Touristenfälschungen antiker griechischer / römischer Münzen

Diskussionen rund um Repliken und Nachprägungen

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2243
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Nur für Sammler - Gesuche und Angebote von Römermünzen

Beitrag von kijach » Mo 13.12.21 18:50

Vermutlich gegen 0, da die Münze stark nach einer Fälschung aussieht
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1510
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 886 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal

Re: Nur für Sammler - Gesuche und Angebote von Römermünzen

Beitrag von jschmit » Mo 13.12.21 18:51

Soll ich lachen oder weinen? Bin da etwas unentschlossen.
Grüße,

Joel

fitying
Beiträge: 58
Registriert: So 12.12.21 17:12
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Nur für Sammler - Gesuche und Angebote von Römermünzen

Beitrag von fitying » Mo 13.12.21 18:57

Hallo Kijach, Vielen Dank für die schnelle Antwort. Fälschung: Warum? Ich bin kein Experte, die Münze ist aus dem Nachlass von einem Familienmitglied (sie war auch kein Sammlerin, aber hat ungefähr 200 alle möglichen Münzen in einer kleiner Kisten in einer Schublade hinterlassen.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21074
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9848 Mal
Danksagung erhalten: 4288 Mal

Re: Nur für Sammler - Gesuche und Angebote von Römermünzen

Beitrag von Numis-Student » Mi 29.12.21 07:42

fitying hat geschrieben:
Mo 13.12.21 18:57
Hallo Kijach, Vielen Dank für die schnelle Antwort. Fälschung: Warum?
Ich sehe gerade, da ist noch eine Frage von Dir offen:

Die Oberflächen mit den Pickeln und der künstlichen Patina ist die typische Oberfläche eines Touristengusses. Vermutlich wirst Du auch am Rand noch Feilspuren erkennen, weil dort die Gussnaht entfernt wurde.

Schöne Grüße
MR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Numis-Student für den Beitrag:
fitying (Mi 29.12.21 19:45)
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

LordOfLire
Beiträge: 8
Registriert: Sa 04.02.23 20:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Welche Münze ist das? Teil 2

Beitrag von LordOfLire » Sa 04.02.23 23:06

13,8 gramm
30 mm Durchmesser
Dateianhänge
munze2.2.jpg
munze2.1.jpg

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 21074
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 9848 Mal
Danksagung erhalten: 4288 Mal

Re: Welche Münze ist das? Teil 2

Beitrag von Numis-Student » Sa 04.02.23 23:09

Hallo,

ja, das ist leider auch eine Touristenfälschung.

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

LordOfLire
Beiträge: 8
Registriert: Sa 04.02.23 20:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Welche Münze ist das? Teil 2

Beitrag von LordOfLire » Sa 04.02.23 23:12

Danke für die Antwort. Wie sieht die denn im Original aus?
Viele Grüsse
Andre

LordOfLire
Beiträge: 8
Registriert: Sa 04.02.23 20:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Welche Münze ist das? Teil 3

Beitrag von LordOfLire » Sa 04.02.23 23:23

15,75 gramm
26mm
Dateianhänge
munze3.2.jpg
munze-3.1.jpg

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2243
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Welche Münze ist das? Teil 2

Beitrag von kijach » Sa 04.02.23 23:27

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kijach für den Beitrag:
LordOfLire (Sa 04.02.23 23:59)
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 6518
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 1451 Mal

Re: Welche Münze ist das? Teil 3

Beitrag von Zwerg » So 05.02.23 08:52

Der Tourist hat leider wieder zugeschlagen
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Larth
Beiträge: 141
Registriert: So 24.02.19 10:32
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Welche Münze ist das? Teil 3

Beitrag von Larth » So 05.02.23 21:09

Sehr schlechter Guss

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Kopien antiker Münzen
    von Michel22 » » in Sonstige Antike Münzen
    5 Antworten
    691 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Michel22
  • Duplikate antiker Münzen abzugeben
    von minimee » » in Tauschbörse
    4 Antworten
    104 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Sammlung antiker Münzen Verkaufen - Bitte um Rat
    von parzeval23 » » in Sonstiges
    3 Antworten
    1350 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Konvolut römischer Münzen Frage nach Reinigung und Bestimmung
    von Titianus112 » » in Römer
    13 Antworten
    984 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Schreiben (alt-)griechischer Buchstaben
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    4 Antworten
    617 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Anastasius_I

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste