Einfuhr aus Emirate

Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Antworten
Mekhail.
Beiträge: 2
Registriert: Fr 19.02.16 10:27

Einfuhr aus Emirate

Beitrag von Mekhail. » Fr 19.02.16 10:33

Hallo,

Da ich in den nächsten Tagen nach U.A.E reise, um dort antike Goldmünzen (Abbasiden) zu kaufen (natürlich mit Rechnung)und dieses dann in Deutschland zu verkaufen.
würde mich Interessieren ob es zu Schwierigkeiten kommen könnte ?

danke
mfg
Mekhail

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 562
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Einführ aus Emirate

Beitrag von Comthur » Fr 19.02.16 21:47

Einfach mal beim Zoll nachfragen ... ;-)
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

antoninus1
Beiträge: 3542
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Einführ aus Emirate

Beitrag von antoninus1 » Sa 20.02.16 11:37

Vorallem die Ausfuhrbestimmungen der U.A.E. sind zu beachten. Aber wer kennt sich da aus?

Für die Einfuhr zahlt man Einfuhrumsatzsteuer (7%).
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Comthur
Beiträge: 562
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Einführ aus Emirate

Beitrag von Comthur » Sa 20.02.16 14:13

Was für Fragen ?! ---- Vielleicht doch einmal beim ZOLLAMT anrufen ?! Oder auch bei einer Botschaft / Konsulat der entsprechenden Länder.
Ich würde mich da lieber auf "offizielle" Aussagen / Informationsschriften verlassen als auf irgendwelche Meinungen in Diskussionsforen, schließlich geht es um Eure Münzen / Euer Geld ... .
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT

indiacoins
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Re: Einführ aus Emirate

Beitrag von indiacoins » Sa 20.02.16 15:26

Hallo. Zur Sache habe ich meinen ältesten Sohn befragt, der beruflich vom Fach ist und mir kurz und bündig gesagt hat, was aktuell zu beachten ist:



Für die allgemeine legale Einfuhr werden in Deutschland jetzt 16 % Einfuhr Umsatzsteuern berechnet, wenn der Artikel mehr als 100 Jahre alt ist.
http://www.sellpage.de/zollbest3.htm

Eingeführt werden darf aber nur, was nicht aus einem geschütztem Land seinen URSPRUNG hat. Dazu hat der Zoll Rote- Listen.

Dabei ist es völlig belanglos ob es nun woanders, also in Dubai gekauft wurde.

Ich nehme NICHT an, dass die einzige Ausnahme, nämlich einn lückenloses Pedigree beigefügt sein wird, da man an soetwas als Normalmensch kaum herankommt. Soetwas bekommt man wenn, dann auf hochpreisigen Kunstauktionen.

http://www.unesco.de/infothek/dokumente ... urgut.html

http://www.icom-deutschland.de/schwerpu ... listen.php

Was als Antiquitäten aus dem Irak, Afghanistan Iran, Indien , Ägypten usw als Ursprungsland stammt stammt, wird fast ausnahmslos vom Zoll zur Überprüfung, ob es schützenswertes Kulturgut ist, sichergestellt.
Abbasiden- Goldmünzen stehen auf der roten Liste:
http://icom.museum/fileadmin/user_uploa ... aq_DE2.pdf

": Meist Golddinare des abbasidischen Kalifats. Mit 2-3 Zeilen in Arabisch, von Inschrift umrahmt, oder
mit bildlicher Darstellung auf der einen Seite und Schrift auf der anderen. Prägestätten sind auf Arabisch angegeben.
Durchschnittliche Größe: Ø 19 mm. [36]"


Fatimiden auch:
http://icom.museum/fileadmin/user_uploa ... -Pages.pdf

Ghaznaviden auch:
http://icom.museum/fileadmin/user_uploa ... nglish.pdf

Münzen, islamisch römisch griechisch, alles was aus Syrien stammt auch:

http://icom.museum/fileadmin/user_uploa ... M_ALL3.pdf

Darum kann auch ich seit 2010 keine Münzen mehr " billig" in Indien oder Dubai ankaufen.

Es gibt 2 mögliche Kontrollen, nämlich in Dubai und dann in Frankfurt.

Spätestens, wenn der Brief es heile bis zum örtlichen Binnenzoll geschafft hat, wird es nocheinmal spannend.

Weil es dort mittlererweile genügend Zöllner gibt, die von der Existens der Roten Listen und der Unesco-Listen wissen.

Das problemlose Einführen ausserhalb legaler Kunstauktionen ist nur noch aus Ländern innerhalb der EU-möglich( Ausnahme Italien und Griechenland, Srichproben - Ausfuhrkontrollen), weil es dort eben keine üblichen Zollkontrollen gibt.

Und das einzige Land, von wo aus heutzutage noch viele Händler gefahrlos und legal importieren können, heißt Großbritannien.
Aber es wird von Tag zu Tag teurer dort.


Ich hoffe, dir geholfen zu haben.

antoninus1
Beiträge: 3542
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Einführ aus Emirate

Beitrag von antoninus1 » Sa 20.02.16 16:06

Hallo indiacoins,

es nicht korrekt, was auf der Website steht (alle Gegenstände über 100 Jahre seien Antiquitäten).

Münzen werden meines Wissens nicht als Antiquitäten behandelt, sondern haben eigene Zollnummern. Meines Wissens haben antike Münzen noch immer 7% EUSt.
(auch wenn der Zoll manchmal Zicken macht und 19% will).
Oder hat sich da aktuell etwas geändert?

Hier eine Antwort des Zolls bezüglich Sammlerbriefmarken, ohne Altersbeschränkung:

"Briefmarken als Sammlungsstücke können der Codenummern 9704 0000 00 1 zugeordnet werden und unterliegt keinem
Drittlandszollsatz. Der Einfuhrumsatzsteuersatz (EUSt-Satz) beträgt 7 %."
Gruß,
antoninus1

indiacoins
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 12.12.08 23:31

Re: Einfuhr aus Emirate

Beitrag von indiacoins » Sa 20.02.16 20:49

Bei antiken Münzen aus Gold und Silber wurde schon immer 19% verlangt.
Die 16% habe ich heute auch zum ersten Mal gelesen.

antoninus1
Beiträge: 3542
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Einfuhr aus Emirate

Beitrag von antoninus1 » Sa 20.02.16 20:56

Die 19% für Gold und Silber sind eigentlich nicht korrekt.
Wenn möglich, lasse ich im nicht-EU-Ausland (eigentlich nur in der Schweiz und den USA) immer über deutsche Händler bieten, die dann auch die Einfuhr erledigen. Da habe ich bisher immer 7% gezahlt, auch für Silber.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 6524
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: Einfuhr aus Emirate

Beitrag von KarlAntonMartini » Sa 20.02.16 21:55

indiacoins hat geschrieben:Bei antiken Münzen aus Gold und Silber wurde schon immer 19% verlangt.
Die 16% habe ich heute auch zum ersten Mal gelesen.
16 % war der alte volle Steuersatz, aber das ist schon ewig her. Es ist halt nicht alles aktuell, was im Netz steht. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast