Republik - eine kleine Zeitreise

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 1237
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Sa 30.01.21 09:07

kiko217 hat geschrieben:
Fr 29.01.21 19:10
Die Bronzen der Republik sind häufig so abgenudelt, dass sie keinen Spaß mehr machen
Dabei sind die kleinen Nominale meistens am besten erhalten, also bleistiftsweise Sem- und Quartuncias. Anscheinend spielten sie im Umlauf eine eher untergeordnete Rolle, andererseits sind die fetten frühen geprägten Asse auch sicherlich sehr problematisch in der Ausprägung gewesen.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Perinawa
Beiträge: 1237
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Perinawa » Di 09.02.21 14:16

Ein weiterer Silberling aus der Zeit des Bürgerkriegs...

P1210259.jpg

Denar
Rom
46 v.Chr.
Mn.Cordius Rufus
Av. Köpfe der Dioskuren mit lorbeerbekränztem Pilei rechts, darüber jeweils Stern - RVFVS III VIR
Rv. Venus Verticordia mit Waage und Zepter, auf ihrer Schulter Cupido - MN CORDIVS
3,85 Gr.
Cr. 463/1

In posting #1 dieses threads ist sie schon recht umfassend beschrieben: viewtopic.php?p=210548#p210548

Die Dioskuren sind bei meiner nicht so toll, dafür eine schön zentrierte Venus Verticordia.

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

kiko217
Beiträge: 645
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Mi 10.02.21 08:56

Und da ist eine schöne Patina im Feld, wie ich finde!

Kiko

kiko217
Beiträge: 645
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Sa 20.02.21 13:24

Hallo,

die beiden Herren auf den Münzen von Crawford 517/2 sind wohlbekannt: Es handelt sich um Antonius und Octavianus. Der Denar wurde wohl im Frühjahr 41 geprägt. Über das "Wo" herrscht kein voller Konsens. Es werden u.a. Athen, eine Wandermünzstätte und pauschal "Kleinasien" genannt. Vor kurzem stieß ich auf einen empfehlenswerten Aufsatz von Florian Haymann zu diesem Thema ("Der Perusinische Krieg und die Münzen für Marcus Antonius im Jahr 41"). Er legt dar, dass es sich bei der Prägestätte - u.a. aufgrund der 12-h-Stempelstellung und der Historie des Prägebeauftragten M. Barbatius- vermutlich um Ephesos handelt.
In der Legende auf der Vorderseite wird dieser Barbatius erwähnt. Interessant ist vielleicht noch, dass sich bei der Schreibweise des Namens zahlreiche Rechtschreibfehler eingenistet haben. Sear nennt BARRAT, RARRAT, RARBAT; BARBT. Ich habe mal bei acsearch die ersten 100 Exemplare untersucht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen: 94% richtige Schreibweise, 4% BARRAT, 2% RARBAT.

Weiter schönes Wochenende

Kiko
Dateianhänge
Barbatus AV.jpg
Barbatus RV.jpg

stilgard
Beiträge: 479
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von stilgard » Sa 20.02.21 18:51

schönes Stück, gefällt mir gut! So einen Denar suche ich auch noch, mal sehn, wann ich Gllück habe :-)

Gruß
Alex

kiko217
Beiträge: 645
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » So 21.02.21 10:04

Moinmoin,
ich hätte von euch auch eine kleine Bemerkung zu mener Legende RARBAT erwartet - aber vielleicht habt ihr zu flüchtig hingeguckt. Wenn dem so war, fühlt euch leicht getadelt :):):).
Umso mehr bin ich bei folgendem Stück auf euer Adlerauge und noch mehr auf eure Expertise angewiesen. Es wiegt ordnungsgemaäß 3,9 g, hat aber auf der Rückseite einige Unregelmäßigkeiten aufzuweisen, die ich mir nicht erklären kann. Zum einen ist da die Stelle links im Feld, wo eine Art Riss zu sein scheint und mitten auf dieser Stelle etwas überschüssiges Silber - fast schon wie gelötet. Und oben bei 1 Uhr ist die Prägung verschmiert, an der Stelle ist der Schrötling auch leicht gebogen. Was meint ihr zu den verdächtigen Stellen und zur Frage nach der Echtheit der Münze?

Schönen Sonntag noch

Kiko
Dateianhänge
Paullus Lepidus RV.jpg
Paullus Lepidus.jpg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4731
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Zwerg » So 21.02.21 10:55

Die Rückseite sieht schon komisch aus.
Stempelriß?
Wohl irgendwie manipuliert, auf jeden Fall unkoscher.
Würde ich mir auf keinen Fall in die Sammlung legen, den gibt es problemlos viel besser für vernünftiges Geld.
Bei häufigen Münzen sollte man einen gewissen Standard wahren - meine Meinung

Schönen Sonntag
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

kiko217
Beiträge: 645
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » So 21.02.21 22:26

Was genau meinst dumit manipuliert? Wurde er deiner Meinung nach in der Neuzeit in irgendeiner Weise restauriert/geschönt oder hältst du ihn für eine antike Fälschung?

Kiko

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5189
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 306 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von mike h » So 21.02.21 23:04

Oder war die Münze gebrochen und wurde wieder zusammengefügt?.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

kiko217
Beiträge: 645
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Mo 22.02.21 09:04

Nein, nach einem Bruch sieht sie unter der Lupe überhaupt nicht aus.

Kiko

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4731
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 265 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Zwerg » Mo 22.02.21 09:15

Rechts neben dem Kopf des Paullus sind moderne Kratzer, den Bereich links neben dem Kopf kann ich mir nicht erklären - komische Bläschen, im Feld links kann ein Stempelriß sein oder auch was modernes.
Ich bleibe dabei - muß man nicht sammeln

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 697
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von Amentia » Mo 22.02.21 09:44

Das links ist ein Stempelriss, da ein Stempelriss in den Stempeln ist dürfte es wohl auch weitere Stücke von denselben Stempeln geben mit diesem Riss , welche aus dem gleichen Stadium (Stempelzustand) oder früheren oder späterem Stadien (Stempelzuständen) stammen.
Gibt da leider sehr sehr viele verschiedene Stempel dieser Prägeserie somit dürfte man lange suchen um ein stempelgleiches Stück zu finden und wohl noch länger um eines zu finden aus einem späten Stempelzustand mit Stempelriss dazu habe ich keine Lust, hatte angefangen nur sind die verschiedenen Stempel nicht so einfach folglich auch nicht besonders schnell voneinander zu unterschieden, ich suche dann immer nach einem oder ein paar Details welche in genau diesen Stempeln anders sind als in den meisten anderen Stempeln und welche man schnell und gut sehen kann (das wäre hier z.B. dass das Kind rechts größer ist, in anderen Stempeln häufig links größer oder gleich groß etc.).
Natürlich kann man auch nach dem Stemelbruch direkt schauen auf Bildern nur ist es halt gut möglich, dass der schlecht sichtbar ist den kleinen Bildern in der Bildvorschau besonders in seinem Anfangsstadium.

kiko217
Beiträge: 645
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Republik - eine kleine Zeitreise

Beitrag von kiko217 » Mo 22.02.21 12:09

Um die Frage, ob diese Münze sammelwürdig ist, ging es mir diesmal nicht. Ich war einfach nur interessiert daran zu lernen, wie die vielen verschiedenen Beeinträchtigungen zustande gekommen sind. Deshalb vielen Dank für eure fachkundigen Erklärungen! Ich bin wieder ein bisschen klüger geworden.

Kiko

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Republik ?
    von Pipin » Di 11.02.20 10:01 » in Griechen
    7 Antworten
    657 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pipin
    Fr 14.02.20 10:00
  • Republik Denare
    von Gorme » Mo 21.12.20 10:30 » in Römer
    6 Antworten
    328 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Mo 21.12.20 14:26
  • Unbekannte röm. Republik
    von Sandbergkelte » Di 24.09.19 10:44 » in Römer
    4 Antworten
    444 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandbergkelte
    Di 24.09.19 18:58
  • Kupfermünze aus dem Osten der Republik?
    von moneypenny » Do 17.10.19 21:16 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    435 Zugriffe
    Letzter Beitrag von moneypenny
    Do 17.10.19 23:04
  • Bitte um Bestimmung: Republik Denar, Fälschung ?
    von wiktoa » Mi 27.05.20 09:40 » in Römer
    6 Antworten
    354 Zugriffe
    Letzter Beitrag von dictator perpetuus
    Fr 29.05.20 18:37

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste