AE Augustus As, sehr braun

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

cmetzner
Beiträge: 326
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 155 Mal

AE Augustus As, sehr braun

Beitrag von cmetzner » Fr 01.09.17 02:09

Vielleicht kann mir jemand einen Hinweis geben was bei folgender Münze zu machen ist :?
Sie ist sehr braun, also nehme ich an das es nicht Patina oder Bronzepest ist. :? Das einzige bemerkenswerte ist der Gegenstempel IMPAVG. Ich nehme an, daß mein Vater sie 1982 deshalb gekauft hat.
Habe Internet durchgesucht und hier http://romancoin.info/complete_guide_to ... _coins.htm wird vorgeschlagen Bronze Münzen einige Mahle in destilliertes Wasser zu legen. Hat jemand von Euch schon damit Erfahrung? Oder ist es vielleicht besser die Münze einfach so zu lassen wie sie ist?

Diameter 25 x 26 mm, 10.45 gr
Av.: [CAESAR] AVGVST PONT [MAX TRIBVNIC POT], Kopf des Augustus r.
Rv.: P LVRIVS AGRIPPA III VIR AAAFF großes S C und Gegenstempel IMPAVG
RIC 427 (glaube ich...)
Sehr dankbar für Eure Hilfe,
Schöne Grüße,
Christiane
Dateianhänge
#207-IMG_0486.jpg
#207-IMG_0483.jpg

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4786
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: AE Augustus As, sehr braun

Beitrag von mike h » Fr 01.09.17 06:05

Ich würde an der Münze nichts mehr machen. Der Zustand scheint doch stabil zu sein.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

cmetzner
Beiträge: 326
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 155 Mal

Re: AE Augustus As, sehr braun

Beitrag von cmetzner » Fr 01.09.17 06:46

Vielen Dank für Deinen Ratschlag, Martin. Gut zu wissen :D Dann lass ich sie so wie sie ist.

Schöne Grüße,
Christiane

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: AE Augustus As, sehr braun

Beitrag von tilos » Mo 04.09.17 12:07

[quote="mike h"]Ich würde an der Münze nichts mehr machen. Der Zustand scheint doch stabil zu sein.

Das sehe ich genau so. Große Vorsicht i.Ü. vor der verlinkten Seite. In dem recht inhomogenen Gemenge an (teilweise auch nützlichen) Tips werden mehrere aus konservatorischer Sicht katastrophale "Methoden" empfohlen.

Gruß
Tilos

cmetzner
Beiträge: 326
Registriert: Sa 27.05.17 00:31
Wohnort: Chicago, IL, USA
Hat sich bedankt: 155 Mal

Re: AE Augustus As, sehr braun

Beitrag von cmetzner » Mo 04.09.17 17:24

Vielen Dank Tilos, wie gesagt, ich lasse sie so wie sie ist... :D

Welche "Methoden" sind z.B. katastrophal?? 8O

Schöne Grüße
Christiane

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: AE Augustus As, sehr braun

Beitrag von tilos » Mo 04.09.17 19:57

cmetzner hat geschrieben:Vielen Dank Tilos, wie gesagt, ich lasse sie so wie sie ist... :D

Welche "Methoden" sind z.B. katastrophal?? 8O


Schöne Grüße
Christiane
Bei Bronzemünzen beispielsweise die Behandlungsempfehlungen unter den Stichworten Olivenöl, Säuren, Elektrolyse - aber auch Anderes mehr.
Es gibt für bestimmte Münz-Legierungen zwar eng gefasste Anwendungsmöglichkeiten einiger (weniger) der zit. Methoden, aber als allgemeine Empfehlung ist das eher untauglich.
Glücklicherweise haben wir hier im Forum in verschiedenen Threads mittlerweile sehr viel Sachverstand zu seriösen, weil fachlich fundierten, Reinigungs-/Restaurierungs-/Konservierungsmethoden zusammen getragen (durchaus auch kontroverse Diskussionen geführt), so dass wir hieraus reichlich schöpfen können. Und fragen kostet ja auch nix :wink:

Gruß
Tilos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste