MEKU NP 75 = der junge Nescafe hat etwas Neues zu bieten

Diskussionen rund um Repliken und Nachprägungen

Moderator: Numis-Student

zangul
Beiträge: 3
Registriert: Do 16.04.20 16:47
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: hadrianvs avg cos iii pp kaiser - bitte um Bestimmung

Beitrag von zangul » Do 16.04.20 17:17

Hab ich mir gedacht. Trotzdem vielen Dank für die Antwort. glg :) :)

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6179
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 496 Mal

Re: [gelöst] hadrianvs avg cos iii pp kaiser - bitte um Bestimmung

Beitrag von justus » Do 16.04.20 17:28

Bitte keine Photos auf externen Links. Viren, Trojaner etc.

P. S. Ich finde die Mekus auch schön!
viewtopic.php?f=86&t=51907&p=443391&hil ... fe#p443391
Dateianhänge
16042020scan165752_Easy-Resize.com.jpg
16042020scan165643_Easy-Resize.com.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Zeitschriftenartikel
https://www.numisforums.com/profile/245-justus/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17535
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6315 Mal
Danksagung erhalten: 1934 Mal

Re: MEKU NP 75 = der junge Nescafe hat etwas Neues zu bieten

Beitrag von Numis-Student » Do 16.04.20 18:53

Hallo,

ich habe den Beitrag zu den Repliken verschoben und an die ältere Diskussion zu den Nescafe-Münzen angehängt.

MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

zangul
Beiträge: 3
Registriert: Do 16.04.20 16:47
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: MEKU NP 75 = der junge Nescafe hat etwas Neues zu bieten

Beitrag von zangul » Do 16.04.20 18:58

Vielen Dank Leute, werde nächstes mal Bilder direkt anhängen. Ging nicht weil zu groß, dachte zwecks der Qualität.

glg und noch allen einen schöne Abend!

heiheg
Beiträge: 331
Registriert: Fr 29.03.13 09:33
Wohnort: Abensberg
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Bitte um Hilfe

Beitrag von heiheg » Do 23.04.20 09:15

Hallo Forum,
ich habe als Beikauf diese Nachprägung erhalten. Es ist offenstichtlich eine Nachprägung aus dem Jahre 1975. Ich vermute, sie soll eine römische Münze darstellen? Mit "Römern" kenne ich mich aber leider nicht aus. Auch habe ich keine einschlägige Literatur. Ich bin mir darüber im Klaren, dass das kein wertvolles Stück ist. Eine Bestimmung würde mich aber dennoch interessieren.
Wer kann helfen?
Gruß
heiheg
Dateianhänge
vs.JPG
Vorderseite
rs.JPG
Rückseite

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5932
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 990 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von Zwerg » Do 23.04.20 09:25

ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17535
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6315 Mal
Danksagung erhalten: 1934 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von Numis-Student » Do 23.04.20 09:30

Hallo,

das soll einen Denar oder Aureus (die Nachprägungen gibt es silberfarbig und goldfarbig) des Kaisers Vespasianus darstellen.
Av: IMP CAES VESP AVG CENS
Rv: PONTIF MAXIM.

Im Unterforum "Nachprägungen" gibt es unter "der junge Nescafe hat etwas zu bieten" noch weitere Infos, Beispiele und die restlichen Stücke dieser Serie ;-)

Schöne Grüße,
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

heiheg
Beiträge: 331
Registriert: Fr 29.03.13 09:33
Wohnort: Abensberg
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von heiheg » Do 23.04.20 10:17

Das ging aber sehr schnell! Vielen Dank!
Gruß
heiheg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17535
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6315 Mal
Danksagung erhalten: 1934 Mal

Re: MEKU NP 75 = der junge Nescafe hat etwas Neues zu bieten

Beitrag von Numis-Student » Do 23.04.20 10:41

Immer gern :-)

Besonders schnell ging es auch deswegen, weil das eine der häufigsten Nachprägungen überhaupt ist. Die hergestellten Mengen dürften gigantisch gewesen sein; auch jetzt nach fast 50 Jahren sieht man die Einzelmünzen noch überall. Das einzig seltene sind komplette Sets wie oben gezeigt.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Bestimmung von zwei wertvollen Münzen :D

Beitrag von Basti aus Berlin » So 26.12.21 22:27

Hey Freunde.

Hier zwei immens teure Originale. Bitte bestimmt die mir. Sind die gesucht und wertvoll?
Dateianhänge
1640552981063_compress9.jpg
1640552981049_compress43.jpg
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7666
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 223 Mal
Danksagung erhalten: 510 Mal

Re: Bestimmung von zwei wertvollen Münzen :D

Beitrag von KarlAntonMartini » So 26.12.21 22:31

Bestimmt sehr selten, hab ich noch nie gesehen. :-)
Tokens forever!

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1138
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Bestimmung von zwei wertvollen Münzen :D

Beitrag von gallienvs » So 26.12.21 22:34

Basti aus Berlin hat geschrieben:
So 26.12.21 22:27
Hey Freunde.

Hier zwei immens teure Originale. Bitte bestimmt die mir. Sind die gesucht und wertvoll?
Clown gefrühstückt? :drinking:

shanxi
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 1030 Mal
Danksagung erhalten: 1745 Mal

Re: Bestimmung von zwei wertvollen Münzen :D

Beitrag von shanxi » So 26.12.21 22:58

Wenn wenigstens noch Schokolade drin wär, aber ich fürchte die sind aus Metall.

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Bestimmung von zwei wertvollen Münzen :D

Beitrag von Basti aus Berlin » So 26.12.21 23:03

Sehen aber aus, wie Gold und Silber
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Benutzeravatar
Basti aus Berlin
Beiträge: 1027
Registriert: Mo 10.08.20 15:06
Hat sich bedankt: 216 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Bestimmung von zwei wertvollen Münzen :D

Beitrag von Basti aus Berlin » So 26.12.21 23:07

shanxi hat geschrieben:
So 26.12.21 22:58
Wenn wenigstens noch Schokolade drin wär, aber ich fürchte die sind aus Metall.
Moment mal ... Das ist doch der Sinologe. Bist du etwa auch Romexperte? Wow ...
»Bin mit allen Wassern gewaschen, wie Weltreiseschiffe«
(Felix Antoine Blume)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste