Die Tetrarchie auf Münzen

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

alex456

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von alex456 » Mi 26.08.20 20:55

Zur Zeit der Römer gab es doch auch noch die heute wohl ausgestorbene Heilpflanze Laserpicium, der man wahre Wunder zusprach und daher unglaublich teuer gewesen sein soll, so dass man das Gewicht des Saftes angeblich in Silber aufwog. Diese wuchs wohl ausschließlich in Nordafrika. Was ja zu Karthago passen würde. Evtl. ist diese dargestellt.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Do 27.08.20 07:14

Danke für deine Überlegung, Alex.

Ich möchte dazu anmerken:
Laserpicium = Silphium, dazu hat Peter43 hier im Forum 2009 einen ausführlichen Artikel geschrieben. Ich zitiere daraus: "Plinius erwähnt, daß schon zu seiner Zeit nur ein einziger Stengel des Silphions gefunden werden konnte, der als letzter Sproß der berühmten Pflanze Kaiser Nero zum Geschenk gemacht wurde."
Ob die pragmatisch denkenden Römer eine seit fast zweieinhalb Jahrhunderten ausgestorbene Pflanze der Tanit/Juno in die Hand gaben kann ich mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen. Man könnte nun dagegen argumentieren, dass die auf den Folles gezeigte (Tempel-)Statue der Tanit schon mehrere Jahrhunderte alt gewesen ist. Dass wiederum scheint auch problematisch, da Karthago ja von den Römern im 3. Punischen Krieg komplett zerstört und aller Kunstschätze beraubt wurde und zudem sehr lange Zeit unbewohnt blieb. Es ist also als recht wahrscheinlich, dass die gezeigte Tanit/Juno-Statue erst im 3. Jahrhundert n.Chr. entstand.

Gruß
L.A.
Gruss
Lucius Aelius

alex456

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von alex456 » Do 27.08.20 13:19

Zumindest laut Wikipedia ist das aber nicht unumstritten: „Nicht wenige Forscher sind auch der Ansicht, dass Silphion um das Jahr 400 noch in größerem Umfange angebaut worden ist. Hauptquelle dafür ist ein Bericht des Bischofs Synesios von Kyrene (gestorben vor 415).“
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Silphium

Ist aber, wie gesagt, nur eine Idee.

Gruß
Alex

Perinawa
Beiträge: 1591
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Perinawa » Do 27.08.20 13:37

Die Beschreibung der Pflanze ihrem Aussehen nach passt ja nun mal so gar nicht zu der Abbildung auf der Münze, wie ich meine.

Grüsse
Rainer
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

alex456

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von alex456 » Do 27.08.20 21:32

Ist ja auch nur ein Gedanke.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5426
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von mike h » Mi 28.10.20 19:36

Eigentlich hab ich momentan genug Beschäftigung mit der Kernsanierung meines Bades..

Aber trotz der allabendlichen Erschöpfung hat sich diese Galeria Valeria irgendwie bemerkbar gemacht.

Zum Zucken des rechten Zeigefingers hat es glücklicherweise noch gereicht.
Kamp0123.002AR01.jpg
Martin

PS: Erstaunlich, was man bei 30facher Vergrößerung noch hinbekommt.
Kamp0123.002Avn01.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Di 01.12.20 13:09

Hier ein Follis des Constantius Chlorus aus Londinium, der meines Wissens nach nicht im RIC gelistet sein soll (RIC 32 var.). NOBIL C nicht für Londinium zu finden, in Trier häufiger.

a.jpg
b.jpg


Avers: Büste des Constantiuss mit Brustpanzer, paludamentum und Lorbeerkranz n.r.
CONSTANTIVS NOBILISSIMVS CAESAR
Revers: : nackter Genius mit chlamys um die Schultern und offenbar kalathos auf dem Kopf steht n.l., in der Linken cornucopiua, in der Rechten patera
GENIO POPVLI ROMANI
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 900
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Laurentius » So 17.01.21 09:45

Follis Trier, 300-301 n.Chr., BTR
Obv: IMP DIOCLETIANVS PF AVG - Büste m. Panzer/Lorbeerkranz n.r.
Rev: MONETA S AVGG ET CAESS NN
Moneta mit Waage und Füllhorn steht n.l., r. Stern
RIC VI 438a
11,7g, ∅ 28mm
diocletian btr ric 438a.jpg
vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5426
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von mike h » So 17.01.21 16:06

Hübsche Farbe.
Dieser Hauch von grün über dem Silbersud.

Leider ist meiner nicht ganz so hübsch.... und auch nicht so groß.
Dafür ist das heute mein 800stes Stück in der Sammlung. 8)
Kamp0133.010.2AR01.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 18.01.21 15:03

Hallo Martin,

vom gleichen Typ kann ich das andere consularische Bürschchen aus ANTE beisteuern ...


constantin jr.jpg
constantin jr b.jpg
... ebenfalls mit satten Silbersud.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 18.01.21 15:08

Hallo Laurentius,

mein geharnischter Diocletian aus Trier (allerdings 1. officina, ohne P F und Genius statt Moneta)trägt dem Kürzel "S - F" im Feld.
Da bin ich immer noch am Rätseln, wofür das stehen könnte, zumal es auch für Constantinus I. in Londinum und Roma erschien ...

diocletian.jpg
diocletian b.jpg
Zuletzt geändert von Lucius Aelius am Mo 18.01.21 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3644
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 199 Mal
Danksagung erhalten: 674 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von shanxi » Mo 18.01.21 15:18

War das nicht "Saeculi Felicitas " ?

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10534
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 406 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 18.01.21 15:19

Lucius Aelius hat geschrieben:
Mo 18.01.21 15:03
Hallo Martin,

vom gleichen Typ kann ich das andere consularische Bürschchen aus ANTE beisteuern ...



constantin jr.jpg
constantin jr b.jpg

... ebenfalls mit satten Silbersud.
Das ist allerdings Münzstätte MHTE (Moneta Heracleae Thraciae, Epsilon), also 5. Offizin Heraclea.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5426
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 660 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von mike h » Mo 18.01.21 15:24

Hallo Lucius,

ich muss Homer Recht geben.
Ist die gleiche Münzstätte, wie bei mir.
Aber besser erhalten, bzw nicht so stark korrodiert wie meine.

Glückwunsch.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: Die Tetrarchie auf Münzen

Beitrag von Lucius Aelius » Mo 18.01.21 15:27

Besten Dank Homer und Martin für die Richtigstellung!
Dass es Herakleia ist freut mich umso mehr ...

Gruss
Lucius Aelius.
Gruss
Lucius Aelius

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzbestimmung sehr alte Münzen, uralte Münzen
    von Rezi » Di 16.06.20 02:57 » in Sonstige Antike Münzen
    6 Antworten
    1914 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Mo 22.06.20 20:16
  • 2€ Münzen
    von Revoar » Mi 11.11.20 11:04 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    744 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Reteid
    Do 12.11.20 20:23
  • Münzen Bestimmung
    von MB1986 » So 22.03.20 17:52 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    303 Zugriffe
    Letzter Beitrag von MB1986
    So 22.03.20 18:48
  • Hand auf Münzen
    von QVINTVS » Mi 05.02.20 17:37 » in Mittelalter
    2 Antworten
    519 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 06.02.20 13:07
  • 2 unbestimmte Münzen
    von Kiste » Mo 30.03.20 16:40 » in Mittelalter
    3 Antworten
    698 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kiste
    Di 31.03.20 12:26

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste