Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9893
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 01.11.19 14:24

Jedenfalls sind wir uns einig, daß es uns nicht in den Fingern jucken würde, das Ding zu kaufen. ;-)
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1519
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Fr 01.11.19 14:28

Jup, das kannst du laut sagen👍

Gruß
Alex

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Fr 01.11.19 14:59

und echt günstig! :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1519
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Sa 02.11.19 11:12

Und mal wieder ein verschönpfuschter Sesterz:

https://www.ebay.de/itm/DIONYSOS-Trajan ... SwH4tdvDcc

Gruß
Alex

stmst
Beiträge: 15
Registriert: Sa 14.09.19 22:22
Wohnort: Gliwice, Polen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von stmst » So 03.11.19 00:00

Felder leicht geglättet ;-) (aus der Auktionsbeschreibung)

Übrigens eine Bitte: Könnte jemand Fotos von einigen Münzen (insbesondere Bronze) zeigen, die von diesem Verkäufer gekauft wurden? Seine Auktionsfotos sehen sehr ungewöhnlich aus.

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von klunch » So 03.11.19 23:57

Zum Sesterzen: Nur die Felder oder auch die Legende nachgezogen?

Zum Verkäufer: Der ist mir bislang als eher seriös bekannt und nimmt als Händler auch zurück. Was genau findest Du ungewöhnlich oder verdachterregend?

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9893
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 04.11.19 00:33

Auch die Figur. Der ganze Stil stimmt nicht mehr.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1519
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Mo 04.11.19 11:25

Wie Homer schon gesagt hat, da ist quasi alles nachgeschnitten. Er hat übrigens zeitgleich einen Hadrian Sesterz eingestellt, der auch beim Friseur war.
https://www.ebay.de/itm/DIONYSOS-Hadria ... Sw7t9dvDi4

Gruß
Alex

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Mo 04.11.19 14:25

das sehe ich bei dem hadrian nun wirklich nicht!
grüsse
frank

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1814
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von kijach » Mo 04.11.19 15:48

Meiner Meinung nach ist de Hadrian nicht geschnitzt, vllt ein wenig geglättet aber nicht so sehr dass es stört
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1519
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Mo 04.11.19 16:40

Na ja, ich sehe das etwas anders. Geglättet auf alle Fälle. Und die Büste ist, meiner Meinung nach, zumindest in den Konturen nachgeschnitten.
Woher kommt eurer Meinung nach sonst diese komische Vertiefung entlang des gesamten Halsansatzes?

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9893
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 04.11.19 17:13

Also, geglättet sicher, sicher auch weniger gemacht und unauffälliger als am Trajan. Das mit der Kontur des Halsansatzes ist wohl richtig. Und irgendwas machen die mit den Oberflächen, was immer komisch aussieht. Ich weiß nicht, vielleicht wird da mit einem weichen Material gestrahlt (wie Sandstrahlen, nur viel weicher)??

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10557
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von beachcomber » Di 05.11.19 10:56

die ist einfach entpatiniert worden, gemacht ist da gar nix! das ist die typische oberfläche eines seefundes, und deshalb hat homer mit sandstrahlen gar nicht so unrecht! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1519
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von alex456 » Di 05.11.19 11:25

Also war sie, deiner Meinung nach, patiniert, lag dann im Meer, bis die Patina durch Sand und Wasser abgetragen wurde und dabei wurde auch die Oberfläche so abgetragen, dass diese weichen Übergänge entstanden sind.
Soweit okay, aber dann stellen sich doch noch ein paar Fragen.
Warum sind dann, wenn das Stück im Meer quasi abgeschliffen wurde, gerade die Konturen der Büste, die Bandschleifen, das Ohr und die Haare gestochen scharf und nicht, wie auf der Rückseite, „weichgespült“?
Woher kommt die ominöse Vertiefung am Halsansatz?
Warum sind Korrosionslöcher nur zwischen den Buchstaben (die auf dem Av. im übrigen auch recht scharf sind) und nicht in den Flächen?

Gruß
Alex

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 561
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 369 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chevalier » Di 05.11.19 11:32

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mo 04.11.19 17:13
Also, geglättet sicher, sicher auch weniger gemacht und unauffälliger als am Trajan. Das mit der Kontur des Halsansatzes ist wohl richtig.
alex456 hat geschrieben:
Mo 04.11.19 16:40
Woher kommt eurer Meinung nach sonst diese komische Vertiefung entlang des gesamten Halsansatzes?
Sehe ich auch so. Allerdings stellt sich mir dann die Frage, warum die Münze dann an dieser Stelle die gleiche Tönung aufweist, wie auf dem Rest der Münze. Nachpatiniert?
mfg Thomas

„Rule, Britannia! Britannia rule the waves! Britons never, never, never shall be slaves!"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste