Republik - eine kleine Zeitreise

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 154
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von norbert » Di 14.06.16 23:16

Schick, Deine Kalliope.
Ich habe mich mal umgeschaut - eine schöne Serie. Leider auch nicht so günstig, wie die WM Bildchen...
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie "Denare der Republik"

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 511
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Pinneberg » Mi 13.07.16 07:49

Ich frage mal in diese Runde: Wisst ihr aus Literatur (oder habt es euch vielleicht bei einem Museums- Besuch gemerkt; meiner ist leider schon Sieben Jahre her), welche Denar- Typen aus republikanischer Zeit in Kalkriese gefunden worden sind?

Ich Danke!

Leif
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von chinamul » Mi 13.07.16 12:14

Die Menge der Republikdenare unterschiedlichster Typen, die in und um Kalkriese herum gefunden worden sind, ist so groß, daß man sie hier nicht alle anführen könnte. Silber bleibt ja bekanntlich Silber und überdauert darüber hinaus auch die Jahrtausende im Boden in der Regel besser als Aes-Münzen. Deshalb kann es überhaupt nicht verwundern, daß zum Zeitpunkt der Varusschlacht - die Republikprägung ist ja gerade erst vor gut 40 Jahren zu Ende gegangen - so mancher Silberling aus dieser Zeit noch in den Beuteln der Legionäre klimperte und nun gefunden werden konnte.
Literatur: Frank Berger, Kalkriese 1 - die Römischen Fundmünzen, Mainz 1996, ISBN 3-8053-1917-7

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 511
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Pinneberg » Mi 13.07.16 12:19

Hi!

Ja, das stimmt natürlich. Ich weiß, dass die Fundmünzen bei ca. 100 v. Chr. anfangen. Dabei sind z.B. auch Balbus- Denare, Legionärs- Denare sowie Caesar- Denarii.

Ich werde mal nach dem Buch gucken!
Grüße, Pinneberg

lilmaroni
Beiträge: 63
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von lilmaroni » So 25.09.16 19:30

Hallo zusammen,
da hier bei den "Republikanern" ja schon länger nichts mehr geschrieben wurde,
möchte ich euch mal einen vor Kurzem auf der Münzenmesse Stuttgart erworbenen Denar des Silanus zeigen, zudem ich auch Fragen hätte.

Silanus gesamt2 -  Forum.jpg
D. Iunius Silanus L. f. ; 91 v.Chr. ; Rom
Vorderseite: Romakopf mit Flügelhelm nach rechts, dahinter Kontrollzeichen (A)
Rückseite: Victoria in Biga nach rechts, oben Kontrollziffer (L?), im Abschnitt D. SILANVS. L. F. / ROMA
Cr. 337/3; Albert 1161

Liege ich mit dem "L" (könnte evtl. auch "LI" sein?) als Kontrollzeichen auf der Rückseite richtig? Bis jetzt habe ich nur kleinere Zahlen (bis maximal XXV) als Kontrollzeichen gesehen.
Ist bekannt, was der Sinn der Kontrollzeichen war?
Weiß zufällig auch jemand, was die Abkürzung "L. f." hinter dem Namen bedeutet?

Viele Grüße
Dominik

kiko217
Beiträge: 404
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Essen

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » So 25.09.16 20:09

Hallo Dominik,

Lf bedeutet Luci filius (Sohn des Lucius).

Grueber kennt als Kontrollzeichen auf dem Revers Zahlen bis XXX.

Schönen Abend noch

Kiko

lilmaroni
Beiträge: 63
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von lilmaroni » Mo 26.09.16 17:52

Hallo Kiko,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe mir gerade die ca. 260 Exemplare des Münztypes beim "British Museum Online catalogues" angesehen und tatsächlich nur Kontrollzeichen bis XXX gefunden.

Vermutlich ist das vermeintliche "L" bei meiner Münze wie bei diesem Exemplar des British Museum als etwas missglücktes "I" zu interpretieren!?

Es bleibt die Frage, welchen Nutzen die Kontrollzeichen hatten. Ist darüber etwas bekannt?

Gruß
Dominik

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 154
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von norbert » Di 27.09.16 21:01

Zu den Kontrollzeichen habe ich immer wieder gelesen, dass damit die Prozesse in der Prägeanstalt überwacht werden sollten. Was immer das genau bedeuten mag. Insbesondere, wenn wie hier zu einem Kontrollzeichen mehrere Stempel existieren.
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie "Denare der Republik"

kiko217
Beiträge: 404
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Essen

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Mi 28.09.16 16:02

Hallo,

seit Montag bin ich - endlich - stolzer Besitzer eines Crawford und auch des Wälzers "Arma et nummi" von Woytek! Nach erstem Durchsehen auch ein gutes Buch! Im Moment ist leider noch nicht genug Zeit, mit der konzentrierten Lektüre anzufangen.
Eigentlich hätte ich sogar noch deutlich mehr Literatur ersteigert, aber irgendwas funktionierte laut der Firma Rauch mit deren Computer nicht. Schade, aber als Kompensation haben sie mir die 25 € Transportkosten erlassen.

Da geht vor lauter Literatur folgender historisch interessanter Denar, der zeitgleich mitgeliefert wurde, fast ein bisschen unter.

3,6 g
Crawford, 502/2

Schönen Tag noch

Kiko
Dateianhänge
Brutus.jpg
Brutus 2.jpg

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 154
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von norbert » Mi 28.09.16 20:28

Das ist doch mal ein Fang.
Herzlichen Glückwunsch.
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie "Denare der Republik"

lilmaroni
Beiträge: 63
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von lilmaroni » Do 29.09.16 17:11

Besten Dank für deine Antwort, Norbert.

Kiko, Glückwunsch zur Literatur und vor allem zu dieser sehr schönen und interessanten Münze!


Gruß
Dominik

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Numis-Student » Mo 19.12.16 11:37

Hallo,
ich bin ausnahmsweise meiner Kaiserzeit untreu geworden und habe mir zwei republikanische Bronzen gekauft.

Den Quadrans konnte ich als M. Fabrinius bestimmen: https://www.acsearch.info/search.html?id=2845224

Zum As habe ich nur ein ähnliches Vergleichsstück gefunden: https://www.acsearch.info/search.html?id=300256 Dort unterscheidet sich das Monogramm etwas. Sind das tolerierbare Abweichungen oder ist es schon ein anderes Monogramm ?

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
As.jpg
Quadrans.jpg

Benutzeravatar
norbert
Beiträge: 154
Registriert: Sa 15.02.03 22:27
Wohnort: Berlin

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von norbert » Mo 19.12.16 21:16

Das Monogramm passt schon.
"PAE" Serie, Crawford 176/1; Albert 659.
Mit den besten Grüßen

Norbert
Galerie "Denare der Republik"

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11447
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Numis-Student » Di 20.12.16 12:13

Hallo Norbert,
danke für deine Bestätigung !

MR

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Peter43 » Di 20.12.16 17:36

Die römische Republik fristet in meiner Sammlung eher ein Schattendasein. Ich habe nur dann eine Münze gekauft, wenn sie mir historisch oder mythologisch interessant erschien. So war es auch bei diesem Quinar:

L. Rubrius Dossenus, gens Rubria
AR - Quinar, 1.82g, 13.80mm, 180°
Rom, 87 v.Chr.
Av.: Bärtiger Kopf des Neptun n.r., Trident über der li. Schulter
dahinter DOS - SEN (dieser Name erscheint nur auf Münzen!)
Rv.: Victoria, halbnackt, Kopf zurückgeworfen, in Zehenspitzengang n.l. gehend, hält über der li. Schulter Palmzweig, der mit 3 Kränzen geschmückt ist; re. vor ihr girlandengeschmückter Altar mit Omphalos, um den sich eine Schlange windet.
dahinter L.RVBRI
Ref.: Crawford 348/4; Sydenham 708; SRCV 262; Rubria 4
S+, etwas kleiner Schrötling

Victoria opfert an einem Altar des Asklepios, der sich auf der Tiberinsel in Rom befand, vielleicht wegen der Seuche 87 v.Chr., die die Armeen des Marius verheerte.
Interessanter Rev.-Typ, unzulänglich beschrieben in BMCRR, Crawford und Sydenham. Der selbe Altar mit Omphalos und Schlange trennt die beiden Gesichter des Janus auf einem As desselben Münzmeisters, Crawford 348/5, Taf. XLVI.

Der Typ des Omphalos, der von einer Schlange umwunden wird, stammt aus Pergamon, wohl aus dem Asklepiadeion. Aber er Omphalos steht dort nicht auf einem Altar. Ein solcher Altar mit Omphalos und Schlange gibt es aber z.B. auf Münzen des Commodus oder des Severus aus Nikopolis. Darüber gab es einmal eine Diskussion im amerikanischen Forum, weswegen ich diesen Denar kaufte. Ein Bild einer Münze aus Pergamon und einer Severusmünze aus Nikopolis füge ich hinzu.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
dossenus_Cr348.4_#2.jpg
pergamon_BMC158_#2.jpg
nikopolis_14_sept_severus_HrHJ(2013)8.14.47.09corr_#2.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    941 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Könnte das eine Silbermünze der röm. Republik sein?
    von moneypenny » Di 15.05.18 16:57 » in Römer
    3 Antworten
    494 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Di 15.05.18 18:29
  • 2 kleine Roemer
    von papilion » Fr 29.12.17 06:05 » in Römer
    4 Antworten
    616 Zugriffe
    Letzter Beitrag von papilion
    Fr 29.12.17 10:30
  • Kleine Goldmünze 0'80 gr. 14'23 mm
    von Jerónimo Martinez » So 12.11.17 20:54 » in Mittelalter
    2 Antworten
    671 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jerónimo Martinez
    Mo 13.11.17 18:01
  • kleine römische Münze
    von Münzsammler2007 » So 24.02.19 08:18 » in Römer
    3 Antworten
    441 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Di 26.02.19 19:39

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste