Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1526
Registriert: So 02.01.11 12:11
Wohnort: Siegburg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von kijach » Fr 29.06.18 12:54

vielleicht der selbe Typ wie dieser https://www.acsearch.info/search.html?id=914703
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 104/120
Neuester Kopf: Britannicus & Marciana

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Mithras » Fr 29.06.18 15:31

Danke.
Das könnte hinkommen.
Ich war auch am Abwägen, ob es nun ein viersäuliger oder ein sechssäuliger Tempel ist. Rechts scheint es wie 3 Säulen auszuschauen auf meiner Münze.
Links erkennt man nur (noch?) zwei.

Sonnige Grüße
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Mithras » Di 03.07.18 14:19

Diese Stempelkombination fand ich spannend:

Antoninian, nach 270 n. Chr.
18 mm, 2,42 g
AV: Divus-Prägung - vermutlich Claudius Gothicus - DIVO [CLAVDIO]
RV: Sol n. links, links im Feld Stern NVIC [TVS] - vergleiche Victorinus RIC 114
Claudius Gothicus Hybrid DIVO CLAVDIO INVICTVS.jpg
Ich gehe mal davon aus, dass das keine offizielle Prägung war?!

Sonnige Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von mike h » Mi 20.02.19 17:48

In Konz gab es auch noch einen neuen Postumus
Kamp0098.113.JPG
Offenbar gibt es diesen Typ sowohl mit, als auch ohne "SC" auf dem Revers

Hat das eigentlich einen tieferen Sinn...oder ist das nur dem zur Verfügung stehenden Platz geschuldet?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 99
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Lucius Aelius » Do 21.02.19 10:46

Ein sehr schönes Stück.
Darf man fragen, was der gekostet hat?
Einen tieferen Sinn wird das fehlende SC ganz sicher haben. Platzmangel ist keine Option.
Da es in Postumu's Reich auch einen Senat gab könnte die Erklärung vielleicht darin zu suchen sein, dass dieser - im Gegensatz zum römischen Senat - keine Befugnis (consultum) für die Bereitstellung des Münzmaterials hatte. Und deshalb fehlt das SC.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von mike h » Do 21.02.19 11:03

Hallo Lucius,

bezüglich des SC hatte ich ähnliche Gedanken.

Aber mir stellt sich die Frage, ob die Münzen mit SC auch tatsächlich mit Genehmigung des römischen Senates geprägt wurden,
und die ohne SC ohne Genehmigung...

zum Preis: Natürlich zu teuer.... 8)

Ich habe die Münze als eine von mehreren zum Gesamtpreis erstanden. Überschlägig etwa 200 €

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 99
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Lucius Aelius » Do 21.02.19 11:31

Den Preis find ich noch ok, ist nicht leicht, vollständig lesbare Legenden wie bei deinem Stück zu finden.

Mit SC könnte anfangs als "Immitation" römischer Sesterzen verwendet worden sein, mit Konsolidierung des Gallischen Reiches ist man dann davon abgerückt; oder zum Ende hin, weil man es dann wie die in Rom machen wollte; oder gelegentlich, weil Postumus UND der gallische Senat das Münzmaterial bereit stellten; oder ... oder .... oder ...

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Numis-Sven » Do 21.02.19 11:35

Mir gefällt das Stück auch gut.
Lucius Aelius hat geschrieben: Da es in Postumu's Reich auch einen Senat gab könnte die Erklärung vielleicht darin zu suchen sein, dass dieser - im Gegensatz zum römischen Senat - keine Befugnis (consultum) für die Bereitstellung des Münzmaterials hatte.
Meines Wissens ist es eine Schlussfolgerung aus dem SC auf Münzen, dass Postumus einen eigenen Senat etablierte. Er könnte es aber auch zur Akzeptanz der Münzen und seiner Herrschaft weiter auf die Münzen geprägt haben. Hast du da andere Quellen?

Grüße
Sven

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8202
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Pscipio » Do 21.02.19 11:42

Obwohl zuweilen mit Verweis auf das S C auf den Bronzen von Postumus postuliert, gibt es keinerlei Belege für einen "gallischen" Gegensenat. Ein solcher wäre historisch auch extrem unplausibel: nicht nur gab es dafür keine kaiserzeitlichen Präzedenzfälle, sondern Postumus wird auch zweifellos beabsichtigt haben, die Macht im gesamten Imperium (und somit auch die Kontrolle über den Senat in Rom) zu übernehmen. Dass ihm das nie gelingen sollte, konnte er anfänglich nicht voraussehen. Darüberhinaus hätte die Gallienus-feindliche senatorische Geschichtsschreibung einen "gallischen" Gegensenat sicherlich zur zusätzlichen Anfeindung des legitimen Kaisers in Rom benutzt, doch findet sich davon in der Historiographie keine Spur.

Das in den frühen Jahren des Postumus zuweilen auftauchende S C auf den Bronzemünzen ist somit wohl nur eine Reminiszenz an die jahrhundertealte Tradition der römischen Aes-Prägung mit S C. Für den Usurpator viel entscheidender als ein schwer zu konstituierender und kaum zu legitimierender Gegensenat war die Annahme der personalen kaiserlichen Titel und Ämter, insbesondere Imperator, Augustus, der Konsulat sowie die Tribunica Potestas.

Lars
Zuletzt geändert von Pscipio am Do 21.02.19 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 99
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Lucius Aelius » Do 21.02.19 12:23

Wenn ich es recht in erinnerung habe, erwähnte Grant in seiner Kaiserbiographie einen gallischen Senat.

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von Numis-Sven » Do 21.02.19 15:41

Die Quellenlage bei Postumus ist sehr überschaubar. Ich gehe davon aus, dass Grant sich auch auf das SC bezieht.

Grüße
Sven

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4541
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Gallisches Sonderreich - Münzen und anderes

Beitrag von mike h » Do 21.02.19 18:24

Sehr aufschlussreich.

Vielen Dank für Eure Ausführungen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Gallische Sonderreich
    von Lucius Aelius » Mo 15.04.19 19:51 » in Römer
    6 Antworten
    644 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Fr 19.04.19 20:47
  • MDL? IS? IB? Pol. Münzen 18./19. Jhd
    von Numis-Sven » So 03.12.17 18:51 » in Sonstige
    3 Antworten
    989 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Sven
    Mo 04.12.17 14:35
  • Münzen?
    von marbaz » So 03.06.18 22:01 » in Sonstige
    8 Antworten
    1382 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Sa 21.07.18 15:14
  • Asiatische Münzen
    von moneypenny » Fr 25.05.18 22:42 » in Asien / Ozeanien
    5 Antworten
    828 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Sa 26.05.18 12:47
  • Münzen aus Petra
    von chiaramitch » So 22.04.18 14:46 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    640 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chiaramitch
    Sa 28.04.18 15:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste