Salzburg: Das Gold der Erzbischöfe

Sammelforum für Numismatische Literatur
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14405
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2737 Mal
Danksagung erhalten: 697 Mal

Salzburg: Das Gold der Erzbischöfe

Beitrag von Numis-Student » Do 23.09.21 08:37

Neu bei mir im Bücherregal:

Das Gold der Erzbischöfe - Salzburger Münzen aus dem Bankhaus Spängler und dem Münzkabinett des Universalmuseums Joanneum, Karl Peitler und Erich Erker 2021.

Es handelt sich um den Begleitband der Sonderausstellung in Graz von April bis Oktober 2021.

Auf 122 Seiten werden 140 Goldmünzen aus den beiden im Titel genannten Sammlungen vorgestellt und katalogisiert, übrigens 90 Exemplare aus der Spängler-Sammlung und nur 50 aus dem Joanneum. Vorangestellt sind etwa 25 Seiten zur Geschichte der beiden Sammlungen. Zitiert wird durchgängig nach Bernhart/Roll und Zöttl.

Etwas Kritik muss auch geübt werden: Leider wurden nicht alle Münzen gleich fotografiert; während Spängler mit der Firma Sonnenwald einen der besten Spezialisten für Münzfotografie beauftragt hat, hat das Museum lieber den hauseigenen Fotografen beauftragt, dessen Spezialgebiet eindeutig NICHT die Münzen sind :roll: Immerhin braucht man so nicht im Text nachzuschauen, wem die entsprechende Münze gehört :lol:

Ach so: das Buch gibt es für einen schmalen Taler, konkret für den zweitschmalsten Schein 8) (9,90€)

Fazit: ein schönes Bilderbuch (mit einheitlichen Fotos noch schöner !), aber kein Ersatz für die bisherigen Zitierwerke.

Schöne Grüße
MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste