Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Kaiser, Dynastien und Münzstätten

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 528
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Pinneberg » Fr 16.02.18 23:49

https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... ot=3667980 ein weiteres Bild. Die Oberflächen sind zwar etwas rau, aber für mich unbedenklich.
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1237
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex456 » Sa 17.02.18 00:09

Nun gut, wenn ich mich nicht täusche , ist das die selbe Münze, oder? Beweisen tut das nichts. Wie gesagt, beweisen kann ich auch nichts! Aber was mich stutzig macht ist, dass der Rand nicht geprägt wirkt. Aber nicht nur das Bild des Randes lässt mich auch aus einem weiteren Grund zweifeln.
Bei der Prägung war der Av.-Stempel im Prägestock eingelassen, während der Rv.-Stempel frei auflag und geschlagen wurde, so dass sich eine konvexe Prägung ergeben musste.
Daher ist es sehr komisch, dass der Adler besser ausgeprägt ist als der Perlenkranz.
In der Quintessenz ist dies mein primärer Grund zu zweifeln. Aber -wie sagt man so schön- ohne Gewähr!

Gruß
Ale

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 528
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Pinneberg » Sa 17.02.18 00:41

Darum ging es- auf dem zweiten Bild kann man meiner Meinung nach die Münze und die Prägung gut erkennen.
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1990
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mynter » Sa 17.02.18 09:35

alex456 hat geschrieben:Nun gut, wenn ich mich nicht täusche , ist das die selbe Münze, oder? Beweisen tut das nichts. Wie gesagt, beweisen kann ich auch nichts! Aber was mich stutzig macht ist, dass der Rand nicht geprägt wirkt. Aber nicht nur das Bild des Randes lässt mich auch aus einem weiteren Grund zweifeln.
Bei der Prägung war der Av.-Stempel im Prägestock eingelassen, während der Rv.-Stempel frei auflag und geschlagen wurde, so dass sich eine konvexe Prägung ergeben musste.
Daher ist es sehr komisch, dass der Adler besser ausgeprägt ist als der Perlenkranz.
In der Quintessenz ist dies mein primärer Grund zu zweifeln. Aber -wie sagt man so schön- ohne Gewähr!

Gruß
Ale
Bei den Vespasiandenaren im Kampmann, bei denen es sich durchweg um gut erhaltene Exemplare handelt, ist der Perlkreis stets schlecht ausgepraegt. Ich habe den Eindruck, dass die Schroetlinge zu dieser Zeit in der Regel recht knapp gearbeitet sind.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1237
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von alex456 » Sa 17.02.18 09:40

Hallo,
wie gesagt, es ist eher nur ein ungutes Bauchgefühl. Du hast das Stück in der Hand und wirst daher auch besser beurteilen können, ob meine vermeintlichen Beobachtungen wirklich der Realität entsprechen.

Gruß
Alex

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1990
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mynter » Do 05.04.18 20:38

Zwerg hat geschrieben:Ich war am Anfang ein wenig skepitsch wegen der ausgeprägten Krallen des Adlers.
Das scheint aber nur ein Stenpelschneider zu sein, der den Adler in genau dieser Form abbildet.

Nettes Münzlein !

Grüße
Zwerg
Hier sind die Krallen ebenso geschnitten. Ob derselbe Stempelschneider am Werk war https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... ot=3928892 ?
Zuletzt geändert von Mynter am Fr 06.04.18 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von mike h » Do 05.04.18 20:42

Hält der Adler ein Blitzbündel in den Krallen?
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Mynter
Beiträge: 1990
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von Mynter » Fr 06.04.18 18:01

mike h hat geschrieben:Hält der Adler ein Blitzbündel in den Krallen?
ja, sieht so aus.
Grüsse, Mynter

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1576
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kijach » Mo 07.05.18 15:54

Für die Rückseiten-Liebhaber hier ein paar Denare zum begutachten. Ich glaube der Typ mit der Urne wurde hier noch nie gezeigt! 8)
Dateianhänge
20180505_104558.jpg
20180505_104315.jpg
20180505_103639.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

kiko217
Beiträge: 429
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kiko217 » Mo 07.05.18 19:00

Die Urne fehlt mir auch noch - schönes Stück!

Immerhin konnte ich jetzt meinen ersten Titus- Sesterzen ersteigern, die irgendwie nicht so häufig vorkommen wie ich früher mal dachte. Es ist nur eine 08/15-Rückseite (sowohl Erhaltung als auch Typ), aber das Porträt hat ungefähr meine geschmackliche und preisliche Kragenweite.
Er wiegt 28,2 g.

Schönen Abend noch

Kiko
Dateianhänge
P1000389.JPG
P1000388.JPG

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1576
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kijach » Mo 07.05.18 19:27

Schöner Sesterz! So einen guten habe ich leider noch nicht, nur mittelmäßige Erhaltung.
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

kc
Beiträge: 2931
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kc » Mo 07.05.18 19:43

Tolles unberührtes Stück mit gutem Porträt :)
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1576
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kijach » Mo 07.05.18 19:51

Einen schönen Sesterz konnte ich von Vespasian aber für mich ergattern :P
Dateianhänge
31959847_1662064453875093_423569910954721280_n.jpg
31969804_1662064460541759_1549580357370642432_n.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

kc
Beiträge: 2931
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kc » Mo 07.05.18 21:02

Der ist auch sehr ansehnlich. Die Lugdunum-Prägungen haben teilweise außergewöhnliche Porträttypen.
Der Sesterz ist RIC (neu) Nr. 1136 (C)

@Kiko
Dein Titus ist RIC (neu) Titus Nr. 170.

VG
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

kc
Beiträge: 2931
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Flavier - besonders schöne und seltene Exemplare

Beitrag von kc » Mo 07.05.18 22:18

Ich habe auch einen neuen Flavier bekommen :D

Domitian Sestertius
Obv. IMP CAES DOMITIAN AVG GERM COS XI, laureate head right, aegis on far shoulder.
Rev. S C, Emperor standing left, holding spear; German captive kneeling right before, presenting shield set amongst various arms.
Mint: Rome, AD 85

36mm 29.85g

BMC 299; RIC 279; C. 488; BN 320.
Dateianhänge
normal_Domitian_Sestertius_0.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Seltene Fehlprägung oder gewöhnlicher Fehler?
    von Jeremynwr » Mi 20.11.19 17:16 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Fr 22.11.19 15:53
  • Einseitiger Pfenning Ulm 15xx, seltene Ausführung?
    von Koltchak » Mo 29.10.18 21:36 » in Altdeutschland
    4 Antworten
    597 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    Do 01.11.18 10:29
  • Seltene Halb-Siliqua von Anastasius/Theoderich
    von Tejas552 » Mo 11.12.17 14:14 » in Byzanz
    0 Antworten
    552 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Tejas552
    Mo 11.12.17 14:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste