Reinigungsübungen

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Fr 28.02.20 16:43

Das ist wirklich viel besser so; jedenfalls mir gefällt es.

Die schonende Totalentpatinierung ist ein guter Tipp, vielen Dank. Vor vielen Jahren hatte ich mal einen hoffnungslosen Domitian-As in die Salzsäure geworfen, der nach dem Bade natürlich wie rotglühender Babypopo glänzte. Mittlerweile hat er sogar wieder eine ansehnliche grüne Patina angesetzt.
P1190810.jpg
Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Fr 28.02.20 20:22

Hallo Rainer
ich hab auch schon mal ein Chlorpatina gemacht,
aber irgendwie gefiel mir die Farbe nicht so richtig

Deine ist aber auch etwas dunkler als mein Versuch..

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Sa 29.02.20 10:19

Hallo Martin,

die Münze liegt schon viele Jahre und dunkelt nur sehr langsam nach. Da muss man also viel Geduld mitbringen, allerdings war sie nach der radikalen Säurebehandlung auch metallisch blank.

Mit diesem As verzweifele ich so langsam. Die dunklen Auflagen sind hart wie Kruppstahl und lassen sich fast gar nicht mit Nadel und Rasierklinge herunterpiddeln. Wäre vielleicht ein guter Kandidat für die Säure, oder was meinst du?

P1190812.jpg

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 29.02.20 12:33

Hallo Rainer,

ich würde bei Bronzen grundsätzlich IMMER eine Reinigung mit der Nadel bevorzugen.
Auch wenn es anstrengend ist.
Die Entpatinierung sehe ich als letztes Mittel an.
Wenn man Pech hat, dann löst sich mehr als man will, und es bleibt eine Kraterlandschaft zurück.

Aber wenn dich das Stück ärgert, dann kannst Du Dich möglicherweise nur verbessern.
Aber das musst Du selbst entscheiden, denn anhand von Fotos kann ich dir keinen Rat geben.

Ich hab gerade wieder einen Fall, wo ich komplett daneben gelegen hab.

Ärgerlich.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Sa 29.02.20 12:55

Meine Waffe gegen diese hartnäckigsten Krusten sind Stücke von Rasierklingen, die ich in ein Aluröhrchen klemme. Schärfer geht's nicht, aber selbst hier versagen sie. Vielleicht fehlt mir aber auch die Geduld... :?

P1190819.jpg


Ich schau' mal. Vielleicht nehme ich das Zeugs doch mal mit bei einem Campingwochenende in der Eifel. Da hab' ich dann genügend Zeit. Das Mikroskop brauche ich bei der Grösse eh nicht.

Besten Dank jedenfalls.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 29.02.20 17:20

Hallo Rainer,
ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das man mit der Rasierklinge vernünftige Ergebnisse erzielen kann.....
Wohin fährst Du nochmal zum Camping?
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Sa 29.02.20 17:35

Ich bin meistens in der Vulkaneifel unterwegs. Dank des Campers kann ich auf Stellplätzen stehen. Sehr gerne in Pronsfeld, aber auch oft in Prüm oder eben hoch oben auf dem Weissen Stein. Ich hoffe, dass nächstes WE dort noch Schnee liegt, dann fahre ich hoch.

offtopic/off

Warum sollte das mit scharfen Rasierklingen denn nicht funzen?

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 29.02.20 17:53

Du sagst doch, das es nicht funktioniert...
Schade, das es Vulkaneifel ist.
Nordeifel wäre eine Chance gewesen..
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Sa 29.02.20 17:57

Nicht bei diesen Auflagen, ansonsten funkioniert es wunderbar.

In der Nordeifel wohne ich ja. Da möchte ich am WE doch etwas weiter weg.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Sa 29.02.20 20:11

Dann komm doch einfach mal vorbei

Jedenfalls wenn Du Corona-frei bist.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Mo 02.03.20 10:40

Ich ziehe mal damit um...

mike h hat geschrieben:
Mo 02.03.20 10:13
Kaliumpermanganat (KMnO4) ist ein metallisch glänzender, fast schwarz erscheinender kristalliner Feststoff und ein starkes Oxidationsmittel.
Also ja, man kann es zum Nachdunkeln von Bronzen verwenden.
Ich hab das aber nur einmal gemacht, weil mir die Farbe nicht "natürlich" genug erschien.

H2O2 gefällt mir persönlich besser.
Hast du zufällig Beispielfotos zur Hand?

Für meine eigene Sammlung würde ich die Nachbehandlung ohne weiteres in Betracht ziehen.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 02.03.20 10:56

Hallo Rainer
Ich habe nur einen einzigen Versuch gemacht:
Kamp0032.138.1AR01.jpg
Ich mach gleich nochmal ein besseres Foto und versuche, die Farben noch besser darzustellen.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Perinawa
Beiträge: 619
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von Perinawa » Mo 02.03.20 11:15

Vielen Dank. Ich meinte aber auch eher das Wasserstoffperoxid.
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Mo 02.03.20 11:19

Hier das neue Foto... aber auch nicht viel besser
Kamp0032.138.1ARn01.jpg
Ich finde übrigens, das dieses Thema besser in "Pariser Oxix / Färben von Metallen " passt.

Wasserstoffsuperoxid muß ich mal schauen.

So.. H2O2 gibts in o.g. Thema.
viewtopic.php?f=89&t=54409&p=470772#p470772
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4762
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Reinigungsübungen

Beitrag von mike h » Di 03.03.20 13:28

Und manchmal ist eine Neuerwerbung auch einfach nur ein Griff ins Klo...

Ich dachte, das dieses Stück für 40 € sei eine gute Anschaffung für eine Reinigung, da es nach einer schlecht gereinigten, restverkrusteten Münze aussah
Kamp000007ARv01.jpg
Ich hab mich geirrt. Das Stück hat nur eine fürchterlich rauhe Patina.
Da werd ich wohl nix Schönes draus machen können.
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste