Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Altamura2
Beiträge: 2965
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Altamura2 » Sa 07.09.19 08:18

shanxi hat geschrieben:
Fr 06.09.19 19:48
... Über 22000 Feedbacks, Gebotsaktivität bei Lanz 86% ...
Das könnte auch ein Händler sein, der sich bei Lanz Nachschub besorgt. Die Zahl der Bewertungen umfasst sowohl diejenigen als Käufer als auch diejenigen als Verkäufer. Das muss man auch nicht gleich komisch finden.

Bei den angebotenen Münzen steht auch jeweils groß und breit "Smoothed, tooled" oder ähnliches dabei, wer das kauft ist dann wirklich selbst schuld und kann mit meinem Mitleid nicht rechnen.

Ob man als renommierter Händler derartige Machwerke anbieten muss, ist allerdings eine andere Frage :? . Aber wem das gar nicht gefällt, der muss ja nicht bei ihm kaufen :D .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9485
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 07.09.19 11:53

Oder es ist ein guter Mensch, der vermittels einer Zeitmaschine aus diesen gequälten Metallstücken wieder Münzen machen kann...
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1318
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Sa 28.09.19 11:32

Hier mal wieder ein modernes Kunstwerk. Der Balbinus sieht aus wie ein Zombie nach der zehnten Kanne Kaffee 8O
https://www.ebay.de/itm/LANZ-ROM-SESTER ... SwjvVdjI7k

Und noch ein Titus:

https://www.ebay.de/itm/LANZ-LYON-AS-TI ... SwkS9djJCC

stilgard
Beiträge: 380
Registriert: So 25.12.16 20:45

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von stilgard » Fr 04.10.19 09:30

das der Balbinus nicht koscher ist, hätte ich erkannt, beim Titus aber fällt mir auf den ersten Blick nichts negatives auf, wo ist der bearbeitet?

Mal eine Anfängerfrage, beim Schnitzen wird doch logischerweise die Patina zerstört, werden die entsprechenden Stellen dann nachpatiniert bzw wurde der Balbinus komplett neu patiniert?

Gruß
Alex

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10324
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Fr 04.10.19 10:37

du hast recht, der ist sehr gut gemacht, und das geschnitzte erkennt man eher am grummeln im bauch! die münze hat jede menge korrosionslöcher, aber die haare und die palme kommen klar und deutlich zum vorschein. wenn lanz schreibt. tooled, dann sollte man das glauben! :wink:
was deine frage angeht, wenn die patina dick genug ist, dann kann man das nachschneiden ohne nach zu patinieren. wenn nicht, muss man das natürlich machen.
grüsse
frank

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1609
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kijach » Mo 07.10.19 08:31

Der Balbinus könnte auch eine Gussfälschung sein, die vielen Kreisrunden Punkte in der Legende sind schon seltsam.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9485
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 07.10.19 09:08

Und das Ding hat über 1000 Euro gebracht! Fünf Leute haben über 700 geboten.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3973
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Zwerg » Mo 07.10.19 10:03

Es gibt in der Numismatik (möglicherweise auch in anderen Sammelgebieten) eine "Ebay-Welt".
Sie besteht aus Sammlern, die außer der auf Ebay - eventuell noch auf Flohmärkten - angebotenen Ware nichts kennen.
Für diese Sammler ist der Balbinus völlig in Ordnung, wird außerdem noch von einem absolut vertrauenswürdigem Händler angeboten.

Ich habe einmal eine Sammlung Bronze-Plaketten der Zeit Franz Joseph I. angekauft.
Dem Sammler waren österreichische Auktionen völlig unbekannt, auch daß die Endpreise dort weit unter seinen bezahlten Ebay-Preisen lagen.
Für ihn waren dies "seltene Originale", über 100 Jahre alt. Bis ich ihn vom Gegenteil überzeugen konnte.

Und so wird es auch hier sein. Ebay ist in Teilen ein in sich geschlossener Kreislauf.
Oft werden auch für "saubere" Ware Preise erzielt, die in "Saalauktionen" oder im "Münzfachhandel" unvorstellbar sind.
Das bezeichnet man als "Handel" :D

Ganz früher mußten Händler dafür durch halb Europa oder um die Welt reisen (Ankauf von Gewürzen), heute geht es nunmal anders.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1320
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von klunch » Mi 09.10.19 23:56

Ebay ist gerade für Anfänger unglaublich bequem und man bekommt ähnliche Treffer förmlich unter die Nase gehalten. Davon habe ich mich am Anfang auch blenden lassen. Ganz anders sind die anderen online-Auktionen oder gar Börsen. Da muß man sich selber informieren, muß suchen, hat ggf. fremdsprachige Händler, jede dieser Plattformen ist ein bisschen anders etc..

So wie es die Facebook-Filterblase gibt, gibt es die auch auf Ebay, nur eben etwas anders. Manche bleiben da und manche merken irgendwann den Schwindel. Es geht aber auch noch schlimmer, wenn ich da bspw. an MDM o.ä. denke, dagegen ist ja Ebay fast noch preiswert 8)

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 244
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Amentia » So 13.10.19 10:22

Mithridates VI TETRADRACHME, "gealtert" die offensichtliche Manipulation wurde natürlich nicht erwähnt in Artikelbeschreibung.
Für mich nicht mehr sammelwürdig in diesem Zustand:(

Vor Manipulation, also dem Entfernen von Kratzer, Korrosion und Randkerbe auf Avers und Applizierung von künstlicher Tönung

https://www.acsearch.info/search.html?id=1586398

Nach "altern" Manipulation, mit künstlicher Tönung

https://www.acsearch.info/search.html?id=2186669

Nach "altern" Manipulation, aber künstliche Tönung entfernt

https://www.acsearch.info/search.html?id=2733184

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1190
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Schwarzschaf » So 13.10.19 11:01

Naja, es kommt immer auf den Preis an. Für einen kleinen Sammler durchaus sammelwürdig. - WENN der PREIS stimmt.
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9485
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 13.10.19 11:34

Interessante Zusammenstellung! Man sieht auch, wie die künstliche Alterung die Glättungsspuren schlechter sichtbar macht.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1318
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Fr 01.11.19 14:02


Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9485
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.11.19 14:08

Hmmja. Ob die jemals eine echte Matidia war? Das könnte auch ein nachziselierter Guß sein. Was meint Ihr?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1318
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Fr 01.11.19 14:11

Jetzt, wo du es sagst. Könnte gut möglich sein.

Gruß
Alex

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste