Weniger ist manchmal mehr!

Tipps zur Reinigung, Konservierung und Photographie von Münzen

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Weniger ist manchmal mehr!

Beitrag von Mithras » Di 04.09.18 15:42

Ich eröffne mal einen Thread, in welchem es darum geht, vor überschwänglichem Münzreinigungseifer zu warnen und Beispiele von Münzen zeigen zu können, bei denen ein Mehr an Reinigung der Münze vermutlich nicht dienlich wäre.

Ich denke, dass vor allem noch unerfahrene Sammler dafür sensibilisiert werden sollten.

Diese bunte Münze, ein Sesterz geprägt unter Maximinus I, RIC 67, ist mit ihren Auflagen dafür ein gutes Beispiel.
Die Oberfläche ist schon leicht ankorrodiert, Dank der Auflagen jedoch wirkt sie insgesamt sehr harmonisch bis lebhaft interessant und ist trotz manch Makel ein Stück, welches gut und gerne in der Sammlung neben besseren Stücken liegen darf, ohne dass man sich über die Erhaltung ärgert.
Maximinus I Sesterz VICTORIA AVG RIC 67.jpg
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Sesterz ohne die Auflagen deutlich an Attraktivität verlieren würde. Das Münzbild wäre flau und verschwommen.

Habt ihr noch mehr passende Beispiele, dann her damit! :wink:

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Weniger ist manchmal mehr!

Beitrag von Mithras » Di 04.09.18 21:06

Bei dieser Münze bin ich froh, dass keiner der Vorbesitzer, deren damals geltende Zahlungsmittel laut Sammlerkärtchen von der Goldmark über die Reichsmark, die D-Mark bis nun hin zum Euro reichten, in diesen wohl mindestens hundert Jahren Sammlertuns auf die Idee kam, die kleinen Auflagenreste um das Portrait zu entfernen.
Denn genau dort setzen sie nach meinem Empfinden einen schönen Kontrast und betonen so das Portrait, ohne jedoch die Details der Prägung zu verdecken.
Hadrian As RIC 678 Avers.jpg
Gefällt mir so und wird zumindest von mir so an die nächste Sammlergeneration irgendwann weitergegeben. :mrgreen:

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10258
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Weniger ist manchmal mehr!

Beitrag von beachcomber » Mi 05.09.18 13:57

ehrlicherweise sehe da keinen schönen kontrast der das porträt hevorhebt! das ist dreck, der muss weg! :mrgreen:
grüsse
frank

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Weniger ist manchmal mehr!

Beitrag von Mithras » Mi 05.09.18 17:47

:mrgreen: Feix.
In der Hand natürlich vieeel schöner! :wink: :lol:

Im Ernst: den As habe ich doppelt und kann so in etwa gleicher Erhaltung nebeneinander einmal mit Käferschiss und einmal ohne vergleichen. Ein Paradoxon: ohne Käferschiss ist besch....ner anzuschauen! :mrgreen:

Sonnige Grüße
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Weniger ist manchmal mehr!

Beitrag von mike h » Mi 10.10.18 15:55

Mit der gleichen Begründung lass ich den vorerst mal so:
Kamp0136.146AR01.jpg
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste