Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5773
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von justus » Fr 08.04.11 07:06

nephrurus hat geschrieben:das überzeugt mich leider gar nicht Rainer.
schau dir zum Beispiel mal das "c" vom SC an - das sieht aus als war es mal auf einer Höhe mit dem Rest der Münzoberfläche - nach der Vertiefung um den Buchstaben ist wieder ein Relief zu erkennen. beim COS III.. sieht man das auch.
Wenn man etwas genauer hinschaut, kann man sogar erkennen, dass alle Buchstaben mittels "Punzierung" hergestellt wurden, nicht nur die oben weiß markierten.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10626
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Fr 08.04.11 09:40

hättest du den alten thread gelesen wüsstest du dass es mit punzierung nichts zu tun hat!
grüsse
frank

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von nephrurus » Fr 08.04.11 10:17

ok, dann erkenne ich die Münze als nicht manipuliert an.
Und ich fühle mich bestätigt: ich bleibe bei meinen Silberlingen :wink:

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 09.04.11 12:24

"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Pscipio » Sa 09.04.11 12:48

Tja, wie so oft, bei dem Typ - aber irgendwie tun mir die Leute nicht mehr leid, die das Gefühl haben, sie bekämen bei Lanz auf eBay Schnäppchen UND saubere Ware. Zu oft bekommen sie keines von beidem.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Sa 09.04.11 13:03

Die Beschreibung "Erhaltung: Geglättet, patiniert, sonst sehr schön" ist schon einigermaßen dreist.
Meinen die Anbieter tatsächlich, sie könnten sich mit dieser pflaumenweichen Konzession über das hinwegmogeln, was man der Münze tatsächlich angetan hat? Das ganze Picknick auf der Rückseite ist ganz eindeutig nachgeschnitzt worden! Allerdings muß man dem Schnitzer zugestehen, daß er bei seiner Bearbeitung zwar keine ikonografischen Fehler gemacht hat, wohl aber stilistische.
Ich bin von Lanz sehr enttäuscht! Bei diesem Angebot hat man es für mein Empfinden entweder mit der Sachkunde oder mit der vollständigen Beschreibung der vorgenommenen Manipulationen nicht genau genug genommen. Damit werden unerfahrene Sammler übervorteilt, was sie spätestens dann bemerken werden, wenn sie ein solches Machwerk wieder verkaufen wollen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5773
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von justus » Sa 09.04.11 13:32

Ich gebe Euch ja recht, Pscipio und chinamul. Etwas enttäuschend ist schon, ein solches Angebot bei Lanz vorzufinden. Aber warum sollte Lanz besser sein als andere Anbieter ? Es liegt doch einfach an diesen sog. "Sammlern" antiker Münzen, denen es scheinbar überhaupt nichts ausmacht, solch ein Machwerk in ihre Sammlung zu legen, wie die 24 Gebote zeigen. Ob die Nachfrage das Angebot oder das Angebot die Nachfrage bestimmt, spielt dabei gar keine Rolle.

Hierzu ein Zitat aus Wikipedia:
Das Nachfrageverhalten ist das Verhalten von Konsumenten in Abhängigkeit von Preis (Ausgaben) oder Einkommen (Einnahmen). Je nach Gut unterscheidet man nach Einkommenseffekt und Preiseffekt. Die Nachfrage ist aber noch von vielen sozialen Faktoren beeinflusst, wie Geltungskonsum oder Mitläufereffekten.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 09.04.11 14:51

Pscipio hat geschrieben:Tja, wie so oft, bei dem Typ - aber irgendwie tun mir die Leute nicht mehr leid, die das Gefühl haben, sie bekämen bei Lanz auf eBay Schnäppchen UND saubere Ware. Zu oft bekommen sie keines von beidem.
Mir tun diese leute insofern nicht leid, da ich der Meinung bin, dass wenn ein Anfänger in dieser Preis-Klasse mitbietet, er sich villeicht noch ein wenig Rat einholen sollte.
Jedenfalls hab ich das so gemacht und tus selbst heute bei manchen Stücken noch.

Und die, die bewusst sowas kaufen. --- Viel Spass damit :lol:
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Do 14.04.11 10:19

http://cgi.ebay.fr/LANZ-Trajan-Sesterz- ... 0498006804
Das hält man doch im Kopf nicht aus: Gleich drei Bieter waren bereit, für dieses unsägliche Machwerk mehr als 500 € auszugeben! Man kann nur hoffen, daß der Gewinner dieses absurden Bieterwettbewerbs zumindest im Nachhinein einmal ins Forum schaut und das Ding postwendend zurückschickt.
Lanz sollte sich für dieses Angebot in Grund und Boden schämen. Vom alten Glanz ist bei ihm nunmehr als einziges Plus noch die für Händler verpflichtende Rücknahmegarantie übriggeblieben. Für eine früher einmal renommierte Münzfachhandlung ist das in meinen Augen einfach nur peinlich. Wenn man dort weiter in dieser Art verfährt, läuft man Gefahr, im Laufe der Zeit numismatisch auf Flohmarktniveau abzusinken.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10223
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 14.04.11 17:35

Man sollte dort soweit auf sein Niveau achten, daß man bei solchen Münzen sagt: Nein, so was nehmen wir nicht, auch nicht in Kommission, das ist genau so gut wie falsch, da kriegen wir nur Ärger mit den Kunden. Ich hoffe, es wird so!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5773
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von justus » Fr 22.04.11 14:25

Mein lieber Herr Doktor! Günstige "Designer-Münze" im Angebot ... :lol: -----> http://www.muenzauktion.com/brandt/item.php5?id=1006
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Fr 22.04.11 15:35

Was ist den daran nicht in Ordnung Justus?
Ich sehe keinerlei bearbeitung an der Münze, welche du verlinkt hast.
Falls ich erblindet bin möge mich jemand erlösen :)

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10626
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Fr 22.04.11 15:47

keine sorge, du bist nicht erblindet! :wink:
ich sehe da auch keine 'designer'münze. ein bisschen geglättet in den feldern, aber nicht geschnitzt!
grüsse
frank

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Fr 22.04.11 18:03

Hübsch!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Fr 22.04.11 18:08

Ein charakteristisches Porträt des Domitianus sieht aber doch ganz erheblich anders aus! Ich würde das Stück nicht haben wollen!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast