Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Sammelforum für Numismatische Literatur
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von Numis-Student » So 24.07.22 20:47

mimach hat geschrieben:
So 24.07.22 20:27
Heute habe ich mich mal bei der e-live Auktion von Künker versucht.
Es fehlte mir noch der 5. Band der Sammlung Marienburg.
Ich bin froh, dass der einzige Mitbieter sich nicht in den Kopf gesetzt hat, den Band unbedingt haben zu wollen.
Hallo Mimach,

ein guter Anreiz, einmal zu suchen, ob es die Bände online gibt...

Bd. 1 - https://de.scribd.com/document/49798362 ... e-1701-bea
Bd. 2 - https://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dl ... t?id=14836
Bd. 3 - https://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dl ... anguage=en
Bd. 4 - https://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dl ... tion/11390
Bd. 5 - https://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dl ... t?id=11391
Bd. 6 - https://de.scribd.com/document/49843291 ... n-der-Stad
Bd. 7 - https://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dl ... tion/10486
Bd. 8 - https://pbc.gda.pl/dlibra/publication/5 ... ta-lang=pl
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von Numis-Student » So 24.07.22 21:27

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5637&lot=433 :roll:
Manchmal erschreckend, wie günstig teilweise auch wichtige Literatur ist.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von mimach » So 24.07.22 22:02

Ja, digital arbeite ich schon lange damit, aber für die Bibliothek darf es auch mal ein Original sein. Der Zuschlag bei Grün war für einen Nachdruck oder eine Kopie.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von mimach » So 24.07.22 22:06

Es war ein Riesending dieses ungewöhnliche und stark komprimierte Dateiformat der polnischen Quellen in ein PDF umzuwandeln.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von Numis-Student » So 24.07.22 22:16

mimach hat geschrieben:
So 24.07.22 22:02
Ja, digital arbeite ich schon lange damit, aber für die Bibliothek darf es auch mal ein Original sein. Der Zuschlag bei Grün war für einen Nachdruck oder eine Kopie.
Ja, jetzt wo Du es ansprichst: Nachdruck o.J. steht schon dort :oops:


Ehrlich gesagt: Bei solchen Büchern, bei denen ich nicht mal weiss, ob ich die jemals wirklich brauche, reicht mir ein Ausdruck von einem Digitalisat, gebunden und im Bücherregal.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 16461
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4860 Mal
Danksagung erhalten: 1510 Mal

Re: Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von Numis-Student » So 24.07.22 22:18

mimach hat geschrieben:
So 24.07.22 22:06
Es war ein Riesending dieses ungewöhnliche und stark komprimierte Dateiformat der polnischen Quellen in ein PDF umzuwandeln.
Da ich momentan nur mit Tablet unterwegs bin, war das erstmal nur eine Linksammlung, ich habe selbst noch nichts heruntergeladen.
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
mimach
Beiträge: 646
Registriert: Fr 12.06.20 09:04
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 637 Mal
Danksagung erhalten: 457 Mal

Re: Die Münz- und Medaillensammlung in der Marienburg

Beitrag von mimach » So 24.07.22 22:24

Numis-Student hat geschrieben:
So 24.07.22 22:16
mimach hat geschrieben:
So 24.07.22 22:02
Ja, digital arbeite ich schon lange damit, aber für die Bibliothek darf es auch mal ein Original sein. Der Zuschlag bei Grün war für einen Nachdruck oder eine Kopie.
Ja, jetzt wo Du es ansprichst: Nachdruck o.J. steht schon dort :oops:


Ehrlich gesagt: Bei solchen Büchern, bei denen ich nicht mal weiss, ob ich die jemals wirklich brauche, reicht mir ein Ausdruck von einem Digitalisat, gebunden und im Bücherregal.

MR
Das dachte ich auch.
Bis mir jemand den Hinweis gegeben hat, dass der eine Heckengroschen mit Zainhaken bei der Slg. Marienburg verzeichnet ist.
Für mein Sammelgebiet schaue ich auch immer mal rein. Es sind auch die verschiedenen Materialien von Medaillen vermerkt. Für mich waren die aus Eisen erst interessant.
——••——
Mitglied im Verein für Münzkunde Nürnberg
"Wir laden herzlich zu unseren Stammtischen und Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum ein!"
https://www.vfm-nbg.de/programm.html
——••——

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste