Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 730
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 01.12.21 04:28

Wir hatten hier im Forum ja gerade den nummus mit dem "Sonnenhalo" - der soll ja auch einen Bezug zur Schlacht an der Milvischen Brücke haben.
Achja, die Brücke und der damit verbundene Sieg über Maxentius 312, das Schlüsselelement im Leben des Constantins - der Sieg über Licinius 324 und die Erlangung der absoluten Macht hingegen nur eine Fussnote im Leben des Constantin 🤔?
jschmit hat geschrieben:
Di 30.11.21 18:17
... nachdem Byzantion von Constantin in Konstantinopel umbenannt wurde (330 n.Chr.) ...
Nur so am Rande: "... 326. The present author has suggested that Constantine opened the new mint during his visit. Although the city was not yet inaugurated, the first coins show that the name Constantinopolis was already in use" (Ramskold, Constantine's Vicennalia and the Death of Crispus).

Danke Homer für deine interessanten Anmerkungen.
Ich möchte aber bspw. auch auf Fausta hinweisen, von der gibt es rückseitig auch Stern im Kranz - aber mit anderer Interpretation 😉.
Und noch einmal die Frage:: woher wissen wir denn, dass der Typ 330 emittiert wurde? Achso, die Quellen. Was, wenn nun erst bspw. 337-340? (330 - lt. den Quellen - kam ja schon die Massenausgabe Roma/lupa heraus).
Noch was: Nikomedia war seit Diocletian Kaiserstadt, Constantin residierte auch dort, hier beging er die Eröffnungsfeierlichkeiten seiner vicennalia (was für eine Demütigung der Stadtrömer und wohl der letzte Tropfen, der das Fass Mitte 326 zum Überlaufen brachte) - und da gab es keine Gedenkprägung. Nun wird Constantinopel (die Stadt war ja nur zweite Wahl, anfangs wurde eine ganz andere favorisiert) neue Reichsmetropole und gleich sooo propagandistisch gefeiert?

Nun aber 🤐

Übrigens, ich finde deine Münze auch toll (siehe mein erstes posting).
Wenn ich Fragen stelle heisst das nicht, dass ich dir die Freude eintrüben möchte. Ich will deiner Münze nicht den geschichtlichen Bezug absprechen, ich hinterfrage nur kritisch. Es soll schon vorgekommen sein, dass dann etwas noch viel Interessantes herauskommt.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6087
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von justus » Mi 01.12.21 08:36

Lucius Aelius hat geschrieben:
Mi 01.12.21 04:28
Noch was: Nikomedia war seit Diocletian Kaiserstadt, Constantin residierte auch dort, hier beging er die Eröffnungsfeierlichkeiten seiner vicennalia … ?
Die 15. Trierer Teilstückemission weist 11 verschieden „Auswurfmünzen“ (Constantin I, Crispus, Constantin II, Constantius II) anlässlich der Feierlichkeiten zu den Vicennalien Constantin I, sowie seines Sieges über Licinius I auf. Das Fest wird auf den 25.07.326 AD datiert. Es ist daher IMHO von einer Anwesentheit des Kaisers zu diesem Fest auszugehen.

Die Auswurfmünze von Constantin I zeigt auf der Vorderseite die belorbeerte Kopfbüste des Kaisers n. r. Die Rückseite die Legende CONSTAN/TINVS/AVG in 3 Reihen untereinander. Darüber eines Siegeskranz. Im Abschnitt PTR bzw. STR. (vgl. Zschucke 15.1)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 730
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Lucius Aelius » Mi 01.12.21 09:55

justus hat geschrieben:
Mi 01.12.21 08:36
Lucius Aelius hat geschrieben:
Mi 01.12.21 04:28
Noch was: Nikomedia war seit Diocletian Kaiserstadt, Constantin residierte auch dort, hier beging er die Eröffnungsfeierlichkeiten seiner vicennalia … ?
Die 15. Trierer Teilstückemission weist 11 verschieden „Auswurfmünzen“ (Constantin I, Crispus, Constantin II, Constantius II) anlässlich der Feierlichkeiten zu den Vicennalien Constantin I, sowie seines Sieges über Licinius I auf. Das Fest wird auf den 25.07.326 AD datiert. Es ist daher IMHO von einer Anwesentheit des Kaisers zu diesem Fest auszugehen.

Natürlich hast du absolut recht, ich hätte das präzisieren sollen:

Am 25. Juli 325 n.Chr. begannen in Nicomedia im Beisein des Kaisers Constantin * die Festlichkeiten zu seinem Regierungsjubiläum. Die triumphalen Abschlussfeiern sollten ein Jahr später, am 25. Juli 326 n.Chr., in der Hauptstadt Rom beginnen, wohin Constantin auf dem Landwege reisen wollte.
Die im Codex Theodosianus 11 angegebenen Daten und Orte geben einen Überblick zur mehrmonatigen Reise dorthin; wo der Codex Lücken oder Unklarheiten enthält, helfen numismatische Beweise weiter. Neben Nicomedia und Trier (die Residenzstadt des Crispus) gaben die auf der Route des Kaisers liegenden Münzstätten Thessaloniki, Sirmium und Ticinium Goldmünzen aus, zudem emittierten Constantinopel, Cyzicus, Siscia und Rom dynastische Bronzen, die ebenfalls zum Münzprogramm der vicennalia gehörten; an diesen Orten wurde aber nur während der Dauer des kaiserlichen Aufenthalts geprägt.

Ramskold hat die vicennalia-Reiseroute von Constantin rekonstruiert:
Anfang 326 n.Chr. - Aufbruch von Nicomedia
Feb./März 326 - Heraclea
März 326 - Constantinopel (unsicher)
April/Mai 326 - Sirmium (unsicher)
Juni 326 - Siscia
6. Juli 326 - Mediolanum
18. (21.?) Juli 326 - Rom (anschließend am 25. Juli 326 Beginn der vicennalia-Abschlussfeiern)





* Der Kaiser hatte zuvor am 22. Juni 325 n.Chr. in Nicaea beim Konzil geweilt (Codex Iustiniani 1.19.2), welches am 21. Juli (nach Ramskold) endete.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von jschmit » Do 02.12.21 18:58

Ein weiterer Neueinkauf, eine Hand Gottes. Die hat mir doch in der Sammlung gefehlt und ich finde sie wirklich hübsch :-)
1.30g, 14mm, 12h

Die Flecken wurden erst nach der Verkleinerung so grün, möchte ich noch hinzufügen :-P
Dateianhänge
Screenshot_20211201-220713_Samsung Internet_copy_1440x659.jpg
Zuletzt geändert von jschmit am Do 02.12.21 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10602
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 02.12.21 19:02

"Reich mir die Flosse, Genosse"... Sehr hübsch! Das Mzz. dürfte SMANA oder SMANDelta sein.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von jschmit » Do 02.12.21 19:08

Danke dir! :-) so möchte ich diese Welt auch verlassen :-D
Laut Auktionshaus SMANB, aber da bin ich überfragt.

LG Joel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10602
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 02.12.21 19:26

Okay; ich bin mir mit Antiochia recht sicher, aber der Officina-Buchstabe ist Spekulation. Man müßte schon ein stempelgleiches Stück mit lesbarer Officina finden, um Sicheres sagen zu können.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von jschmit » Do 02.12.21 19:38

Jo, SMAN ist sicher, der letzte Buchstabe ist auch auf dem Originalfoto nicht zu erahnen. Könnte alles sein :-)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 730
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 03.12.21 05:25

Warum so ängstlich? Der officina-Buchstabe besteht doch - noch klar erkennbar - aus einer Spitze, also ist Homers erste Aussage in meinen Augen absolut zutreffend und Epsilon oder Beta können es bspw. nicht sein.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von jschmit » Fr 03.12.21 07:35

Die Spitze ist rundlich, ich warte mal ab bis sie da ist. ;-)

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 730
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 03.12.21 07:44

Die Spitze vom A in SMAN aber auch :wink:
Ich seh gerade, officina "I" wäre auch noch möglich
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von jschmit » Fr 03.12.21 08:09

Da hast du Recht ;-) wobei ich dann eher zum A tendiere, das I ist ja oben eher selten rundlich.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 995
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 470 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Schöne und seltene Stücke des Constantin I.

Beitrag von jschmit » Fr 03.12.21 08:39

Ich habs mir jetzt noch mal länger angeschaut und verglichen. Ein B und ein D schließe ich nahezu aus. Das I eigentlich auch. Da die Spitze, wie Aelius sagte, ziemlich exakt die selbe wie beim A ist, dürfte das komplette Münzzeichen SMANA sein.

LG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Folles des Constantin I. - Gewichtsunterschiede
    von KarlAntonMartini » Fr 10.04.20 18:08 » in Römer
    6 Antworten
    890 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Mo 05.04.21 17:33
  • Constantin I. Sol invicto comiti (2 Gefangene)
    von jorgito » Di 23.02.21 12:43 » in Römer
    7 Antworten
    783 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jorgito
    Fr 26.02.21 17:58
  • Constantin I. IOVI CONSERVATORI AVGG NN
    von richard55-47 » So 04.04.21 19:48 » in Römer
    2 Antworten
    195 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
    Mo 05.04.21 09:00
  • Seltene Tetradrachme aus Leontinoi
    von Pinneberg » Fr 02.07.21 00:06 » in Griechen
    2 Antworten
    393 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Fr 02.07.21 10:52
  • Seltene Dmark Scheine
    von Eric_der_Sammler » Mo 24.05.21 12:55 » in Banknoten / Papiergeld
    2 Antworten
    600 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ThomasM
    Mo 24.05.21 15:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste