REPLIKEN von Sandoz und Ferro Sanol

Diskussionen rund um Repliken und Nachprägungen

Moderator: Numis-Student

Gordian
Beiträge: 13
Registriert: Mi 03.09.08 00:53
Wohnort: Erlangen/Kassel

Beitrag von Gordian » Do 11.09.08 22:04

Hab mal geschaut und die Artikel die über die Wiederentdeckung des Silphiums schrieben erwähnten genau wie Wikipedia mutmaßt, dass es sich um Asant bzw. Stinkasant handeln soll. Hier mal ein Link zur Wikipedia-Seite auf der die drei Güteklassen des Silphiums auch erläutert werden http://de.wikipedia.org/wiki/Silphium

Hoffe es hilft weiter,

Gordian

klaupo
Beiträge: 3436
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wer kann mir helfen,

Beitrag von klaupo » Mi 07.02.18 12:38

Ende der 80-er Jahre griff ein weiteres Pharma-Unternehmen - UCB Pharma GmbH - die SANDOZ-Idee auf und brachte ihrerseits eine Serie von antiken Repliken als Werbematerial heraus. Der Umfang dieser Serie ist mir nicht bekannt. Aber da hier die SANDOZ-Serie komplett gezeigt wird, füge ich meinen Bestand hier an ... das paßt m.E. ganz gut. Die Tablare sind selbsterklärend - ob korrekt, lasse ich offen.
Dateianhänge
1987_49-BC_Rom_Republik_Replik_Tablar.jpg
1987_138_Rom_Hadrian_Replik_Tablar.jpg
1987_251_Rom_Trajanus_Decius_Replik_Tablar.jpg
1987_361_Rom_Constantius_II_Replik_Tablar.jpg
1988_423-AD_Rom_Honorius_Replik_Tablar.jpg

klaupo
Beiträge: 3436
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wer kann mir helfen,

Beitrag von klaupo » Mi 07.02.18 12:40

Mit einer Replik aus Byzanz schließe ich meine Serie ab.

Vielleicht sollte man diesen ganzen Thread zu den "Repliken" verschieben!?

Gruß klaupo
Dateianhänge
1988_565_Byzanz_Justinianus_I_Replik_Tablar.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste