Republik - eine kleine Zeitreise

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Erro
Beiträge: 175
Registriert: Sa 05.02.11 11:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Erro » Mi 07.10.20 20:22

Hallo Lucius,
das hilft auf jeden Fall sehr viel weiter.
Der Unterschied zwischen der Gottheit an sich und der Personifizierung ist oft nicht einfach.
Und das bei dem Göttergewusel. Manchmal hat Monotheismus auch Vorteile . . .
:drinking:
Danke Dir für Deine Mühe.
Gruß & schönen Abend!
"Töte mir den letzten Nerv. Mit ihm alleine will ich auch nicht mehr leben."

hjk
Beiträge: 1085
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von hjk » Mi 07.10.20 21:02

Kannst ja vielleicht auch noch mal ein bisschen auf "Imperium-Romanum" rumstöbern. Schade, dass diese Seite nicht mehr gepflegt werden konnte - aber unter http://imperiumromanum.com/religion/ant ... _index.htm" findest Du dann trotzdem unter "Große Götter", "Kleine Götter" usw. recht interessante Informationen.
:D

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4440
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Zwerg » Mi 07.10.20 21:44

Meines Erachtens reichen im Bereich "römische Religion" irgendwelche Netzverweise nicht aus.
Die Kratzen immer nur ein wenig an der Oberfläche.
Das Thema ist viel zu komplex. Und noch steht nicht "Alles" im Netz.

Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1516
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von alex456 » Di 13.10.20 16:57

Hallo,
nach längerer Zeit habe ich mal wieder eine interessante Münze ergattern können. Einen Denar Titus Carisius, mit der Darstellung der Sphinx auf der Rückseite.
So weit ich herausfinden konnte bezieht sich die Darstellung auf Münzen wohl auf die Stadt Gergis, die in der Nähe des alten Troja gelegen haben soll und im 4. Jahrhundert vor Beginn unserer Zeitrechnung Münzen mit einer Sphinx geschlagen hat. Der Münzmeister wollte wohl hiermit einen Fingerzeig auf die Herkunft der Gens Julia, der ja Caesar angehörte, geben.
Diese stammte, laut ihrer Herkunftssage, von Aeneas ab, der zusammen mit seinem Vater Anchises und seinem Sohn Ascanius aus dem brennenden Troja entkommen sein soll und die Stadt Stadt Alba Longa, aus der Rom hervorging, gegründet haben soll.
Ob diese Herleitung nun stimmt oder nicht, jedenfalls eine sehr interessante Darstellung, wie ich finde.
Zumindest hat ja auch Augustus einen Siegelring mit einer Sphinx getragen.

Gruß
Alex

Titus Carisius
Denar, Rom, 46 v. u. Z.
Av. Kopf der Venus
Rv. Sphinx.
Cr. 464, 1 Syd. 983b
3,65g
Dateianhänge
544AF0F5-BAE9-4CBD-92AE-2B592FCDEDE5.jpeg
161945C3-CA84-45E0-9855-20C990B1610E.jpeg

kiko217
Beiträge: 547
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Di 13.10.20 23:01

Ein interessantes Stück! Beim Sphinx kann man noch viele Details erkennen, Glückwunsch!

Kiko

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1516
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von alex456 » Mi 14.10.20 07:27

Danke Dir! Die Rückseite war natürlich auch der Grund, warum ich das Stück erworben habe. Die Vorderseite interessiert mich in dem Fall nicht. In der Hand ist sie, wie so oft, noch deutlich schöner:-)

Gruß
Alex

antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von antoninus1 » Mi 14.10.20 08:45

Der Typ gefällt mir auch so gut, den suche ich auch noch. Vor 2 Jahren habe ich mal ein vorzügliches Stück, das günstig war, nicht gekauft, weil ich schon für andere Münzen mein Budget erschöpft hatte. Das ärgert mich heute noch :(

Die Büste auf der Vorderseite wird als Venus oder Sybille bezeichnet. Das scheint aber unklar zu sein (s.u.).
Und müsste die Sphinx hier nicht weiblich sein? Das ist ja nicht der ägyptische männliche Sphinx, sondern eindeutig (Brüste/Euter) die weibliche geflügelte griechische Sphinx (Theben/Rätsel/Ödipus), der gleiche Typ, den Augustus in seinem Siegelring hatte und auch auf Münzen (Cistophor) abbilden ließ.

Eine Münzbeschreibung von Roma Numismatics gibt wohl den aktuellen Kenntnisstand wieder:

"Woods suggests that a more likely explanation is that the sphinx, famous for its riddle, is a punning allusion to the moneyer's cognomen (which is not preserved), but in this hypothesis probably Balbus ('he who stammers, or speaks obscurely'). As for the obverse bust meanwhile, lacking any identifying features (and absent the prominent SIBYLLA of M. Torquatus' denarii), Woods argues this is probably the head of the reverse sphinx given its decidedly un-Roman headdress."
https://www.acsearch.info/search.html?id=6334197

Also die Sphinx als Bezug auf den Beinamen des Carisius, der Balbus (der Stotterer) gewesen sein könnte. Und der Kopf auf der Vorderseite ist dann weder Venus noch Sybille, sondern der der Sphinx, da sie keine römische Kopfzier trägt.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1516
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von alex456 » Mi 14.10.20 09:13

Danke für die zusätzlichen Informationen!

Gruß
Alex

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 310
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von jschmit » Mi 21.10.20 14:32

Diesen Quinar habe ich gestern bei Kuenker ersteigert, da keiner drauf geboten hat. Also dachte ich mir "den kannst du jetzt nicht so einsam zurück lassen" ;)

AR-Quinar, 97 v. Chr., Rom,

C. Egnatuleius; 1,88 g. Apollokopf r. mit Lorbeerkranz, unten Q//Victoria l. schreibt auf den Schild an einer Trophäe, unten Q.
Bab. 1; BMC 1076; Crawf. 333/1; King 36; Syd. 588. Herrliche Patina, sehr schön

Leider habe ich dazu keine Geschichte parat, wenn es denn überhaupt eine gibt.. ;)
Dateianhänge
rebu.jpg
quinar obv2.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4440
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Zwerg » Mi 21.10.20 15:18

Soll sich laut Crawford auf die Siege des Marius beziehen, analog zu Cr. 332/1.

Auf Seite 629 schreibt er dann noch einiges zu den Quinaren in Verbindung mit der Kolonisierungpolitik von Marius und den den Geldverhältnissen in der Gallia Cisalpina.
Ich liebe gedruckte Bücher!
Die nehmen nur soviel Platz weg.

Klaus

Übrigens ein hübsches Münzlein - jeder sollte einen Quinar besitzen :D
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 310
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von jschmit » Mi 21.10.20 15:51

Zwerg hat geschrieben:
Mi 21.10.20 15:18
Soll sich laut Crawford auf die Siege des Marius beziehen, analog zu Cr. 332/1.

Auf Seite 629 schreibt er dann noch einiges zu den Quinaren in Verbindung mit der Kolonisierungpolitik von Marius und den den Geldverhältnissen in der Gallia Cisalpina.
Ich liebe gedruckte Bücher!
Die nehmen nur soviel Platz weg.

Klaus

Übrigens ein hübsches Münzlein - jeder sollte einen Quinar besitzen :D
Da bin ich bei dir, was Literatur anbelangt werde ich zeitnah aufstocken ;) bis dato habe ich nur den Kampmann :D
Ja stimmt, das war der dritte Grund, da ich noch keinen besitze ;) wieso da keiner auch nur das Startgebot bedient hat weiß ich nicht.
Danke für die Info, ich lese mal was über diesen Marius ;)

Lg Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 310
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von jschmit » Mi 21.10.20 16:45

Also wir sprechen dann von Gaius Marcus und der war der Stiefonkel von J. Caesar? Na dann hab ich bei diesem Stück ja schon mal eine weit hergeholte Verbindung zu meinen Münzen aus der julisch-claudischen Dynastie :D

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12763
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 640 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Numis-Student » Mi 21.10.20 20:14

Zwerg hat geschrieben:
Mi 21.10.20 15:18
Ich liebe gedruckte Bücher!
Die nehmen nur soviel Platz weg.

Klaus

Übrigens ein hübsches Münzlein - jeder sollte einen Quinar besitzen :D
Bei allen vier Aussagen stimme ich Dir zu :mrgreen:

MR

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Republik ?
    von Pipin » Di 11.02.20 10:01 » in Griechen
    7 Antworten
    602 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Fr 14.02.20 10:00
  • Unbekannte röm. Republik
    von Sandbergkelte » Di 24.09.19 10:44 » in Römer
    4 Antworten
    384 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandbergkelte
    Di 24.09.19 18:58
  • Kupfermünze aus dem Osten der Republik?
    von moneypenny » Do 17.10.19 21:16 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Do 17.10.19 23:04
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    1145 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Bitte um Bestimmung: Republik Denar, Fälschung ?
    von wiktoa » Mi 27.05.20 09:40 » in Römer
    6 Antworten
    285 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    Fr 29.05.20 18:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste