Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 938
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von Arminius » Sa 09.07.16 22:56

Homer J. Simpson hat geschrieben:Wozu brauchen wir einen Bundesrat, wenn alles gegen bestehende Bedenken nur durchgewunken wird?
Ein guter Rat gibt gutbezahlte Pöstchen.

:wink:
Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.

docisam
Beiträge: 155
Registriert: So 25.05.14 17:36

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von docisam » Sa 09.07.16 23:26

Artikel vom Handelsblatt (08.07.2016 18:06 Uhr):

http://www.handelsblatt.com/panorama/ku ... 52160.html

und FAZ (8.7.):

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/k ... 31077.html

Mich wundert, dass kein Journalist an dem von Chandra zitierten § 52 Abs. 2 KGSG ( http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 88&t=55022 ) Anstoss nimmt. Mir kommt dieser Absatz einigermassen abstrus und orwellesk vor. Ich hätte nie gedacht, dass es das Wort "Schuldvermutung" gibt. Doch, doch, es hat sogar einen höchst lesenswerten Wikipedia-Artikel.

Viele Grüße,
Docisam


Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9305
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von Homer J. Simpson » So 10.07.16 01:50

Alle diese Links weisen auf Artikel, deren Schreiber unser Problem entweder nicht wahrgenommen haben oder denen es wurscht ist. Geht mal wieder nur um "große, nationale Kunst"; Gerhard Richter u.ä. werden bemüht, wo die Leute doch froh sein sollten, wenn der im Ausland jemanden hinter dem Ofen hervorlockt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von raeticus » So 10.07.16 09:43

Ja stimmt. Und selbst Presse die vorher brav Regierungspositionen wiederkaute, tut jetzt kritisch.
Wobei ich mit dem pessimistischen traurigen Tenor dieser 'spätberufenen' Kritiker leider über einstimmen muss. Ein Land dass ganz Europa finanziert, schließt seine Kunst aus "Kostengründen" in einen nationalen Käfig.

raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von raeticus » Di 12.07.16 18:10


raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von raeticus » Di 12.07.16 21:17

so sieht es die Deutsche Numismatische Gesellschaft:
http://www.numismatische-gesellschaft.d ... achrichten

Benutzeravatar
stampsdealer
Beiträge: 2944
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von stampsdealer » Do 14.07.16 14:08

Das neue Kulturgüterschutzgesetz – Ein Interview mit Ansgar Heveling

14. Juli 2016 Münzenwoche

http://muenzenwoche.de/de/News/Das-neue ... 14.07.2016
Meine Privatsammlung und meine Warenbestände sind in Bankfächern bzw. außerhalb meiner Wohnung gelagert. My coins are in bank lockers and outside of my flat.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4468
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von Locnar » Sa 16.07.16 08:36

Hildesheim
Schau schließt früher – Sammler wollen Leihgaben zurück

http://www.abendblatt.de/kultur-live/ar ... rueck.html

Es werden immer mehr!
Gruß
Locnar


docisam
Beiträge: 155
Registriert: So 25.05.14 17:36

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von docisam » Di 07.02.17 21:38

Guten Abend,

ein Artikel vom 12.01.2017:

http://www.zeit.de/2017/01/kulturgutsch ... ettansicht

Beste Grüße,
Docisam

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9305
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 07.02.17 21:50

So typisch für unseren Vater Staat (oder inzwischen Mutti Staat): Keine Ahnung wofür's gut ist, aber erst mal ein Gesetz machen...

Homer (der, wenn's so weiter geht, noch nach Österreich auswandert...)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3542
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von antoninus1 » Mi 08.02.17 09:06

Ich habe mich schon gefragt, warum man bis jetzt noch keine konkreten Folgen des Gesetzes sieht. Ich denke, dieser Satz aus dem Artikel drückt es aus:

"Manche lautstarken, aber anonymen Gegner sind der Meinung, Grütters halte den Ball derzeit absichtlich flach, damit sich die Unruhe lege, ja, sie versuche zu vertuschen, wie behindernd das Gesetz in Wirklichkeit sei."
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9305
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 08.02.17 09:59

Entweder das, oder sie hat nun für ein Politikerleben genug bewiesen, wie tatkräftig sie ist, und kann sich wieder wertvollen Aufgaben wie dem Bereichern des Staatsempfangs zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele durch ihre Anwesenheit widmen. Vielleicht hat sie ja auf dem Gebiet mehr Ahnung.

PS: Die "lautstarken, aber anonymen Gegner", sind das wir?
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1502
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD

Re: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Beitrag von Chandragupta » Di 14.02.17 09:07

Na klar! Obwohl hier wieder mal - wie so oft! - "anonym" und "pseudonym" verwechselt werden. Denn ich glaube nicht, daß Du "Homer J. Simpson" heißt. Ich heiße ja auch nicht "Chandragupta". Beides Pseudonyme. Aber für HERRschende Kreise der BRD sind wir halt "anonyme" (siehe eben) "Internet-Hetzer" und "Verbreiter von Fakenews". Ganz üble Burschen eben, für die man den staatlichen Repressions- und Überwachungsapparat massiv verstärken und Bürgerrechte abbauen muß (wie das auf freie Meinungsäußerung oder Verfügungsgewalt über sein persönliches Eigentum: ja sowas hat's sogar in der BRD früher tatsächlich mal gegeben...).

Damit müssen wir leben...
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste