Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von ga77 » Fr 28.03.14 12:43

klunch hat geschrieben:Dem Septimus wurden mit der harten Bürste der Bart und die Haare gekämmt und die Matilla wurde auch gekämmt - oder meinst Du was anderes?

Gruß klunch
Ja natürlich, deshalb habe ich die Gruselstücke ja auch hier gepostet :D

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von klunch » Fr 28.03.14 16:01

Ich wollte mich auch mal freuen, daß ich's gesehen habe :-) ..obwohl ich dennoch irgendwie dicke Finger hatte Scantilla vs. Matilla?! :D
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Marcus Aurelius » Do 03.04.14 23:46

Das wird ja immer schlimmer mit den scheußlichen Schnitzereien :x

http://www.ebay.de/itm/LANZ-Rom-Divus-A ... 4255670%26

Gruß

Marco Aurelio
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13451
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » Fr 04.04.14 09:00

Marcus Aurelius hat geschrieben:Das wird ja immer schlimmer mit den scheußlichen Schnitzereien :x

http://www.ebay.de/itm/LANZ-Rom-Divus-A ... 4255670%26

Gruß

Marco Aurelio
zu dieser Münze hätte ich mal eine Frage: Die Büste ist klar modern, auch die Schrift am Avers dürfte deutlich überarbeitet sein...

Was ist mit der Rückseite ? :oops:

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von ga77 » Fr 04.04.14 11:16

Ich sehe auch auf der Rückseite Bearbeitungen: der obere Teil der Säule inkl. der Figur darauf. Die Münze ist ja auch stark geglättet, das lässt den Rest auch etwas komisch erscheinen, ich würde sagen, der Rest der Rückseite ist nicht geschnitzt. Bin gespannt auf weitere Ansichten.

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4695
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Zwerg » Fr 04.04.14 11:18

Was ist mit der Rückseite ? :oops:
Da ist nichts original.
Lustig ist der kleine Vogel an der Basis der Säule - eine Neuschöpfung.

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13451
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1362 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » Fr 04.04.14 15:02

ok, danke.

MR

antoninus1
Beiträge: 4005
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antoninus1 » Mo 19.05.14 12:45

Meuchelei mit besonderer Schwere der Schuld:

http://www.sixbid.com/browse.html?aucti ... ot=1248006

Und Verhöhnung des Opfers: di buona qualitá :evil:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5773
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von justus » Mo 19.05.14 21:49

Zugegeben, es war nur ein unscheinbares Metallplättchen, bevor sich ein Amateurschnitzer an sein vermeintliches "Verschönerungswerk" gemacht hat. Es stellt sich mir die Frage, was da ursprünglich wirklich drauf zu sehen war? Aber schau einer an, selbst so etwas geht noch für 70 Öre weg (17 Gebote !). Wer legt sich sowas nur in die Sammlung ? Igitt, igitt! :lol:

http://www.ebay.de/itm/L6-Trajan-AE-Ses ... fresh=true

Zum Vergleich das unverfälschte Original -----> http://www.wildwinds.com/coins/sear5/s3181.html
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10626
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Mo 19.05.14 21:56

justus hat geschrieben:Zugegeben, es war nur ein unscheinbares Metallplättchen, bevor sich ein Amateurschnitzer an sein vermeintliches "Verschönerungswerk" gemacht hat. Es stellt sich mir die Frage, was da ursprünglich wirklich drauf zu sehen war? Aber schau einer an, selbst so etwas geht noch für 70 Öre weg (17 Gebote !). Wer legt sich sowas nur in die Sammlung ? Igitt, igitt! :lol:

http://www.ebay.de/itm/L6-Trajan-AE-Ses ... fresh=true

Zum Vergleich das unverfälschte Original -----> http://www.wildwinds.com/coins/sear5/s3181.html
vielleicht bin ich ja blind, aber ich seh' da nix geschnitztes, nur korrodiert und entpatiniert!
grüsse
frank

antoninus1
Beiträge: 4005
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von antoninus1 » Mo 19.05.14 22:11

Sehe ich wie Frank.
Die Münze ist doch stilistisch einwandfrei, nichts geschnitzt.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10223
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 19.05.14 22:14

Ja, wohl chemisch und mechanisch "abgelaugt". Abgegriffen ist die Münze gar nicht sonderlich, aber natürlich trotzdem nicht in einem Zustand, daß sie mir Freude machen würde.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5773
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von justus » Mo 19.05.14 23:46

Ich denke, dass insbesondere Rev. auf der linken Seite der Figuren deutlich die linienförmige Vertiefung zu sehen ist, mit der die Umrisse herausgearbeitet, d. h. nachgezogen wurden. Natürlichen Ursprungs sind die sicherlich nicht.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von ga77 » Di 20.05.14 00:19

Ich sehe da auch keine Schnitzerei.

Valete
Gabriel

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1794
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von klausklage » Di 17.06.14 09:24

http://www.vcoins.com/en/stores/ken_dor ... fault.aspx
This coin has been examined by most of the major dealers in the world. All agreed that there is some minor smoothing, but has not been tooled.
Für mich sieht jedes einzelne Haupt- und Barthaar nachgraviert aus. Bei den Schilden bin ich mir nicht sicher.

Olaf
squid pro quo

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste