Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » So 06.05.12 18:37

Genau - jedesmal, wenn ich RARRRR lese, möchte ich RARRRR machen wie der Tiger von Siegfried und Roy und ähnliches mit dem Verkäufer anstellen, aber nicht so stümperhaft. Naja, weiße Tiger sind wahrscheinlich doch etwas degeneriert.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von pixxer » Mo 07.05.12 00:03

Schon bei 156 Euro! Da greifst dir echt aufs Hirn...

http://www.ebay.de/itm/LANZ-ANONYMOUS-A ... 460342973e

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 07.05.12 00:24

Wobei ich bei dieser Münze die Vorderseite für komplett original halte und auch an der Rückseite nicht glaube, daß viel gemacht wurde.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von pixxer » Mo 07.05.12 00:47

Möglicherweise hast du Recht Homer. Nach so vielen Schnitzwerken von diesem Typ bei Lanz sehe ich da wahrscheinlich schon automatisch den Meißel...

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 07.05.12 08:58

Das ist richtig, irgendwann verlernt man dann, sich an den Münzen zu freuen. Ein Grund mehr, die Sesterzenschänder zu hassen.
Der Stil der Republikbronzen ist aber genau so, wie es die angesprochene Münze zeigt. Und geschnitzte Republik-Asse hatten wir auch schon einige - die Schnitzer verfehlen auch hier den Stil.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von areich » Mo 07.05.12 10:02

Für mich sehen aber einige Linien nachgeschnitzt aus, der Haaransatz des linken Gesichts und der Kranz auf der Rückseite. Ich finde es vernünftig, bei Lanz zuerst von Manipulationen auszugehen. Noch vor wenigen Jahren habe ich neuen Sammlern geraten, bei Lanz Ebay könnten sie beruhigt kaufen, es wäre nur teuer. Heute würde ich ihnen raten, von Lanz komplett die Finger zu lassen, bis sie sicher genug sind, Manipulationen zu erkennen. Wenn ich bei denen eine sizilianische Bronze sehe, wo ich keine Bearbeitung erkennen kann, dann gehe ich davon aus, daß sie nur besser gemacht ist. Bieten würde ich dort nicht auf diese Münzen oder Republikanische Asse.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 15.05.12 00:34

Hier hat's mal wieder mächtig gelanzt:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0610322415

Das ist genauso, als hätte jemand die Münze auf die Eisenbahnschiene gelegt. Man kann hinterher grob erkennen, was es war, und traurig sagen: Tja, wahrscheinlich war das mal eine ganz ordentliche Münze.

Homer :(
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von chinamul » Di 15.05.12 12:06

Für mein Gefühl sind wir immer noch viel zu nachsichtig mit den Münzverderbern!
Es heißt, der Hehler sei kein bißchen besser als der Stehler, und mutatis mutandis trifft das auch auf den Handel mit manipulierten Münzen zu. Indem einst renommierte Händler solche Machwerke durch deren Vermarktung zu sammelnswerten Objekten adeln, machen sie sich in hohem Maße mitschuldig nicht nur gegenüber dem Sammler, sondern vor allem gegenüber der numismatischen Wissenschaft. Nicht mehr die Freude an Münzen und die Verpflichtung zur Bewahrung historischer Substanz ist dann ihr Motiv, sondern plattes Gewinnstreben, und das sollte man fortwährend mit deutlichen Worten anprangern.
Wenn ich mir so den "aufgewerteten" Mamaea-Sesterz anschaue, gefällt mir mein eigenes Exemplar dieses Typs immer besser (2005 für 50 € bei Cichos gekauft):
jul mam sest venus.jpg
Allerdings frage ich mich angesichts der erzielbaren Preise allmählich, ob es zu Anlagezwecken nicht doch vielleicht klug wäre, auch solche manipulierten Stücke zu sammeln. Man könnte sie dann ja separat irgendwo lagern, wo man nicht ständig ihren Anblick ertragen muß.:wink:

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 15.05.12 20:58

Gut, daß Du den Smiley da hingesetzt hast!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von pixxer » Di 15.05.12 23:59

Womit dieser arme Hadrian wohl "gesmoothed" wurde? Wahrscheinlich mit einer Trennscheibe... :-(

http://www.ebay.de/itm/LANZ-ROME-EMPIRE ... 46039b041c

Furius
Beiträge: 26
Registriert: Mo 07.07.08 14:27
Wohnort: Köln

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Furius » Mi 16.05.12 09:37

Der dreibogige Aufgang zur Brücke und der Mäander wecken erhebliche Zweifel bei mir...

http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=609&lot=458

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10229
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 16.05.12 10:23

Das ist schwierig, da bei den Provinzmünzen die Stil- und Detailvielfalt eine ganz andere ist als bei den Reichsprägungen.
Offensichtliche Veränderungen sehe ich hier nicht, aber man müßte mal die Abbildung aus der Slg. von Aulock zum Vergleich haben.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4202
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von richard55-47 » Sa 19.05.12 19:14

Wieder so ein misshandeltes Stück:

http://www.ebay.co.uk/itm/Roman-HADRIAN ... 1c271b499e
do ut des.

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von ga77 » So 20.05.12 17:03


Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13488
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1401 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: Sachen zum Weinen: "Gemeuchelte Münzen"

Beitrag von Numis-Student » So 20.05.12 18:28

Ein bitterböser Blick ;) Sie scheint mit ihrem Schönheitschirurgen unzufrieden zu sein...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste