Vespasian Denar MEKU 75 - NACHPRÄGUNG

Diskussionen rund um Repliken und Nachprägungen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Vespasian Denar MEKU 75 - NACHPRÄGUNG

Beitrag von klosterschueler » So 09.12.07 20:58

Werte Römerexperten!

Bei folgendem Stückerl hab ich zumindest schon herausgefunden, dass es sich um eine Münze aus der Kaiserzeit handeln könnte.
Laut Coinarchives sollte die Münze, wenn's ein Denar ist, aber etwas schwerer sein, 3,20g, der hat 2,80g.
Und um welchen Kaiser handelt sich's? Ich rate mal Vespasian oder Titus?

Es bedankt sich jetzt schon herzlichst
der Klosterschüler
Dateianhänge
Denar.jpg
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » So 09.12.07 21:04

Such doch mal unter Vespasian.

Gruß von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Chippi
Beiträge: 3897
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitrag von Chippi » So 09.12.07 21:09

Nimm dazu noch PONTIF MAXIM.

Gruß Chippi
[quote="Wurzel"]@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)[/quote]
[quote="Münz-Goofy"] Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.[/quote]

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 09.12.07 21:23

Lieber drakenumi1,
lieber Chippi!

Da sag ich schon mal herzlichen Dank. Habt ihr zu dem geringeren Gewicht eine Meinung?

Euer Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2919
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » So 09.12.07 21:27

Wenn Du nun herausgefunden hast, daß dieser Typ unter RIC 65 geführt wird, wäre es Zeit, mal zu prüfen, ob sich evtl. hier ein neuzeitlicher Nachschnitzer geübt hat. Mal abgesehen, daß das spitze Seitenlicht uns hier möglicherweise einen Streich spielt, scheinen mir viele, nein: alle Haarlinien nachgeschnitten zu sein. Zwar nicht gerade häufig bei Denaren, aber genauso, wie bei Bronzen möglich. Ein Verdacht von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 09.12.07 21:33

...genauso, wie bei Bronzen möglich...
Ha, da haben wir's: Das Ding ist aus Silber oder zumindest glänzt's Silber.
Ist der aus dem Kaugummiautomaten?

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » So 09.12.07 21:47

Der soll schon aus Silber sein, nur das Nachschnitzen wird fast ausschließlich
bei Bronzen gemacht.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1143
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Xanthos » So 09.12.07 21:51

Entweder übelst bearbeitet oder dann modern (oder eine Kombination). Auf jedenfall nicht schön anzusehen...

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 09.12.07 21:57

Der soll schon aus Silber sein,
Uff. OK, also das Ding glänzt wie frisch ausm Schachterl, zwar nicht PP, aber ganz fesch. Und die Buchstaben sind 'flacher' und der Lorbeerkranz sehr 'gut'.
Auf jedenfall nicht schön anzusehen...
Genau, der Glanz ist recht unnatürlich.

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » So 09.12.07 22:03

Der Glanz ist nicht so das Problem, viele mögen ihre Denare glänzend
aber die Bearbeitung ist schon sehr offensichtlich, da ist es inzwischen fast egal, ob die Münze mal echt war.

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 09.12.07 22:05

...da ist es inzwischen fast egal, ob die Münze mal echt war.
:D , jaja, ich hab ein paar faule Marillen in der Steige...
Aber sagt's, warum fälscht einer relativ untergewichtige Münzen?

Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Zwerg » So 09.12.07 22:06

Seht einmal hier

http://www.numismatikforum.de/ftopic152 ... ght=nestle

Könnte es dieser Denar sein?

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9363
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.12.07 22:13

Das ist eine Replika, wo einer das MEKU76 (oder so ähnlich) im Abschnitt weggefeilt hat. Sorry.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
klosterschueler
Beiträge: 1714
Registriert: So 25.03.07 20:37
Wohnort: Steiermark

Beitrag von klosterschueler » So 09.12.07 22:15

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Tatsächlich, der könnt's sein, mal Diwidat fragen, ob er mir den seinen nachmisst und ev. größer scant. Leider gibt's weder Geruchsfernsehen noch die Möglichkeit, dass ihr das Ding in die Hand nehmt... das Gefühl sagt, dass da was nicht stimmt.
Und was bin ich froh, dass mir über's Internet keiner in meinen Münzkoffer greift ;-)

Euer Klosterschüler
„Was du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

diwidat
Beiträge: 2187
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitrag von diwidat » Mo 10.12.07 01:53

Jetzt hab ich doch auch solche bösen Fälschungen in meinem Kasten :oops:

Die beiden hübschen sind nach meine Info aber nicht in der Nestle Serie gewesen, tragen aber die gleichen Merkmale wie die Stücke NP 75.

Die Daten sind auf den Bild. Das MEKU steht übrigens bei beiden am hinteren Stuhlbein, fast nicht zu erkennen.

Gruß diwidat
Dateianhänge
NP-75.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kreisförmige Linie auf Vespasian Denar
    von Mayks » Do 06.12.18 17:16 » in Römer
    12 Antworten
    1072 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Do 13.12.18 11:04
  • Vespasian
    von Pipin » Do 23.11.17 15:31 » in Römer
    2 Antworten
    358 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Do 23.11.17 16:51
  • Vespasian (?) mit Gegenstempel
    von eichensturm » So 23.12.18 19:55 » in Römer
    9 Antworten
    684 Zugriffe
    Letzter Beitrag von eichensturm
    Mo 24.12.18 19:43
  • Interessanter Sesterz des Vespasian
    von edward » Sa 18.11.17 15:11 » in Römer
    5 Antworten
    648 Zugriffe
    Letzter Beitrag von edward
    So 19.11.17 13:15
  • Medaille Ludwig XIV. Nachprägung
    von ischbierra » Mi 06.03.19 19:03 » in Medaillen, Plaketten und Jetons
    6 Antworten
    358 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    Fr 08.03.19 10:53

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste