Sendung Hintergrund am 19.07.2017 im DLF

Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Antworten
Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1306
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt

Sendung Hintergrund am 19.07.2017 im DLF

Beitrag von klunch » Do 20.07.17 10:50

Die gestrige Sendung Hintergrund im DLF zum Thema "Ein Jahr KGSG" war aus meiner Sicht unglaublich parteiisch zugunsten des KGSG und enthielt Wortbeiträge u.a. von Hr. Müller-Karpe und Hr. Laufer - die Namen werden Vielen etwas sagen.

Eigentlich sollte der DLF ausgewogen berichten, aber der Anspruch ist dann wohl zu hoch... :(

Hier findet sich das Transkript sowie ein Link zum Nachhören - nicht zu sehr aufregen beim Hören!
http://www.deutschlandfunk.de/ein-jahr- ... _id=391526

Gruß
klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Sendung Hintergrund am 19.07.2017 im DLF

Beitrag von raeticus » Do 20.07.17 15:40

Es kommt noch besser:

http://www.deutschlandfunkkultur.de/ein ... %5D-%5B%5D
Auch andere Ausnahmeregelungen machen der Polizei das Leben schwer: Etwa die Merkwürdigkeit, ...... dass antike Münzen nicht als archäologische Kulturgüter eingestuft werden, sondern als "Massenware" frei gehandelt werden können.
Ich denke mit solchen Beiträgen aus 'regierungsnahen' Medien soll eine Verschärfung des KGSG medial vorbereitet werden ? Es gibt allerdings noch eine Bundestagswahl dazwischen, in der wir als Sammler unsere zahlreichen Stimmen sehr gezielt platzieren sollten !

raeticus
Beiträge: 646
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Sendung Hintergrund am 19.07.2017 im DLF

Beitrag von raeticus » Do 20.07.17 16:10

Eine unparteiische Websuche heute mit einer großen Suchmaschine ('Name der jeweiligen Partei' und ' Kulturgutschutz') zeigt ua diese Links. Findet Ihr mehr ? Welche Partei vertritt uns Sammler am besten:

Jetztige Regierung:
CDU Ministerin Grütters: https://www.bundesregierung.de/Webs/Bre ... _node.html
SPD: http://www.spdfraktion.de/themen/schutz ... geregelt-0

Pressekonferenz mit im Bundestag vertretenen Parteien:
https://www.kulturrat.de/pressemitteilu ... utzgesetz/

Opposition:
FDP: https://www.fdp.de/wp-modul/btw17-wp-a-56
Grüne: https://www.gruene-bundestag.de/parlame ... chutz.html
Linke: http://dielinke-nrw.de/fileadmin/kunden ... ntwort.pdf
AFD: habe nichts Neueres gefunden ?

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1306
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt

Re: Sendung Hintergrund am 19.07.2017 im DLF

Beitrag von klunch » Do 20.07.17 17:52

Ob es überhaupt eine Partei gibt, die Sammler gut oder gar am besten vertritt? Nach kurzer Recherche in Deinen Links ist die FDP wohl am meisten gegen staatliche Eingriffe, aber nicht weil sie uns Sammler so sehr mag, sondern weil sie sich als Partei für liberale Werte einsetzt.

Ich kann auch beim besten Willen nicht glauben, das der illegale Handel mit Kulturgut an dritter Stelle nach dem mit Drogen und Waffen steht. Das halt ich auch nur für ein Scheinargument um der ganzen Debatte darum mehr Gewicht zu geben. Wenn es nur oft genug behauptet wird, dann glaubt es alle Welt irgendwann.

Gruß
klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1502
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD

Re: Sendung Hintergrund am 19.07.2017 im DLF

Beitrag von Chandragupta » Mo 31.07.17 15:08

klunch hat geschrieben:Ob es überhaupt eine Partei gibt, die Sammler gut oder gar am besten vertritt? Nach kurzer Recherche in Deinen Links ist die FDP wohl am meisten gegen staatliche Eingriffe, aber nicht weil sie uns Sammler so sehr mag, sondern weil sie sich als Partei für liberale Werte einsetzt.
Nööö, die FDP mag - wie jede Partei in "unserer" sog. "Demokratie" - zuerst einmal sich selbst. Und damit sog. "reiche Leute" (früher nannte sie sich ja ganz explizit sogar "Partei der Besserverdiener"). Also ist ihre Zielgruppe eher das, was man gemeinhin "bürgerliche Schichten" nennt. Und da sind Sammler traditionell schon recht stark vertreten :) - ist halt ein "(gut-/bildungs-)bürgerliches Hobby" für Leute, die außer dem nötigen Bildungshintergrund auch noch Geld für andere Dinge als das nackte Überleben übrig haben. 8)

Aber auch die Aussage im Wahlprogramm ist Wischiwaschi. Was ist "Raubkunst", für die eine Ausnahme gemacht wird? Also, Herr M.-K. und ähnliche dahergelaufert kommende Gestalten unterschreiben das sicher vorbehaltlos: Denn für die zählt dazu ja bekanntlich auch jede über 100 Jahre alte Münze, selbst wenn sie nur scheinbar (und nicht etwa schon anscheinend! ... ich hoffe, der Bedeutungsunterschied ist hierzuforum allen klar?!) mal im Boden oder einem Gewässer war...
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast