Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Di 21.08.12 19:03

Hier noch ein Constantinus Max als Caesar

AV: FL VAL CONSTANTINUS NOB C
RV: GENIO POPULI ROMANI (Punkt)

Im Abschnitt PLC

26,5 x 29,5 mm, 11,1 Gramm schwer.
IMG_3001.JPG
IMG_3002.JPG
Er ist zwar nicht gereinigt, aber das hat auch Zeit...

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4546
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von quisquam » Di 21.08.12 19:18

Mir gefällt er so wie er ist.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Priscus
Beiträge: 794
Registriert: Sa 06.03.10 19:11
Wohnort: Sachsen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Priscus » Di 21.08.12 19:19

gruss martin,

bitte nicht reinigen!! der ist so schon sehr schön! ;)

priscus

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Di 21.08.12 20:01

Ich sagte doch: Der hat noch Zeit....

Da hab ich andere, die es weitaus nötiger haben.
IMG_3003.JPG
IMG_3004.JPG
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Fr 24.08.12 17:35

Auch den werd ich wohl so lassen, wie er ist.

Er spricht für sich selbst!
IMG_3007.JPG
IMG_3008.JPG
Der hat mich mein ganzes Taschengeld gekostet.... :wink:

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von beachcomber » Fr 24.08.12 19:15

wow, allerdings! wenn du da hand anlegst, sollte dich der blitz treffen! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Do 27.09.12 17:17

Beim Durchsehen meiner Sammlung ist mir (wiedermal) dieses Stück aufgefallen, und ich denke, das ich es Euch zeigen sollte:

Constantinus AVG
Virtus Exercit
E SIS * im Abschnitt
S F im Feld
ca 20 x 19 mm
3,3 g
IMG_3081.JPG
IMG_3080.JPG
Das Stück weist zwar Prägeschwächen in der Legende bzw. verstopfte Lettern auf, ist aber m. E. trotz geringfügiger Verfärbungen sehenswert.
Was meint Ihr zur Ausführung von Büste und Gefangenen?

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10570
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von beachcomber » Do 27.09.12 17:29

nettes stück und witzige ausführung der gefangenen! der mit dem sixpack scheint sich am kopf zu kratzen und zu fragen was war das denn da gerade?(als das feldzeichen eingerammt wurde) :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Fr 28.09.12 13:15

Sooo.... Maximus' Mutti ist endlich fertig!

FL HELENA AUGUSTA
SECURITAS REI PUBLICA
Cons im Abschnitt
B im linken Feld

18x 19mm, 3,1 g
IMG_3082.JPG
IMG_3083.JPG
Es ist zwar kein besonders aussergewöhnliches Stück, aber die Erhaltung ist m. E. zeigenswert.

Mir gefällt besonders die Constantinopolische Prägung wegen des natürlich erscheinenden Portraits.

Wenn das Vergleichsstück fertig ist, reiche ich es nach

Martin

Mittlerweile werden die Fotos besser
Kamp0139.004AR03.jpg
Zuletzt geändert von mike h am Sa 10.11.18 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12287
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Peter43 » Fr 28.09.12 16:15

Hübsch!
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Mo 01.10.12 17:23

Hier nun das Vergleichsstück aus Siscia:

E SIS im Abschnitt

17,5 x 19mm, 2,6 g

Wenn man mal vom Anschaffungspreis und den Korrosionsmarken absieht, fallen mir folgende Unterschiede direkt ins Auge:

Das Portrait aus Siscia ist insgesamt kleiner, als das aus Konstantinopel, die Kopfform ist deutlich länglich, die Frisur unterscheidet sich erheblich.
Auch ist das Gewand der Dame aus Siscia ziemlich schmucklos.

Auf der Rückseite fällt bei dem Stück aus Siscia die plumpere Kopfform der Securitas auf, sowie der abweichende Stil des Kleides.

Alles in Allem würde ich sagen, das das Stück aus Constantinopel künstlerisch erheblich sorgfältiger ausgeführt wurde.

Mir drängt sich der Verdacht auf, das die Qualität der Ausführung irgendetwas mit der Nähe zum "Herrschaftssitz" zu tun haben könnte....

Was meint Ihr dazu???
IMG_3088.JPG
IMG_3089.JPG
Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 01.10.12 18:26

mike h hat geschrieben: Alles in Allem würde ich sagen, das das Stück aus Constantinopel künstlerisch erheblich sorgfältiger ausgeführt wurde.

Mir drängt sich der Verdacht auf, das die Qualität der Ausführung irgendetwas mit der Nähe zum "Herrschaftssitz" zu tun haben könnte....

Was meint Ihr dazu???
Nehme ich sicher an. Die Einrichtung von Münzstätte und Hauptstadt (in dieser Reihenfolge) fand ja in der zweiten Hälfte der 320er Jahre statt, und die Münzstätte in Constantinopel nahm den Betrieb auf, während die Münzen für Helena gerade geprägt wurden. Die Arbeiter wurden wohl aus anderen Münzstätten abgeordnet, und die Münzmeister trauten sich sicher nicht, ihre letzten Nasenbohrer dem Kaiser in seine neue Stadt zu schicken - sie hätten leicht in Ungnade fallen können.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Mo 01.10.12 18:49

Hallo Homer,

vielen Dank für deine Ausführungen. Klingt absolut logisch.
Das würde aber gleichzeitig zu der Schlussfolgerung führen, das sich diese Tatsache hauptsächlich auf einen eng begrenzten Zeitraum beziehen würde.
Oder ist bei späteren Familienmitgliedern ein ähnlicher Zusammenhang zu erkennen. ( Ich werde mal darauf achten...)

In meiner Erinnerung sehe ich auch diesen Zusammenhang bei den Herrschern früherer Jahrhunderte in Bezug auf die Münzstätte ROM.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4920
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von mike h » Sa 13.10.12 15:40

Um das Thema nochmal anzustossen:

Ich denke nicht, das wir bereits alle Familienmitglieder, resp. alle schönen oder seltenen Stücke gesehen haben.

Hier eine Gedenkmünze des Constantinus Max zu Ehren seines verstorbenen Vaters:

AV: DIVO CONSTANTIO PIO

RV: MEMORIA FELIX (Trier)

24 x 26 mm, 5,2 g
IMG_3124.JPG
IMG_3123.JPG
Würde mich interessieren, ob das Stück ursprünglich mal versilbert war, oder ob es sich bei den silbrigen Ausblühungen um Zinn handelt.
Leider ist die Patina bereits ziemlich dick und spröde, so das eine vollständige Reinigung unmöglich ist.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 13.10.12 16:05

Als Follis dürfte das Stück schon versilbert gewesen sein. Und es paßt auch zur guten Erhaltung, daß Silbersudreste noch vorhanden sind, denn lange haben die im Umlauf nicht gehalten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Constantin II. mit falscher Rückseite
    von ischbierra » Sa 05.10.19 14:21 » in Römer
    6 Antworten
    755 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 06.10.19 19:50
  • Folles des Constantin I. - Gewichtsunterschiede
    von KarlAntonMartini » Fr 10.04.20 18:08 » in Römer
    5 Antworten
    361 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 10.04.20 19:39
  • versteigere seltene Euro KMS PP aus Luxemburg
    von Jules » Mo 07.09.20 16:48 » in Tauschbörse
    4 Antworten
    75 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jules
    Di 08.09.20 13:51
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53
  • Drei unbestimmte Stücke
    von Firenze » So 19.04.20 13:41 » in Mittelalter
    4 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von TorWil
    Mo 20.04.20 21:06

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste