Die Tetrarchie auf Münzen

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 468
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Do 15.04.21 15:04

richard55-47 hat geschrieben:
Do 15.04.21 11:33
Gehe ich recht in der Annahme, dass dieses N ein verunglücktes A ist?
Genauso ist es.

Gruss Lucius Aelius

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4349
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von richard55-47 » Do 15.04.21 18:07

Danke sehr. Ich war unsicher, aber eine andere Möglichkeit gibt es eigentlich nicht.
do ut des.

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 436
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Redditor Lucis » Di 04.05.21 16:33

Severus II. ist hier bisher eindeutig unterrepräsentiert!
Da er nur jeweils etwas mehr als ein Jahr als Caesar und Augustus agierte, sind seine Münzen nicht allzu häufig.
Folgendes Stück hat im RIC die Seltenheit "R", was mir gerechtfertigt erscheint. Mich fasziniert das dynamische Schlachtbild besonders, dazu ist es ein sehr schweres Stück.

Severus (Augustus 306-307); Follis; RIC VI 81 (R), Cohen 77; Ticinum (3. Off.); 25,5/28,5 mm; 11,39 g, Stempelachse 1h
Avers: IMP C SEVERVS P F AVG Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts
Revers: VIRTVS AV-GG ET CAESS NN Kaiser zu Ross galoppiert nach rechts, hält Schild und attackiert mit Lanze, links am Boden gefallener Feind mit verlorenem Schild und Kurzschwert in der Hand in Angriffshaltung und rechts weiterer Feind in um nach Gnade flehender Haltung, unten T T
Severus II. 306-307 Follis 11,39g Ticinum RIC 81 A.JPG
Severus II. 306-307 Follis 11,39g Ticinum RIC 81 R.JPG

Viele Grüße

Stefan

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5308
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von mike h » Fr 07.05.21 13:21

Hallo Stefan,
Da hast Du absolut Recht!

Ich weiß gar nicht, wie ich Deinen Betrag übersehen konnte.. :wink:
Dieses Motiv hab ich auch bisher noch nicht bei Severus gesehen.
Also wieder ein neues Ziel....

Mir ist es jetzt endlich gelungen, diesen LiciniusII auch aus der Münzstätte Heraclea zu ergattern.
Ich finde, das bei den Kleinbronzen des Licinius II diese Büste am interessantesten ist.
Kamp0133.006AR02.jpg
Ist natürlich Geschmacksache..

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 805
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Laurentius » Di 08.06.21 16:16

Ich finde, das bei den Kleinbronzen des Licinius II diese Büste am interessantesten ist.
Da bin ich ganz Deiner Meinung! 8)

Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe betreffend der RIC für folgende Münze.
Ich hab mir einen Wolf gesucht. Es geht um die Beizeichen, "C" u. "I" links und rechts
des Genius.
diocletian genio trier.jpg
vg Laurentius

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10359
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 08.06.21 19:11

1. Diese Kombination C-I steht nicht im RIC.
2. Mit C-Gamma wäre es RIC VI Trier 181a (häufig).
3. Die Rückseite hat einen leichten Clashed-Dies-Effekt. Du siehst die Gesichtskonturen links vom Genius, die Nase ist bei der Patera.
4. Ich glaube nicht, daß das I aus einem Gamma durch die Stempelbeschädigung entstanden ist; dafür ist das I zu perfekt geformt.
5. Ich würde das Stück als RIC 181a var. katalogisieren. Hübsche Münze!

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 805
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 266 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Laurentius » Mi 09.06.21 07:32

Vielen Dank Homer für die perfekte und ausführliche Bestimmung!

vg Laurentius

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4349
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von richard55-47 » Mi 09.06.21 08:52

Ergo ein Ringeltäubchen.
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1528 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    471 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • DIV Mark-Münzen
    von Nettl » So 22.09.19 15:26 » in Deutsche Demokratische Republik
    1 Antworten
    629 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pinky10
    So 22.09.19 19:35
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Toltec » Fr 23.08.19 12:22 » in Sonstige
    2 Antworten
    634 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Toltec
    Sa 24.08.19 08:34
  • Versenden von Münzen
    von Gast.0.2 » Di 28.01.20 21:35 » in Gästeforum
    3 Antworten
    1115 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast.0.2
    Di 04.02.20 10:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste