Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 760
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Fr 18.12.20 21:18

@ Homer

In der Tat, da hat die Ästhetik etwas gelitten. :lol: Lag es an dem Konsum
von etwas zuviel Moselwein?
Hatte den Mars noch frei gestellt und dann noch gedacht, nee,
weiß nicht, aber jetzt zeige ich ihn extra. :P
mars.jpg
vg Laurentius
"Friede im Himmel"

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 760
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Sa 19.12.20 12:05

....so, weiter geht´s. So langsam schließt sich der Sack betreffend des Sammelgebietes der
Constantin-Prägungen und der Offizin PTR.

Constantinus I., Follis Trier, 307-308 n.Chr.
∅ 26mm, 6,0g
AV: IMP CONSTANTINVS PF AVG - Büste m. Panzer u. Lorbeerkranz n.r.
RV: GENIO POP ROM - Genius steht n.l., hält Füllhorn u. Patera
S-A, PTR, RIC 770, K 136.19
Wie ich finde noch ein sehr junges Portrait des Constantinus, wohl
geprägt kurz nach der Ernennung, bzw. der Ausrufung zum Augustus.
constantine genio ptr.jpg
Später werde ich noch ein weiteres Exemplar und die Geschichte dahinter vorstellen,
welches sozusagen der Anlass zum sammeln dieser Serie war.

vg Laurentius
"Friede im Himmel"

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 760
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Laurentius » Sa 19.12.20 14:33

Mit folgender Münze möchte ich an unseren unvergessenen und hochgeschätzten Freund
und Sammlerkollegen Imperator44/Andreas erinnern.
Im Frühjar 2012, kurz vor seinem Tod, telefonierte ich noch mit Andreas. Ich rief ihn
an, um mich nach seinen Gesundheitszustand zu erkundigen. Er schilderte mir den schweren
Verlauf der Krankheit und das es ihm wirklich nicht gut ging. Zum Schluss des Gespräches, welches
unser letztes persönliches war, sagte er noch wortwörtlich:

"Ich möchte Dir ein Geschenk machen. Ich habe hier einen Constantin mit einem stolzen Mars.
Eine Münze die ich selber gefunden habe und die fast so, in diesem Zustand, aus dem Boden
kam. Nimm du sie, das wäre ein toller Start für eine Trierer Serie."

Zwei Tage später war dann folgende Münze in meinem Briefkasten.

Constantinus I., Follis Trier
∅ 26-27mm, 6,7g
AV: IMP CONSTANTINVS PF AVG - Büste m. Panzer u. Lorbeerkranz n.r.
RV: MARTI PATRI CONSERVATORI - Mars steht n.r., hält Speer und Schild
S-A, PTR, RIC 772a, K 136.28
constantine mars ric 772a ptr.jpg
Nun, den Auftrag habe ich in Ehren angenommen und ich werde ihn natürlich auch zu Ende führen.
Spezialisiert auf AE Münzen und die Offizin PTR, weil in dieser Offizin die meisten Münz-Typen unter
Constantin geprägt wurden. Ich unterscheide hier in Typen und nicht Varianten, weil dies wohl nicht
real umsetzbar wäre.
Was ich noch dazu sagen wollte, antike Münzen sind Zeitzeugen unserer Geschichte. Historisch wie auch
persönlich. Jedes Exemplar ist ein Unikat und erzählt seine eigene Story. Sie erinnern uns jeden Tag daran,
das das persönliche Leben begrenzt ist. Doch die Geschichte lebt weiter. Die Religionen haben sich im Laufe
der Jahrtausende verändert, doch die Menschen dahinter sind die gleichen geblieben. Was zählt ist der Glaube.
Der Glaube an das ewige Leben oder die Wiedergeburt. Dieser war schon viele tausend Jahre vorhanden. Oft
wurden Gräber Richtung Osten ausgerichtet. Der Aufgang der Sonne als Symbol für die "Unsterblichkeit". Egal
was passiert,jeden Tag geht die Sonne auf. Oder die Münze für den Fährmann, als Obolus für die Fahrt ins
Totenreich. Die Menschen haben sich immer schon Gedanken gemacht. Und ich finde nicht ohne Grund. Da
muss noch mehr sein!
Jeder kann natürlich glauben was er will, das ist ganz individuell. Wichtig ist, das man glaubt. Man kann auch
an nichts Glauben, aber selbst dann glaubt man.

So, das war jetzt quasi das Wort zum Sonntag, ich wünsche Euch noch ein gediegenes und vor allem gesundes
Wochenende

vg Laurentius
Zuletzt geändert von Laurentius am Sa 19.12.20 17:34, insgesamt 4-mal geändert.
"Friede im Himmel"

Perinawa
Beiträge: 1156
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Perinawa » Sa 19.12.20 15:48

Schaurigschöne Story... vielen Dank!

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Folles des Constantin I. - Gewichtsunterschiede
    von KarlAntonMartini » Fr 10.04.20 18:08 » in Römer
    5 Antworten
    402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 10.04.20 19:39
  • Constantin II. mit falscher Rückseite
    von ischbierra » Sa 05.10.19 14:21 » in Römer
    6 Antworten
    811 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 06.10.19 19:50
  • Probus, seltene Variante
    von aurelius » Di 29.12.20 08:38 » in Römer
    1 Antworten
    327 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 29.12.20 14:08
  • versteigere seltene Euro KMS PP aus Luxemburg
    von Jules » Mo 07.09.20 16:48 » in Tauschbörse
    4 Antworten
    80 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jules
    Di 08.09.20 13:51
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    820 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste