Bayern führt Schatzregal ein!

Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von Andechser » Di 02.08.22 18:02

Hallo zusammen,
nun scheint auch Bayern als letztes Bundesland ein Schatzregal einzuführen. Zumindest wurde heute der Kabinettsbeschluss verabschiedet, muss allerdings noch durch den Landtag gehen. Hier noch Links zur Schatzregalthematik in Bayern:
https://stmwk.bayern.de/pressemitteilun ... -2022.html
https://www.bayern.landtag.de/parlament ... e820de8a79
https://www.tz.de/muenchen/stadt/hallo- ... 02030.html

Mal sehen was jetzt in Bayern auf uns zukommen wird. Ich befürchte einen deutlichen Rückgang der Fundmeldungen...

Beste Grüße
Andechser

Als Nachtrag noch die Presseerklärung dazu: https://www.bayern.de/wir-bringen-klima ... -zusammen/

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von justus » Mi 03.08.22 21:58

gelöscht
Zuletzt geändert von justus am Fr 05.08.22 18:45, insgesamt 2-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von Andechser » Do 04.08.22 15:06

justus hat geschrieben:
Mi 03.08.22 21:58
Die Klimaparanioa erfasst immer weitere Kreise der Gesellschaft. Mein Nachbar fängt schon an eine Arche zu bauen. Ich überlege gerade, ob ich mich ihm anschließen soll! :mrgreen:
Nichts für ungut, aber bevor man sowas schreibt, sollte man sich erstmal über die Situation vor Ort informieren. Es gibt hier keine Klimaparanoia und schon überhaupt nicht bei der bayerischen Landesregierung. Diese schleift jetzt den Denkmalschutz um die energiepolitischen Fehlentscheidungen der letzten Jahrzehnte, vor allem unter Seehofer und Söder, zu kaschieren. Mit dem Bau der Stromtrassen und einer einfachen Fortführung des Ausbaus erneuerbarer Energien - ja, Bayern war in den 90er und frühen 00er Jahren bundesweit führend und die CSU ein Treiber des Ausbaus - wäre die Situation jetzt eine andere.
Hinzu kommt, dass für den Denkmalschutz in Bayern jetzt wohl gelten soll, dass der Denkmalschutz keinem Bauprojekt im Weg stehen solle.
Was das künftige bayerische Schatzregal angeht, muss man sehen, wie die "Entschädigungsregelung" für Finder und für Grundstückseigentümer aussehen wird. Eine Entschädigung in der Höhe des durch unabhängige vereidigte Sachverständige ermittelten Marktwerts könnte sich sogar als positiv erweisen. Leider habe ich große Zweifel daran, dass es dazu kommen wird und befürchte eher eine Regelung nach dem "Appel und Ei"-Prinzip.

Beste Grüße
Andechser

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von justus » Fr 05.08.22 09:14

gelöscht
Zuletzt geändert von justus am Fr 05.08.22 18:45, insgesamt 2-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
pottina
Beiträge: 838
Registriert: So 22.07.07 08:02
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von pottina » Fr 05.08.22 10:03

In Rheinland-Pfalz richtet sich die " Belohnung :mad: " nach der Haushaltslage des Landes.

Da muss man froh sein das man nicht noch zu zahlen muss :mrgreen:

Gruß, PoTTINA

PS. Es waren ca. 7800 spätantike Münzen. Einige hundert Antoniniane aus der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts und der Rest aus Folles der Tetrarchie und der ersten Regierungsjahre Konstantins d. Gr.

Die Puplikation ist seit einigen Monaten im Handel

"Ein Hortfund spätantiker Bronzemünzen aus Meckel, Eifelkreis Bitburg - Prüm "
ISBN 978-3-7520-0003 -0

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von Andechser » Fr 05.08.22 12:36

pottina hat geschrieben:
Fr 05.08.22 10:03
PS. Es waren ca. 7800 spätantike Münzen. Einige hundert Antoniniane aus der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts und der Rest aus Folles der Tetrarchie und der ersten Regierungsjahre Konstantins d. Gr.

Die Puplikation ist seit einigen Monaten im Handel

"Ein Hortfund spätantiker Bronzemünzen aus Meckel, Eifelkreis Bitburg - Prüm "
ISBN 978-3-7520-0003 -0
Danke dir, für den wertvollen Literaturhinweis. Den Band muss ich mir mal ansehen und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mir dieser Band von Frau Selke bisher durchgerutscht ist.

Beste Grüße
Andechser

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von Andechser » Fr 05.08.22 12:56

Lieber justus,
ich schätze dich und deine Beiträge wegen deiner Sachkenntnis eigentlich sehr und gerade deswegen finde ich es äußerst bedauerlich, dass du einen solch schlechten Diskussionsstil an den Tag legst. Aber ich werde dir trotzdem noch einmal antworten.
justus hat geschrieben:
Fr 05.08.22 09:14
Entschuldige bitte, wenn ich dir klimapolitisch auf die Füße getreten bin! :wink: War nicht meine Absicht. Mein Spruch war eher als Scherz gedacht (Arche!).
Du bist mir nicht klimapolitisch auf die Füße getreten. Keine Sorge. Ich muss nur jeden Tag mit ansehen, wie die Landschaft Stück für Stück austrocknet und sich der Grundwasserspiegel senkt. Deswegen bekommen auch meine Obstbäume immer mehr Probleme mit dem Trockenstress.
justus hat geschrieben:
Fr 05.08.22 09:14
Wie es scheint, bist du keine Freund der CSU. Klingt eher nach ... na du weißt schon!
Wieso kommt da immer gleich so ein Feindbilddenken? Das hat mit einer guten Debattenkultur nichts zu tun und dient ausschließlich der Diskreditierung anderer Meinungen.
Da die CSU in Bayern seit über 70 Jahren ununterbrochen den Ministerpräsidenten stellt, muss sie sich auch Fehlentscheidungen anrechnen lassen. Das hat nichts mit politischen Lagern zu tun. Was das Schleifen des Denkmalschutzes angeht, kritisiere ich die SPD und die CDU in der "Freien und Abrissstadt Hamburg" genauso, aber Hamburg hat einfach nichts mit dem bayerischen Denkmalschutzgesetz oder der Einführung des Schatzregals zu tun, weswegen ich das nicht erwähnt habe.
justus hat geschrieben:
Fr 05.08.22 09:14
Wird jetzt Neuschwanstein abgerissen, weil dort ein guter Standort für Windkrafträder ist? :lol: (Satire aus)
Nein, da eine Liste von 100 Denkmalen von diesen Bestimmungen ausgenommen wird. Davon ist bisher aber wohl nur Neuschwanstein als Beispiel bestätigt. Wenns ums Geld geht ... :wink:
justus hat geschrieben:
Fr 05.08.22 09:14
Träum weiter. Was das bedeutet und wie das von unserer Obrigkeit 'gehändelt' wird, kannst du von unserem Mitglied Hermann (pottina) erfahren. Der hat mal in RP ca. 7500 Antoniniane gefunden.

Die Einführung eines Schatzregals im Gegensatz zur sog. "Hadrianischen Teilung" (Bayern bis dato) bedeutet nichts anderes als die ENTEIGNUNG des Bodenbesitzers, sowie des ehrlichen Finders!
Ist diese unnötige, rein auf Konfrontation gerichtete Polemik wirklich die Art, wie du eine Diskussion führen möchtest? Wenn dem so ist, dann kannst du das gerne ohne mich machen.
Ich träume nicht, sondern ich habe zwei mögliche Extrempositionen genannt, zwischen denen sich die Regelung des Gesetzes bewegen wird. Wir haben in Deutschland 16 unterschiedliche Denkmalschutzgesetze mit unterschiedlichen Ausgestaltungen eines Schatzregals. Wenn etwas in RP falsch läuft, dann ist das für RP relevant, aber nicht für Bayern. In Bayern geht es jetzt darum, wie das neue Denkmalschutzgesetz und damit auch das Schatzregal im Gesetzgebungsprozess ausgestaltet wird. Genau darauf habe ich hingewiesen und auch meine Befürchtung geäußert, worauf es hinauslaufen könnte. Diese hast du aber bei deinem Zitat absichtlich weggelassen um gegen meine angebliche Meinung polemisieren zu können. So ein Verhalten stößt mir einfach sauer auf.

Beste Grüße
Andechser

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von justus » Fr 05.08.22 13:23

gelöscht
Zuletzt geändert von justus am Fr 05.08.22 18:45, insgesamt 2-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von Andechser » Fr 05.08.22 16:23

justus hat geschrieben:
Fr 05.08.22 13:23
Was die Einführung des Schatzregals auch in Bayern angeht, so gibt es da nichts auszugestalten. Offenbar kennst du dich mit dergleichen Bestimmungen nur recht oberflächlich aus. Als Lektüre empfehle ich dir daher: http://schatzregal.de/schatzregal-ein-d ... ungsgesetz
Sorry, aber die Aussagen, die auf dieser Seite getroffen werden sind kompletter Blödsinn! Jedes Bundesland kann sein Schatzregal nach eigenen Regeln ausgestalten. In dem Punkt bist du leider ein Verbreiter von Falschnachrichten. Im Gegensatz zu dir kenne ich aus beruflichen Gründen die Schatzregalregelungen von mehreren Bundesländern und diese könnten im Wortlaut und in der Auslegung kaum unterschiedlicher sein.
Ich empfehle dir, dich mal mit den rechtlichen Unterschieden zwischen kleinem und großem Schatzregal und den jeweiligen Ausgestaltungen in den Bundesländern zu befassen. Danach würdest du nicht mehr solche Aussagen verbreiten.
justus hat geschrieben:
Fr 05.08.22 13:23
Und das mit deinen Obstbäumen tut mir leid, aber trockene Sommer gab es schon immer. Da ich schon etwas älter bin als du, kann ich mich natürlich an so einige Sommer in den 60er-70er Jahren erinnern, die ebenso heiß und trocken waren, wie der diesjährige. Und damals war von Klimawandel noch keine Rede. Aber sei's drum. Ich möchte wirklich darüber keinen Streit vom Zaun brechen. Also lassen wir es dabei. Ich bin raus! :wink:
Alter ist ein einer Diskussion kein stichhaltiges Argument und die Häufung an überdurchschnittlich heißen und trockenen Jahren ist leider Gottes eine Tatsache, die sich nicht wegdiskutieren lässt.

Beste Grüße
Andechser

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von justus » Fr 05.08.22 18:37

Habe meine Beiträge gelöscht, da ich kein Interesse dran habe an irgendwie gearteten, politisch motivierten Streitereien teilzunehmen. Jemanden als Verbreiter von Falschinformationen, sowie seine Beiträge als Blödsinn zu bezeichen ist nicht nur unterhalb der Gürtellinie, sondern auch nicht mehr diskussionswürdig.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Andechser
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 17.09.11 16:07
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von Andechser » Fr 05.08.22 19:24

Lieber Justus,
ich habe deine Beiträge nie als Blödsinn bezeichnet. Ich habe das, was auf der von dir verlinkten Seite steht, als Blödsinn bezeichnet. Das mag ich gerne auch begründen. Auf dieser Seite werden spektakuläre Fälle, in denen die jeweiligen Landesämter, zum Teil gerichtlich festgestellt, rechtswidrig gehandelt haben, auf alle Fälle verallgemeinert und das ist einfach Blödsinn. Das würdest du auch jemandem sagen, der meint, weil eine Münze falsch ist, müssten alle Münzen falsch sein.
Ich kann dich beruhigen und dir dir sagen, dass ich einige Sondengänger kenne und diejenigen, die sich an die gesetzlichen Reglungen halten auch keine Probleme bekommen haben. Selbst in Bundesländern mit kleinem Schatzregal gehen über 99% der gemeldeten Funde an Finder und Grundstückseigentümer zurück. Was auf der Seite im Bereich "Kontra Schatzregal" steht, ist in dieser Hinsicht nicht verwunderlich. Dass innerhalb von 4,5 Jahren nur einmal das Schatzregal gezogen wurde, ist nicht außergewöhnlich. Das heißt jedoch nicht, dass sonst nichts gemeldet wurde. In diesem Punkt sind die Ausführungen auf dieser Seite wieder falsch.
Ich wollte dich nicht verletzen und möchte mich für meine Wortwahl entschuldigen.

Beste Grüße
Andechser

Noch ein Nachtrag zur Versachlichung der Diskussion: https://www.denkmalrechtbayern.de/wp-co ... 5_12_S.pdf
Der Autor hat hier die Formulierungen der Schatzregale der einzelnen Bundesländer zusammengestellt und es am niedersächsischen Beispiel genauer ausgearbeitet.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Bayern führt Schatzregal ein!

Beitrag von justus » Fr 05.08.22 20:32

Andechser hat geschrieben:
Fr 05.08.22 19:24
Ich wollte dich nicht verletzen und möchte mich für meine Wortwahl entschuldigen.
In Ordnung. Entschuldigung angenommen.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe Bayern
    von Basti aus Berlin » » in Deutsches Mittelalter
    4 Antworten
    191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
  • Münzfunde in Bayern
    von Oberpfälzer_94 » » in Münzgeschichte / Numismatik
    3 Antworten
    677 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
  • Königreich Bayern Literatur
    von Oberpfälzer_94 » » in Altdeutschland
    15 Antworten
    920 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Zustandsbewertung 30 Kreuzer 1732 Bayern
    von jabberwocky666 » » in Altdeutschland
    6 Antworten
    565 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
  • Was sind Schwarzpfennige? - Bayern, Maximilian I.
    von Pflock » » in Altdeutschland
    5 Antworten
    412 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste