,
mag von Tag zu Tage leben. - Goethe -

Benutzeravatar
Albert von Pietengau
Beiträge: 698
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Münzen des Königreiches Kleinarmenien

Beitrag von Albert von Pietengau » Mi 25.10.17 23:16

Hi Maico,

ich denke, es ist gleich wie beim Takvorin:
ԼԵՎՈՆ für L. the Usurper: https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=86923
ԼԵՒՈՆ für L. I - V: https://www.zeno.ru/showphoto.php?photo=76672


Gruß
AvP


PS: Du hast Grund zur Freude. :D
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    812 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • Was tun bei Verlust von Münzen?
    von Pinneberg » Mi 07.11.18 20:57 » in Römer
    3 Antworten
    626 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Do 08.11.18 19:50
  • Münzen verdächtig?
    von Fortuna » So 18.11.18 14:08 » in Römer
    13 Antworten
    1240 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    Mi 21.11.18 18:49
  • Münzen aus Usedom
    von Martinus82 » Fr 07.12.18 03:38 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    109 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martinus82
    Fr 07.12.18 03:38
  • Zertifizierung von USA- Münzen ?
    von JoKo » Sa 15.12.18 17:16 » in Nord- und Südamerika
    1 Antworten
    708 Zugriffe
    Letzter Beitrag von neuersammler150051
    Mo 13.05.19 12:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste