Welche Literatur für antike Griechen

Sammelforum für Numismatische Literatur
Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Wurzel » Mo 30.01.23 19:48

Hallo ihr Lieben,

ich schaue gerade numismatisch etwas über den tellerand und komme da bei den Griechen vorbei.

Welche Literatur empfiehlt sich da?
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Welche Literatur

Beitrag von Stefan_01 » Mo 30.01.23 21:22

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stefan_01 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Numis-Student (Mo 30.01.23 22:24) • Odentaler (Di 31.01.23 02:23) • Wurzel (Di 31.01.23 07:40) • kiko217 (Fr 07.04.23 11:06)
MFG

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20760
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9626 Mal
Danksagung erhalten: 4003 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Numis-Student » Mo 30.01.23 22:22

Für einen groben Überblick und um hunderte spezielle Bestimmungswerke zu vermeiden:

Szaivert/Sear

Hoover, Handbook of greek coins (HGC)

SNG Copenhagen: viewtopic.php?f=85&t=66412

BMC: viewtopic.php?f=85&t=55840

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wurzel (Di 31.01.23 07:40) • Stefan_01 (Di 31.01.23 20:09)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Wurzel » Di 31.01.23 07:40

Moin,

vielen Dank euch
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Altamura2
Beiträge: 5337
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1230 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Altamura2 » Di 31.01.23 09:26

Wurzel hat geschrieben:
Mo 30.01.23 19:48
... Welche Literatur empfiehlt sich da? ...
An was denkst Du denn da? Eine Einführung für den groben Gesamtüberblick? Bestimmungsbücher? Etwas zu Geld- und Wirtschaftsgeschichte? Ein Bilderbuch? Die Bandbreite ist da ziemlich groß.
Das stammt in meinen Augen aus der Kategorie Bilderbuch :D . Sehr schön gemacht, aber als Einführungstext vielleicht nicht so gut. (Angesichts der abgebildeten Münzen schraubt es einem die Ansprüche auch recht hoch 8) .)
(Statt nur einen LInk reinzuknallen, könnte man auch das eine oder andere Wort dazu sagen, würde dem Fragenden vielleicht helfen :D .)

Wir hatten dieses Thema hier auch schon (vermutlich sogar öfter), die Suchfunktion bringt mir noch dieses:
viewtopic.php?f=49&t=63204

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
kiko217 (Fr 07.04.23 11:06)

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Stefan_01 » Di 31.01.23 20:09

@Altamura.

Ich muss ja schließlich für die Forenhüter noch was zum nörgeln freilassen.

Ich bin ja stets bemüht dem Allgemeinwohl zu dienen.

Wenn ein Nörgler nichts zu meckern hat war der Tag nicht gut.
Und ich will ja keinem den Tag vermiesen.
🎂🤓
MFG

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Wurzel » Di 31.01.23 20:35

Altamura2 hat geschrieben:
Di 31.01.23 09:26
Wurzel hat geschrieben:
Mo 30.01.23 19:48
... Welche Literatur empfiehlt sich da? ...
An was denkst Du denn da? Eine Einführung für den groben Gesamtüberblick? Bestimmungsbücher? Etwas zu Geld- und Wirtschaftsgeschichte? Ein Bilderbuch? Die Bandbreite ist da ziemlich groß.
ich bin ja in der Antike nicht gänzlich unbedarft.
Howgego "Geld in der antiken Welt" habe ich bereits
heute kam noch "Griechische Numismatik - eine Einführung" von Peter Franz Mittag dazu
https://www.amazon.de/dp/3938032855?psc ... ct_details
Altamura2 hat geschrieben:
Di 31.01.23 09:26
(Statt nur einen LInk reinzuknallen, könnte man auch das eine oder andere Wort dazu sagen, würde dem Fragenden vielleicht helfen :D .)

Wir hatten dieses Thema hier auch schon (vermutlich sogar öfter), die Suchfunktion bringt mir noch dieses:
viewtopic.php?f=49&t=63204
bei der Suche nach Sear und Griechen bin ich bei denen gelandet:

https://www.amazon.de/gp/product/071347 ... UTF8&psc=1
https://www.amazon.de/gp/product/071347 ... UTF8&psc=1
https://www.amazon.de/gp/product/090065 ... UTF8&psc=1

Vielversprechend erscheint mir auch diese Serie:
https://www.ma-shops.de/jacquier/item.php?id=2441

vielleicht überlegt sich ja die griechische Forumsfamilie einen Beitrag mit wichtiger Literatur im Forum anzupinnen?
Die Links die man bei Verwendung der Suchfunktion bekommt sind teilweise veraltet oder tot, so dass dortige Empfehlungen ins leere führen.

Wer ist eigentlich dieser Price, der bei gefühlt jeder zweiten Münze erwähnt wird?

LG

Michael
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20760
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9626 Mal
Danksagung erhalten: 4003 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Numis-Student » Di 31.01.23 21:48

Nabend Michael,

das sind schon die richtigen Sear-Bände für die Griechen, aber die werden eigentlich immer wieder antiquarisch günstig angeboten, also nach meinem Empfinden wirst Du die mit etwas Geduld auch mit 25€ oder weniger bekommen.

Die Serie, die Du von Jaquier verlinkt hast, hatte ich Dir oben schon empfohlen ;-) Das ist sozusagen eine etwas ungenauere, weil weniger Varianten einzeln nennende "Zusammenfassung" vom BMC.

Ideal wäre es, wenn wir nach und nach hier im Literaturforum einzelne Themen zu den wichtigsten Büchern erstellen, jeweils mit den wichtigsten bibliographischen Daten, einer kurzen Vorstellung/Besprechung/Rezension und evtl. günstigen Bezugsmöglichkeiten.

Der Price ist ein Mammutwerk, der im Prinzip alle makedonischen Münzen, v.a. Alexander III. d. Gr. umfasst und auf jedes Beizeichen, jedes Monogramm einzeln eingeht.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 20760
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9626 Mal
Danksagung erhalten: 4003 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Numis-Student » Di 31.01.23 22:00

um mit gutem Beispiel voran zu gehen und weil ich den Plant oben in der Liste meiner Empfehlungen vergessen hatte: viewtopic.php?f=85&t=66917

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Altamura2
Beiträge: 5337
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1230 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Altamura2 » Mi 01.02.23 09:20

Wurzel hat geschrieben:
Di 31.01.23 20:35
... Howgego "Geld in der antiken Welt" habe ich bereits heute kam noch "Griechische Numismatik - eine Einführung" von Peter Franz Mittag dazu ...
Dann bist Du aber doch mit grundlegenden Einführungen erstmal versorgt :D .
Wurzel hat geschrieben:
Di 31.01.23 20:35
... bei der Suche nach Sear und Griechen bin ich bei denen gelandet: ...
Sear und HGC versuchen, einen Typenkatalog der wichtigsten Münzen des jeweiligen Themas zusammenzustellen. Da müssen die sich aber immer beschränken, es gibt also immer Münzen, die dort nicht aufgeführt sind :? . Das muss man bei diesen Verzeichnissen halt wissen. Die im Sear genannten Preise kann man heutzutage ignorieren, da hat sich der Markt inzwischen anders entwickelt :( .

Es gibt dann auch jede Menge Bücher, die sich nur mit einem Spezialthema befassen, das dann sehr detailliert abgehandelt wird. Beispiele sind die "Pegasi" von Calciati oder die "Chronologie der Didrachmenprägung von Tarent 510-280 v.Chr." von Fischer-Bossert (die ich beide nicht besitze :? ). Das sind beides recht dicke Bücher, in denen fast nur eine einzige Münzserie behandelt wird, die dabei aber das Ziel der Vollständigkeit aller Varianten haben (und trotzdem nie erreichen :D ).
Numis-Student hat geschrieben:
Di 31.01.23 21:48
... Das ist sozusagen eine etwas ungenauere, weil weniger Varianten einzeln nennende "Zusammenfassung" vom BMC. ...
Der BMC ist aber ein Sammlungskatalog, in dem nur aufgeführt ist, was auch als Exemplar im British Museum liegt. Die haben zwar sehr viel, aber eben auch längst nicht alles :D .
Die Fortsetzung davon sind in gewisser Weise die SNG-Bände, in denen ebenfalls Sammlungen katalogisiert werden.
Viel davon, und im Laufe der Zeit immer mehr, findet man nun online. Die großen Sammlungen haben alle begonnen, ihren Bestand zu digitalisieren, leider mit sehr unterschiedlichem Fortschritt :| (Wien fällt mir da immer gerne ein :D ). Wenn ich mir eine Münze bestimme, dann beginne ich immer online.

Numis-Student hat geschrieben:
Di 31.01.23 21:48
... Der Price ist ein Mammutwerk, der im Prinzip alle makedonischen Münzen, v.a. Alexander III. d. Gr. umfasst ...
Der Price ist einer dieser speziellen Typenkataloge, in dem, wie der Titel schon sagt, "The Coinage in the Name of Alexander the Great and Philip Arrhidaeus" beschrieben wird, mehr aber nicht. Die anderen makedonischen Herrscher (Kassander, Philipp V usw.) sind da schon nicht mehr dabei, makedonische Stadtprägungen schon gleich gar nicht :? .


Die Vielfalt an Literatur ist also immens groß, deshalb nochmal die Frage: Welche Art Literatur suchst Du denn? Zu welchem Zweck und mit welchem Ziel willst Du etwas lesen?

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Wurzel
Moderator
Beiträge: 4320
Registriert: Mo 21.06.04 17:16
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 323 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Wurzel » Mi 01.02.23 09:47

Hallo,

Im Grunde reicht mir die Bestimmung nach Ort, Herrscher und Zeit sowie Nominal...
Ggf könnte ich Online dann nachschärfen
http://www.wuppertaler-muenzfreunde.de/

Altamura2
Beiträge: 5337
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1230 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Altamura2 » Mi 01.02.23 10:02

Wurzel hat geschrieben:
Mi 01.02.23 09:47
... Im Grunde reicht mir die Bestimmung nach Ort, Herrscher und Zeit sowie Nominal...
Dann sind die Typen- und Sammlungskataloge wohl das Richtige, wenn es hauptsächlich um Bestimmung geht. Wobei Du dann aufpassen musst, dass Du nicht mehr Geld für Bücher als für Münzen ausgibst :D .
Wurzel hat geschrieben:
Mi 01.02.23 09:47
... Ggf könnte ich Online dann nachschärfen ...
Bei mir läuft das eher umgekehrt. Ich bestimme online und schärfe dann auf Papier (oder pdf) nach.

Gruß

Altamura

kiko217
Beiträge: 1229
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von kiko217 » Fr 12.05.23 17:37

Hallo,

weil ich bei den Griechen gar nicht auskenne: Gibt es einen Katalog nur für Münzen aus Süditalien?

Kiko

Altamura2
Beiträge: 5337
Registriert: So 10.06.12 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1230 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von Altamura2 » Fr 19.05.23 10:50

kiko217 hat geschrieben:
Fr 12.05.23 17:37
... Gibt es einen Katalog nur für Münzen aus Süditalien? ...
Es gibt ganz viele :D , von denen aber vermutlich keiner alles abdeckt :? .

Eine gute Internetseite für süditalienische antike Münzen ist Magna Graecia Coins: http://www.magnagraecia.nl/coins/
Nicht mehr ganz aktuell, aber ganz gut als Einstieg.
Dort gibt es auch eine Seite mit Literatur: http://www.magnagraecia.nl/coins/Genera ... ature.html
aber sicher mehr, als Du wissen wolltest :D .

Dann gibt es noch von Oliver D. Hoover das "Handbook of Coins of Italy and Magna Graecia", das ich selbst aber nicht kenne. Sizilien scheint da aber nicht dabei zu sein (rechnest Du das zu Süditalien mit dazu?), dazu gab es in dieser Reihe einen eigenen Band. Diese Reihe hat einen recht guten Ruf, man findet aber nicht alles darin.

Es stellt sich also auch hier wieder die Frage: wofür genau willst Du das denn vewenden?

Gruß

Altamura
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Altamura2 für den Beitrag:
kiko217 (Mi 24.05.23 15:39)

kiko217
Beiträge: 1229
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

Re: Welche Literatur für antike Griechen

Beitrag von kiko217 » Mi 24.05.23 15:39

Moin,

erstmal danke für die Tipps!

Und du hast den richtigen Riecher gehabt: neben Süditalien interessiere ich mich auch vorsichtig für Szilien, das sind aber zwei verschiedene Gebiete für mich. Ich bin kürzlich mit dem Erwerb von zwei Münzen aus Tarent und Metapont eingestiegen. Und jetzt interssiert mich ein Katalog für Anfänger, um zu sehen, was es eigentlich alles aus diesen Gebieten gibt. Wenn Preise dabeistehen, umso besser, aber einfach nur eine Darstellung der Ausgaben tut es auch.

Schönen Tag noch

Kiko

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast